Kinder sind Zukunft - Mit Musik ins Leben

Tuesday, 20. March 2007 um 13:16 Uhr

Einladung zu Matinee und Konzert/ Aufzeichnung des NDR

Im Rahmen der ARD Themenwoche 2007 "Kinder sind Zukunft" veranstaltet NDR 1 Niedersachsen in Kooperation mit der Universität Hildesheim am 20. April, (11 bis ca. 16 Uhr), auf dem Hildesheimer Campus (Hörsaal 1 und Musiksaal) die Aufzeichnung einer Musiksendung mit dem Titel "Mit Musik ins Leben", die in der Reihe "Musikland" zeitversetzt ausgestrahlt wird. Den Auftakt der Veranstaltung um 11 Uhr gestalten Kinder, Jugendliche und Studierende.

Das Konzert zeigt an Beispielen aus der Region musikalische Gestaltungsformen und Entwicklungsmöglichkeiten vom Kindergartenalter über Schule, Musikschule, Begabtenförderung bis hin zum Studium auf. Um 13 Uhr folgt eine Podiumsdiskussion, in der Experten und politisch Verantwortliche unter anderem zur musikalischen Früherziehung und zu gesellschaftlichen Versäumnissen im Bereich der Musik Stellung beziehen. Präsident Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich betont im Vorfeld der Veranstaltung: "Es ist mir nicht nur ein persönliches Anliegen, sondern gehört zu dem universitären Bildungsauftrag, für die Musik zu werben und sie zu fördern. Im Profil der Stiftungsuniversität hat die Musik ihren festen Platz", bestätigt er.

Musik und ihre Bedeutung für die Entwicklung von Kindern und damit ihr Wert für die Entwicklung von Gesellschaft insgesamt stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung: "Wir wollen, dass man aufmerkt und Musik in ihrer vielschichtigen Bedeutung beachtet und vor allem ihre Potenziale in der schulischen und außerschulischen Erziehung erkennt", betont Prof. Dr. Mathias Kruse, Initiator und Professor für Musikpädagogik an der Universität Hildesheim. "Musik ist mitnichten eine Nebensache. Vielmehr lassen sich Kindern und Jugendlichen durch Musik die sozialen Fähigkeiten beibringen, für deren Vermittlung Lehrpläne sonst kaum Spielraum lassen. Dazu zählen Teamarbeit und genaues Zuhören ebenso wie das Engagieren für ein gemeinsames Ziel - beispielsweise ein Konzertauftritt", ergänzt Jan Hellwig, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Musik und Musikwissenschaft. Er und sein Kollege Willfried Beck machen seit Jahren mit außergewöhnlichen Musikprojekten in Hildesheim und Umgebung auf die Universität aufmerksam. Sie sind sich einig, dass auch das Verstehen und Interpretieren von Texten, wie auch das Ausdrücken und der Umgang mit Gefühlen in der Musikvermittlung geübt werden und somit gerade Jugendliche eine wichtige Zielgruppe musikalischer Förderung sein sollten. Ihre Idee, an der Universität Hildesheim unter dem Motto "Mit Musik ins Leben" einmal ein musikalisches Forum zu veranstalten, überzeugte NDR-Musikredakteur Rudolf Krieger, der die Aufzeichnung leitet und auch die Moderation der Podiumsdiskussion übernimmt.


Kontakt:
Wilfried Beck, E-Mail: willfried.beck(at)web.de, Telefon: 05121-270306