Gendoping im Spitzensport

Wednesday, 29. September 2010 um 09:54 Uhr

Tagungswoche für Nachwuchswissenschaftler an der Stiftung Universität Hildesheim (4.-9. Oktober 2010)

Auf Einladung von Prof. Dr. Stefanie Schardien und Prof. Dr. Swen Körner sind vom 4.-9. Oktober 2010 dreizehn Nachwuchswissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen zu Gast an der Stiftung Universität Hildesheim. Gemeinsam mit renommierten Gastreferenten aus den Geistes-, Sozial und Naturwissenschaften werden sie die Bedeutung des so genannten Gendopings für die Veränderung des Sports, die Rolle der Medien und soziokulturellen Rahmenbedingungen diskutieren. Ermöglicht wird die Klausurwoche durch das Bundesministerium für Bildung  und Forschung, das die Tagung mit rund 48.000 Euro fördert.

Im Rahmen der Klausurwoche laden die Institute für Evangelische Theologie und Sportwissenschaft und Sportpädagogik zu einer öffentlichen Veranstaltung ein: Am Donnerstag, den 7. Oktober 2010 findet um 18 Uhr im Auditorium des Michaelisklosters ein Abend zum Thema "Spitzenleistung? Gendoping - Neue Herausforderungen für Sport, Gesellschaft, Menschenbild" statt. Den Vortrag zur Frage "Wem gehört der Körper des Sportlers" hält Professor Dr. Hans-Ulrich Gumbrecht von der Stanford University, USA. Die Gäste der anschließenden Podiumsdiskussion sind Prof. Dr. Patrick Diel von der Sporthochschule Köln, Thomas Kistner von der Süddeutschen Zeitung und Prof. Dr. Rudhard K. Müller von der Nationalen Anti-Doping Agentur.