In der Kürze liegt die Chance: Hildesheimerin macht IMIT-Master in 7 Semestern und neuen Studierenden Mut

lundi, 03. juillet 2006 um 00:00 Uhr

Von der Jungstudierenden zur Wissenschaftlerin – die deutschen Hochschulen stellen um und die Hildesheimerin Anneke Neumann ist den neuen Weg gegangen

Eine ehemalige Hildesheimer Jungstudierende dürfte die europäischen Wissenschaftsminister mit ihrem Werdegang verzücken. Bildet er doch genau das ab, was die Minister in Beschlüssen zur Europäisierung der Hochschul- und Forschungspolitik 1998 eingeleitet und in der "Erklärung von Bologna" 1999 festgelegt haben. Jungstudierende, Bachelor, Master, Wissenschaftlerin, Preisträgerin. Mit diesen Nachweisen im Werdegang weist die 23-Jährige wichtige Grundvoraussetzungen für eine internationale Karriere nach. Denn auch die Unternehmen loben die kurze Studienzeit und den Praxisbezug.

Das elfte Schuljahr verbrachte Anneke Neumann in New Mexico, um dort an der Moriarty High School ihr High School Diploma abzulegen. Das war zwei Jahre vor ihrem Abitur und ein Jahr vor ihrem Jungstudium, mit dem die Hildesheimerin das umgesetzt hat, was damals noch fast unmöglich erschien: Sie ist als Schülerin an die Uni gegangen.

Als Jungstudierende hat sie vom Wintersemester 2001/02 bis zum Sommersemester 2002 parallel zur Schule Veranstaltungen an der Uni Hildesheim im Bachelor-Studiengang "Informationsmanagement und Informationstechnologie" (IMIT) besucht, der die Kompetenzfelder Informationstechnologie, Betriebswirtschaft/Management und Informationswissenschaften bündelt. Sie gehörte zu den ersten Schülerinnen und Schülern, die diesen frühen Schritt in die Uni für sich genutzt haben. In Niedersachsen zählte die Uni Hildesheim zu den ersten Hochschulen, die in Absprache mit den Schulen das Jungstudium entwickelt haben.

Vom Jungstudierendenangebot zum offiziellen Bachelor-Studium "Informationsmanagement und Informationstechnologie" war es für Anneke Neumann ein direkter übergang. Neben dem intensiven Studium fand sie außerdem noch die Zeit, sich als studentische Hilfskraft an verschiedenen Instituten und als Dozentin in der Computer-Sommerschule zu engagieren. Nach ihrem Bachelor-Abschluss schloss sich nahtlos das Master-Studium an, zu dem sie an der Uni Hildesheim blieb.

In ihrer Masterarbeit befasste sie sich mit aktuellen Methoden zur Datenanalyse und ihrer Anwendung in der Marktforschung. Titel ihrer Arbeit "Individuelle und dynamische multidimensionale Skalierung – mit Anwendung in der Marktforschung". Den Master-Abschluss hat sie mit Auszeichnung bestanden.

Anneke Neumann erhält aufgrund ihrer herausragenden Studienleistun-gen den Förderpreis der IMIT-Partnerunternehmen der Universität Hildesheim. Und schon ist die Verknüpfung zur Wirtschaft hergestellt und der nächste Schritt getan. Seit Mai ist Anneke Neumann wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang "Informationsmanagement und Informationstechnologie" und arbeitet zielstrebig an ihrer Promotion.

 


Informationen zum Studiengang "Informationsmanagement und Informationstechnologie" unter: www.imit.uni-hildesheim.de


Bild: Anneke Neumann

Anneke Neumann

Zu den aktuellen Pressemeldungen