Werkstattgespräch Jungenarbeit: Respekt-Achtsamkeit-Grenzüberschreitung

mercredi, 09. avril 2014 um 18:06 Uhr

für Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Jugend- und Sozialarbeit, am 21.05.2014 von 10 bis 16 Uhr in Hannover

Nach einem Impulsreferat von Olaf Jantz „Welchen Respekt verdienen Jungen und welchen sind sie bereit zu geben?“ und kurzen Erfahrungsberichten von Christoph Grote, mannigfaltig e.V. „aus Opfersicht“, HD Knoop, Männerbüro Hannover e.V. „aus Tätersicht“, Volker Weiß, Göttingen „aus Sicht der Schwulenbildung“ und Mathias Kühne, Magdeburg „aus Sich des verordneten Blicks Begegnung mit Respekt“ wollen wir uns mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

Fühlen sich Pädagog_innen angesichts der respektlosen, grenzverletzenden Jungen ohnmächtig?
Wie stellt die Forderung nach Respekt Hierarchien im pädagogischen Alltag her? Oder anders gefragt: wie respektvoll begegne ich als Fachkraft den Jungen wirklich?
Wie können wir also Achtsamkeit im jungengerechten Alltag als Basis respektvollen Handelns erlernen, entwickeln und vermitteln?


Einzelne Aspekte und Fragestellungen zum Thema Respekt können in moderierten Kleingruppen vertieft werden.

Kein Teilnahmebeitrag; für einen Mittagsimbiss ist gesorgt.

Weitere Informationen

(Link zur Textquelle)


Narariy Kryvosheyev / www.pixelio.de