Geschäftsmodelle durch kreative Imitation entwickeln und risikoarm mit dem Lean Startup-Ansatz umsetzen

Name

Geschäftsmodelle durch kreative Imitation entwickeln und risikoarm mit dem Lean Startup-Ansatz umsetzen

Develop business models with creative imitation - implement business models at low risk using the lean startup approach

Veranstaltungsnr.

3262

Arbeitsform

(S), 2 SWS, 3 LP 

LehrendeR

Von Fromm (nicht verantwortlich, durchführend)

Weitere Personen: 

Prof. Pitsoulis (verantwortlich, nicht durchführend);

Julia Speckmann (nicht verantwortlich, nicht durchführend),

Dr. Ralph Kölle (nicht verantwortlich, nicht durchführend)

Anmeldung

Pflicht (online)

Anmeldefrist

Anmeldung (Einzelvergabe)       

TN

Max. 30 TN

Zuordnung Studienphase

Bachelor 

Inhalte

Im Seminar lernen Sie, was ein Geschäftsmodell ist und weshalb die Beschäftigung mit Geschäftsmodellen sowohl für etablierte wie auch für neu zu gründende Unternehmen wichtig ist. Neben dem Grundlagenwissen lernen Sie, wie ein bestehendes Geschäftsmodell mithilfe eines strukturierten Prozesses innoviert werden kann. Sie erhalten einen tiefen Einblick in den St. Galler Business Model Navigator, der die kreative Imitation in 3 Stufen durchführt.

Eine innovative Geschäftsidee ist wichtig, aber nur der Anfang. Mithilfe des Lean Startup-Ansatzes lernen Sie, Geschäftsideen und Projekte ressourcensparend, risikoarm und schnell umzusetzen. Sie lernen, Projektideen kritisch und systematisch zu überprüfen und weiterzuentwickeln, um echten Mehrwert für die Zielgruppe zu schaffen. So hilft Ihnen der Lean Startup-Ansatz, ein erfolgreiches Umsetzungskonzept zu formulieren.

Eine Projektidee ist wichtig, aber nur der Anfang. Mithilfe des Lean Startup-Ansatzes lernen Sie, (Geschäfts-) Ideen und Projekte ressourcensparend, risikoarm und schnell umzusetzen. Sie lernen, Projektideen zu überprüfen und weiterzuentwickeln, um echten Mehrwert für die Zielgruppe zu schaffen und schließlich ein erfolgreiches Umsetzungskonzept formulieren zu können.

Module

Modulkürzel

Modultitel

BWW-WaVWL3

Wahlmodul VWL mit 3 LP

0STUDFUND

Studium Fundamentale

0ERA-3LP

Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)

MKV-33

Mastermodul 3 Kulturmarketing, TM 3: Cultural Entrepreneurship

MWI-WA3LP

Wahlbereich (MA) Wirtschaftsinformatik i.e.S. (3 LP)

 

Studiengänge

Abschluss:                                                                                  Studiengang:

Master

M.A. Kulturvermittlung

1 - 3

4

 

Master

M.Sc. Informationsmanagm.

1 - 3

3

 

Master

M.Sc. Wirtschaftsinf.

1 - 3

3

 

Literatur

Aulet, B. (2013). Disciplined Entrepreneurship. 24 steps to a successful startup. Hoboken: John Wiley & Sons, Inc.

Blank, S. & Dorf, B. (2014). Das Handbuch für Startups. Köln: O'Reilly Verlag GmbH & Co.

Gassmann, O., Frankenberger, K., Csik, M. (2017): Geschäftsmodelle entwickeln. 55 innovative Konzepte mit dem St. Galler Business Model Navigator. München, Carsl Hanser Verlag

Grichnik, D., Heß, M., Probst, D., Antretter, T. & Pukall, B. (2018): Startup Navigator. Das Handbuch. Frankfurt am Main: Frankfurter Allgemeine Buch.

Oettingen, G. (2014). Die Psychologie des Gelingens. München: Pattloch Verlag.

Osterwalder, A. & Pigneur, Y. (2010). Business Model Generation. Frankfurt a.M.: Campus Verlag GmbH.

Osterwalder, A., Pigneur, Y., Bernarda, G. & Smith, A.  (2015). Value Proposition Design: entwickeln Sie Produkte und Dienstleistungen, die Ihre Kunden wirklich wollen. Frankfurt a.M.: Campus Verlag GmbH.

Ries, E. (2011): Lean Startup. Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen. Redline Verlag. München.

 

Leistungen

Studienleistung: aktive Teilnahme an allen Einzel- und Gruppenaufgaben sowie die Mitwirkung und Mitarbeit während des gesamten Seminars.

Prüfungsleistung: Klausur: Freitag 25.02.2022

Zeit

Freitags von 10:00-12:00 Uhr (c.t.)

Erster Termin: 05.11.2021

Raum

Die Veranstaltung findet am neuen Campus in der SCHÜTZENALLEE 41b statt (Nähe Bahnhof). WICHTIG: wir treffen uns pünktlich vor dem Gebäude.

Raum SH.0.23

Es gelten die an der Uni festgelegten 3G- Regeln.

Bemerkungen 

Das Seminar findet in Präsenz statt.

Es gilt: First come, first serve!

  • Bitte melden Sie sich aus Fairness unbedingt ab, falls Sie eine erhaltene Zulassung doch nicht benötigen, damit andere den frei gewordenen Platz erhalten können.
  • Bei vollen Terminen wird eine Warteliste angeboten, Nachrücken erfolgt dann automatisch, sobald jemand anders sich abmeldet.
Eine Anmeldung auf einen freien Platz führt direkt zur Zulassung.