Workshop "Berufsorientierung für Jungen (aber auch Mädchen) ergebnisoffen gestalten"

samedi, 25. janvier 2014 um 17:01 Uhr

am 7.5.2014 in der Oberschule Gehren. Die Veranstaltung für Lehrkräfte wird vom Niedersächsischen Kultusministerium organisiert.

Berufsorientierung für Jungen (aber auch Mädchen) ergebnisoffen gestalten
Erst nach der Schule kommt die Berufsausbildung. Schon in der Schule jedoch werden die Weichen dafür gestellt. Werden dabei wirklich alle Begabungen gewürdigt und alle Türen in die berufliche Zukunft geöffnet? Oder verdecken Vorurteile über männliche (oder weibliche) Stärken und Schwächen, Vorlieben und Abneigungen den Blick auf das für den Einzelnen oder die Einzelne Mögliche und am besten Passende?
Die Schule kann bei der Berufsorientierung in mehrerlei Hinsicht eine positive Rolle spielen: durch eine kontinuierliche Förderung aller Einzelbegabungen unter kritischer Reflexion der geschlechtstypischen Lebenswelten, durch die Vermittlung von Kontakten in die ganze Vielfalt der Berufe und durch eine gute Vorbereitung auf den Übergang in die Berufswelt.
In diesem Regionalworkshop der Tagungsreihe „Auch Jungen wollen können – Bausteine für eine gendersensible Schul- und Unterrichtsentwicklung“ sollen Werkzeuge einer solchen individualisierten Berufsorientierung für Jungen (aber auch für Mädchen) an drei konkreten Ansatzpunkten erarbeitet werden:
- dem Kompetenzfeststellungsverfahren
- dem Zukunftstag für Mädchen und Jungen sowie dem Betriebspraktikum
- dem Bewerbungstraining

Anmeldung und weitere Informationen

(Link zur Textquelle)

 


iStockphoto: tumpikuja