Scan2Read-App von Loycos

lundi, 18. juillet 2016 um 10:23 Uhr

Scan2Read ist die erste inklusive Vorlese-App. Entwickelt wurde sie von Loycos, der österreichischen Agentur für barrierefreie Kommunikation. Mithilfe von QR-Codes kann der Benutzer sich Informationen vorlesen lassen. Unter anderem sind diese Informationen auch in Leichter Sprache.

Das Smartphone ist im Alltag ein unverzichtbarer Begleiter für den Großteil der Bevölkerung hierzulande geworden, vereint es doch zahlreiche unterstützende Funktionen und erleichtert uns mit Apps das Leben. Auch in Sachen Barrierefreiheit ist es für viele Menschen nicht mehr wegzudenken: So erleichtern bestimmte Apps zum Beispiel durch Sprachsteuerung die Bedienung des Smartphones oder sie zeigen barrierefreie Wegbeschreibungen an. In diesem Rahmen birgt auch Leichte Sprache ein gewisses Potenzial – gerade in Bezug auf die Informationszugänglichkeit über das Smartphone.

Das haben auch die Mitarbeiter von Loycos erkannt und mit Scan2Read eine Vorlese-App entwickelt, die den Zugang zu Informationen für Menschen mit Beeinträchtigungen erleichtert. Das Prinzip ist einfach: Nach der Installation, kann der Benutzer spezielle Scan2Read-QR-Codes einscannen und sich die hinterlegten Informationen vorlesen lassen. Daneben besteht auch die Möglichkeit, sich die Informationen, wenn vorhanden, in Leichter-Sprache oder als Video in Gebärdensprache anzeigen zu lassen. Durch diese multifunktionale Ausrichtung profitieren somit nicht nur Menschen mit Lernschwierigkeiten und geringen Lesekenntnissen, sondern auch Menschen mit Sehbehinderung und Hörgeschädigte.

Um auf die Informationen zugreifen zu können, müssen Unternehmen oder Institutionen die Inhalte selber erstellen und hochladen. Die App generiert dann den QR-Code, der so für die barrierefreie Informationsverbreitung genutzt werden kann. Eine Verwendung ist beispielsweise auf Flyern oder Gebrauchsanweisungen denkbar.

Scan2Read ist kostenlos und kann über den Apple- oder Google-Play-Store heruntergeladen werden.

Die Forschungsstelle Leichte Sprache gratuliert zu diesem inklusiven Meilenstein.

Weitere Informationen zur App finden Sie hier.