Publikationen

Eva Schumann

Elternschaft nach Kinderwunschbehandlung, in: Katharina Beier/Claudia Brügge/Petra Thorn/Claudia Wiesemann (Hrsg.), Familienbildung mit Hilfe Dritter, Göttingen 2019, im Erscheinen.

Die aktuelle Rechtslage bei Inanspruchnahme einer Leihmutter, Gynäkologische Endokrinologie 2019, im Erscheinen.

„Trennungsfamilien“ – Reformbedarf im Kindschaftsrecht und bei der Familienförderung, in: RdJB 2019, im Erscheinen.

Gemeinsam getragene Elternverantwortung nach Trennung und Scheidung – Reformbedarf im Sorge-, Umgangs- und Unterhaltsrecht?, Gutachten B zum 72. Deutschen Juristentag, DJT-Gutachten, C.H. Beck, München 2018, 115 S. (auch veröffentlicht in: Verhandlungen des 72. Deutschen Juristentags Leipzig 2018, hrsg. von der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentags, Bd. 1: Gutachten, 2018, B 1-115)

§§ 1600 IV, 1600a IV BGB: Vaterschaftsanfechtung eines mittels Embryospende gezeugten Kindes, Anmerkung zu Saarländisches OLG Saarbrücken (Urteil v. 7.12.2017 – 6 UF 110/17), FamRZ 2018, S. 835 f.

Gemeinsam getragene Elternverantwortung nach Trennung und Scheidung, Reformbedarf im Sorge-, Umgangs- und Unterhaltsrecht?, NJW-Beilage 2/2018, S. 33-36.

Karina Seebode

Besprechung v. BGH v. 5.9.2018 zur Urteilsanerkennung in Leihmutterschaftsfällen, erschienen am 06.05.2019 auf abstammungsrecht.de

Es ist Zeit für eine umfassende gesetzliche Regelung der Solo-Mutterschaft, in: RdJB, im Erscheinen.

Welche Änderungen bringt das Samenspenderregistergesetz? in: Gynäkologische Endokrinologie, September 2018, Volume 16, Nr. 3, S. 195–200.

Welche Änderungen bringt das Samenspenderregistergesetz? in: Der Gynäkologe, August 2018, Volume 51, Nr. 8, S. 633–638.

Der Arbeitskreis Abstammungsrecht legt seinen Abschlussbericht vor, in: Der Gynäkologe, November 2017, Volume 50, S. 889 -992.

Friederike Wapler

Kinderrechte in der Rechtsordnung – eine Aufgabe für den Gesetzgeber?, in: Anne Röthel/Bettina Heiderhoff (Hrsg.), Schriften zum deutschen und ausländischen Familien- und Erbrecht, Band 25,.), Wolfgang Metzner Verlag, 2018, S. 45-74.

Leihmutterschaft und Familie, Reproduktive Autonomie und ihre Grenzen - Leihmutterschaft aus verfassungsrechtlicher Perspektive, in: Edward Schramm/ Michael Wermke (Hrsg.): Leihmutterschaft und Familie - Impulse aus Recht, Theologie und Medizin, Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018, S. 107-147.

Reproduktive Autonomie: rechtliche und rechtsethische Überlegungen in: Baer/Sacksofsky (Hrsg.). Schriften zur Gleichstellung, Autonomie im Recht - Geschlechtertheoretisch vermessen, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2018, S. 185-213.

Familie als Gegenstand der Rechtswissenschaft, in: Astrid Wonneberger/Katja Weidtmann/Sabina Stelzig-Willutzki (Hrsg.), Familienwissenschaft, Grundlagen und Überblick, Springer VS, Wiesbaden 2018, S. 385-415.

"Drittes Geschlecht" muss personenstandsrechtlich anerkannt werden, Anmerkung zum Beschluss des BVerfG, Beschluss vom 10.10.2017 - 1 BvR 2019/16, JM 2018, S. 115-117.

Anmerkung zum Beschluss des OLG Zweibrücken vom 28.11.2016, 3 W 115/16 (Ablehnung der Eheschließung eines gleichgeschlechtlichen Paares ), in: FamRZ 2017, S. 607-608.

