Online Bewerbung Partnerhochschulen

**********************************************************

Die reguläre Deadline für Bewerbungen für das WS 2020 war der 15.1.20.

Studierende, die die Deadline verpasst haben, im WS 2020/21 aber ins Ausland gehen möchten, haben während des Nachbewerbungszeitraums die Gelegenheit, sich auf einen der Restplätze zu bewerben. Welche Plätze nach der Platzverteilung für Nachbewerbungen noch zur Verfügung stehen, finden Sie unten. Die Plätze werden nach Eingang der Bewerbungen sofort vergeben (first come - first served).

Nachbewerbungen sind noch bis zum 1.3.2020 möglich!

Restplätze FB3 und Informatik

Restplätze Umwelt

Restplätze Wirtschaft

Restplätze Lehramt

Restplätze SozOrga und ErzWiss

Restplätze Psychologie

Restplätze kulturwiss. Studiengänge

Restplätze PKM

 

*******************************************

In 4 Schritten durch den Bewerbungsprozess

  1. Informieren! --> das können Sie bspw. im Infoportal
  2. Bewerbungsformular ausfüllen. Wichtig: Sie können nur Partneruniversitäten auswählen, die Ihrem Studiengang entsprechen, also auf dem PDF stehen! Und: Geben Sie nur Unis an, an die Sie auch gehen möchten! Sie müssen keine fünf Wünsche angeben, aber Sie können es.
  3. Registrieren und ausdrucken: Sie bekommen nun ein Mail mit einem Link zum Portal, wo Sie sich registrieren müssen. Dort müssen Sie u.a. ein Bild hochladen und optional (!) einen Nachweis für Ihre Sprachkenntnisse. Am Schluss der Pipeline wird Ihnen ein Link angezeigt, unter dem Sie Ihre Bewerbung ausdrucken können.
  4. Einreichen: Unterschreiben Sie die Bewerbung, fügen Sie nun noch ggf. den Nachweis für soziales Engagement bei und reichen Sie die Bewerbung bis zum 15.1.20 im IO (N 250/251) ein

>>>Achtung! Erst, wenn Sie die Papierversion im IO  abgegeben oder eingeworfen haben, können wir die Bewerbung als solche anerkennen. Reine Online-Bewerbungen ohne Papierversion können nicht angenommen werden!<<<

 

Noch einige WICHTIGE HINWEISE:

Für Lateinamerika-Bewerbungen (FB 3) müssen Sie zusätzlich noch ein Motivationsschreiben (auf Spanisch) mit einreichen. Außerdem sollten Sie für Lateinamerika bis Juli das Spanisch-Niveau B1 vorweisen können.

Für Indien- und Südkorea-Bewerbungen gelten folgende Bedingungen.

Für Pflichtaufenthalten in englischsprachigen Ländern gelten folgende Bedingungen des Instituts für Englisch.

Bewerber für außereuropäische Partnerunis können sich (Achtung! Erst nach der Platzzusage, sprich: ein Semester später) auf ein PROMOS-Stipendium zur Finanzierung bewerben - nutzen Sie diese Möglichkeit!

 

Partnerunilisten (inklusive zuständige Fachkoordinator_innen) nach Studiengängen

 

>>>> Hier geht es zur Bewerbungsseite  <<<<

Informationen zum Erasmus+-Stipendium

Informationen zum Erasmus+-Stipendium finden Sie auf unserer Erasmus+-Seite.


Auswahlkriterien bei der Verteilung der Austauschplätze

 

Die Austauschplätze werden von den jeweiligen Fachbereichen verteilt und die Platzauswahl von der Senatskommission für Förderangelegenheiten bestätigt. Grundsätzlich wird versucht, jedem_r Studierenden seinen/ihren Erstwunsch zu erfüllen. Wenn dies wegen zu vieler Bewerbungen auf dieselben Plätze nicht möglich ist, werden folgende Auswahlkriterien angewandt:

  • fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbung 
  • Studierende, die einen Pflichtauslandsaufenthalt machen müssen, haben Vorrang
  • höhere Semester haben meist Vorrang vor niedrigeren Semestern
  • Berücksichtigung von Wartesemestern
  • Berücksichtung von Mitnahme von einem oder mehreren Kind/ern ins Ausland
  • Berücksichtigung von körperlichen Beeinträchtigungen, die den Auslandsaufenthalt erschweren
  • Berücksichtigung sonstiger Härtefälle/besonderer Lebensumstände
  • Berücksichtigung von sozialem Engagement bspw. als Buddy für Incomings, bei ESN o.Ä.
  • bei einigen Unis: Level der Sprachkenntnisse

Wenn es zu viele Bewerber_innen mit gleichen Kriterien gibt, wird gelost, um allen dieselben Chancen zu gewährleisten.


Partneruniversitäten nach Studiengängen

 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ACHTUNG! Bewerbungen auf Austauschplätze in Großbritannien erfolgen auf "eigene Gefahr", sprich: In diesen Fällen ist wegen des möglichen Brexits nicht garantiert, dass wir ein Stipendium zahlen können und Sie müssen evtl. dort Studiengebühren zahlen. Wir klären das mit den Partneruniversitäten noch ab. Falls es zu einem ungeregelten Brexit kommt und eine Förderung über Erasmus nicht möglich ist, können Sie sich auf Promos bewerben, diese Finanzierung ist aber nicht garantiert.