Fotografie und Neue Medien als regionale Profillinie

Saturday, 27. March 2004 um 16:17 Uhr

Kulturwissenschaftler Lars Spengler ist Projektbeauftragter, Gutachter und Moderator

Braunschweig ist als Standort der Fotoindustrie weltweit ein Begriff. Seit 1841 hatten die Innovationen von Voigtländer und später Rollei auf den Gebieten der Optik und Kameratechnik maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklungsgeschichte der Fotografie.

Aber inwiefern kann der Bereich Fotografie gegenwärtig als regionale Profillinie bezeichnet werden? Wie lässt sich diese gemeinsam mit den hier aktiven Museen, Archiven und Hochschulen verstärkt vermitteln sowie effizient und nachhaltig weiterentwickeln? Im Hinblick auf die Besetzung neuer Schwerpunktthemen für die eigene Förderpraxis beauftragte die in Braun­schweig ansässige Stiftung Nord/LB · öffentliche Lars Spengler mit der Erstellung einer Konzeptstudie, die diese Fragestellungen behandeln sollte. Als Assistent der Geschäftsführung am Museum für Photographie hatte Lars Spengler die regionale Fotoszene bereits kennengelernt. Die in Jahresfrist erstellte und Mitte 2003 vorgelegte Studie belegt mittels Be­stands­analyse der spezifischen Kompetenzen sowie der dokumentierten Ideen von über 30 Projektpartnern die großen Potenziale in Braunschweig, Wolfsburg und der Region. Zwei von Lars Spengler für diesen Kontext konzipierte Ko­ope­rationsmodelle - der Monat der Fotografie und das Zentrum für Fotografie und Neue Medien - sind besonders geeignet, den Bereich zum einen öf­fent­lichkeitswirksam zu vermitteln und zum anderen inhaltlich-struktuell zu stärken. Schwerpunkt könnte hierbei die interdisziplinäre Beschäftigung mit den Interdependenzen zwischen technischem Apparat und fotografischem Bild sein, die zudem eine überregionale Profilierung ermöglichen würde. Seit einer im Mai 2003 veranstalteten Fachtagung diskutieren die Projektpartner diese und andere Konzepte in Arbeitskreisen, die Lars Spengler im Auftrag der Stiftung als Projektbeauftragter moderiert. Ziel dieses vielversprechenden Prozesses ist die Weiterentwicklung der Profillinie "Braunschweig - Stadt und Region der Fotografie und Neuen Medien".