Anmerkung zum Beschluss des BGH v. 06.09.2017, XII ZB 660/14 (Eintragung eines transgeschlechtlichen Vaters als "Mutter" in das Geburtenregister), in: FamRZ 2017, S. 1861-1862.

Das Kindeswohl: individuelle Rechtsverwirklichung im sozialen Kontext. Rechtliche und rechtsethische Betrachtungen zu einem schwierigen Verhältnis, in: Ferdinand Sutterlüty & Sabine Flick (Hrsg.), Der Streit ums Kindeswohl, Weinheim 2017, S. 14-51.  

Theresa Anna Richarz

(mit Prof. Dr. Kirsten Scheiwe): Aktueller Reformbedarf im Familien- und Abstammungsrecht, in: Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, erscheint demnächst.

(mit Prof. Dr. Anne Sanders): Trans and inter persons´ rights in Germany, erscheint im Januar 2020.

(mit Dr. Julia Schröder): Sexuelle Selbstbestimmung in der Sexarbeit – Deviante Praktiken, in: Sozial Extra, Vol. 42, Nr. 6 2018, S. 19-22.

(mit Lucy Chebout): Lesbische Eltern! Warum das Kindeswohl keinen Aufschub mehr verträgt., erschienen am 27.10.2018 auf dem Verfassungsblog. 

Mutter per Gesetz, in: Der Freitag, Ausgabe 26/2018.

(mit Lucy Chebout und Dr. Gudrun Lies-Benachib): Ehe für alle“ oder doch nur „Ehe light“? – Zur Bedeutung der Eheöffnung für gleichgeschlechtliche Paare, in: Berliner Anwaltsblatt 03/2018.

Welches Geschlecht kennt Recht?, in: verdikt 2/17, S. 12-15.

(mit Dr. Lisa Yashodhara Haller): Bericht zum 42. Kongress des djb „Reproduktive Rechte“ in: djbZ Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes, Seite 168 - 170, djbZ, Jahrgang 20 (2017), Heft 4.

Verbot der Leihmutterschaft – „und wer denkt an die Kinder?“, juwiss-Blog, erschienen am 09.05.2017

Kirsten Scheiwe

(mit Christoph Mecke): Gemeinsame Elternverantwortung - Eine rechtsvergleichende Studie zu Grundfragen und Problemen beim Elternkonflikt getrenntlebender Eltern. Göttingen 2018: Göttinger Universitätsverlag.

Der alternierende Aufenthalt des Kindes bei getrenntlebenden Eltern im Rechtsvergleich (Schweden, Australien und Belgien) in: Schumann/Coester-Waltjen/Lipp/Veit (Hrsg.) Das Wechselmodell – Reformbedarf im Kindschaftsrecht?, Göttingen 2018: Göttinger Universitätsverlag, S. 1-32.

Reformbedarfe bei der Regelung der gemeinsamen Elternverantwortung nach Trennung und Scheidung, NZFam 18/2018, 830-835.

Zwischen Autonomie und Kooperationszwang - Die Ausübung der gemeinsamen elterlichen Sorge getrenntlebender Eltern im Rechtsvergleich, in Fankhauser/Büchler (Hrsg.) 9. Schweizer Familienrecht§tage, FamPra.ch, Stämpfli, 39-58.

Familie und Elternschaft in Recht und Soziologie - über den Nutzen der Soziologie für die Familienrechtswissenschaft, NZFam 7/2018, S. 312-316. 

Das Kindeswohl im Recht - Funktionen eines unbestimmten Rechtsbegriffs und seine Auslegung, in: Tanja Betz/Sabine Bollig/Magdalena Joos/Sascha Neumann (Hrsg.) Gute Kindheit. Wohlbefinden, Kindeswohl und Ungleichheit. Reihe Kindheiten, Neue Folge. Weinheim: Beltz Juventa 2018, S. 84-100.

Die Ambivalenzen des ‚Privaten‘ aus feministisch-rechtswissenschaftlicher Sicht - ein Kommentar zu Beate Rössler, in: Susanne Baer/Ute Sacksofsky (Hrsg.) Autonomie im Recht - Geschlechtertheoretisch vermessen. Baden-Baden: Nomos Verlag, 2017.