Erweiterungsbau am Hauptcampus beginnt 2013

Wednesday, 05. September 2012 um 18:25 Uhr

Der Haushaltsausschuss des Niedersächsischen Landtags hat in seiner Sitzung am Mittwoch dem Erweiterungsbau am Hauptcampus der Stiftung Universität Hildesheim zugestimmt. Rund 12 Millionen Euro aus Landesmitteln werden zur Verfügung gestellt.

Die Stiftung Universität Hildesheim ist in den vergangenen zehn Jahren räumlich und personell stark gewachsen. Die Studierendenzahlen stiegen vom Wintersemester 2001/02 bis zum Wintersemester 2011/12 von etwa 3700 auf 5700. Zu den drei großen, in Teilen bereits abgeschlossenen, Bauprojekten zählen der 2010 fertiggestellte Bühler-Campus für die Sprach- und Informationswissenschaften, der Umbau und die Erweiterung des denkmalgeschützten Kulturcampus Domäne Marienburg sowie der geplante Neubau am Hauptcampus (Marienburger Platz).

In seiner Sitzung Mittwoch, 05. September 2012, hat der Haushaltsausschuss des Niedersächsischen Landtags dem beabsichtigten Erweiterungsbau am Hauptcampus der Stiftung Universität Hildesheim zugestimmt. Rund 12 Millionen Euro aus Landesmitteln werden zur Verfügung gestellt.

„Die Zustimmung des Landtags ist für uns ein großer Schritt nach vorn. Nach dem Bühler-Campus und dem Kulturcampus Domäne Marienburg beginnt nun unser drittes großes Bauprojekt“, sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich am Mittwoch.

Auf rund 3600 Quadratmetern Hauptnutzfläche sollen im Neubau Seminarräume, Arbeitsräume für Studierende, Lernwerkstätten sowie ein Hörsaal entstehen. Unter anderem werden die Zentrale Studienberatung, das International Office, das Weiterbildungszentrum, die Dezernate für Finanzen sowie für Studienangelegenheiten und Transfer und das Studentenwerk OstNiedersachsen im Neubau angesiedelt.

Die Bauarbeiten beginnen auf dem nördlichen Teil des Parkplatzes Tilsiter Straße im Frühjahr 2013, der Erweiterungsbau soll zum Wintersemester 2014/15 fertiggestellt werden.