Abid Ali - Informationsmanagement und Informationstechnologie

"Ich lebe in Deutschland, weil ich das deutsche System sehr mag und es viele Vorteile anbietet, von denen ich gerne erzählen möchte.Das deutsche Gesundheitssystem ist sehr zuverlässig, man kann ohne Angst vor hohen Rechnungen zum Arzt gehen, weil man bereits eine Krankenversicherung hat, die alle Rechnungen übernimmt. [...] " Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"I live in Germany because I like the German system very much and it offers many advantages that I would like to tell you about.The German healthcare system is very reliable, you can go to the doctor without fear of high bills because you already have health insurance that covers all the bills. [...] " Click here to read the interview.

Abid Ali aus Indien

Kim Meijer - Lehramt

"Da ich Deutschlehrerin bin ist es keine Überraschung, dass ich Deutschland und die Deutsche Sprache total liebe. Deutschland hat tolle Klein- und Großstädte und schöne Natur. Ich finde Hildesheim eine sehr coole Stadt, da es viele tolle Städte in der Umgebung gibt und die Leute sehr nett sind." Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"Being a German teacher, it's no surprise that I absolutely love Germany and the German language. Germany has great small and large cities and beautiful nature. I think Hildesheim is a very cool city because there are many great cities in the area and the people are very nice. " Click here to read the interview.

Kim Meijer aus den Niederlanden

Andrea Monroy - Übersetzungswissenschaft

"Die Gelegenheit, viele Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen zu treffen und mit so vielen Kulturen, Sprachen und Lebensweisen in Kontakt zu sein, ist für mich zu einem Augenöffner geworden. Es verändert sicherlich die Art und Weise, wie man die Welt wahrnimmt. Auf der anderen Seite ist es eine Erfahrung voller neuer Emotionen, hier zu sein, ohne die Hilfe, die ich früher in meinem Land hatte. Das hat mich persönlich wachsen lassen." Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"The opportunity to meet a lot of people from different backgrounds, it’s an eye-opener to be in touch with so many cultures, languages and ways of living. It changes for sure the way you perceive the world. On the other hand, being here is an experience full of new emotions and having to be here without the aid I used to have in my country, has made me grow personally. " Click here to read the interview.

Andrea Monroy aus Mexiko

Daniel Gutierrez -  Information Management in Social Networks

"Ich bin erstaunt über die kulturellen Unterschiede, die Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern hat, die ihre Konsumkultur ganz oben auf die gesellschaftlichen Prioritäten setzen. Deutschland hingegen hat eine ordnungsbasierte Sozialität. Ich mag es wirklich, wie sich Menschen in einer gut organisierten Zivilisation bewegen." Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"I am amazed of the cultural differences Germany has, comparing to other countries that put its culture of consumerism at the top of the social priorities. Germany in the other hand has an order-based sociality. I really like how people move in a well-organized civilization." Click here​​​​​​​ to read the interview.

Daniel Gutierrez aus Mexiko

Yasas Diyanananda -  Data Analytics 

"Vor kurzem bin ich nach Deutschland gezogen und studiere den internationalen Master Data Analytics an der Universität Hildesheim. Ehrlich gesagt ich bin noch in der Anpassungsphase an Wetter, Umwelt und Menschen... Bisher war es wirklich interessant und abenteuerlich, da dies meine erste Auslandserfahrung ist. " Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"I recently moved to Germany and I am studying the international Master in Data Analytics at the University of Hildesheim. To be honest, I'm still in the process of adapting to the weather, environment and people... So far, it's been really interesting and adventurous, that's my first experience abroad." Click here to read the interview.

Yasas Diyanananda aus Colombo

 Işıl Büyüktepe -  Lehramt- Erasmus+

"Hallo, mein Name ist Işıl. Ich studiere Lehramt an der Universität Mersin, in der Türkei und mein Hauptfach ist Englisch. Jetzt bin ich Erasmus-Studentin in Hildesheim. Ich habe mich für Deutschland entschieden, weil es mein Kindheitstraum war. Ich habe immer daran gedacht, den Rest meines Lebens in Frieden und in einem Land mit großem wirtschaftlichem Potenzial zu leben. " Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"Hi, my name Işıl. I am studying to become English teacher at Mersin University, in Turkey. Now I am an Erasmus student in Hildesheim. I picked Germany, is because it was my childhood dream. I was always thinking to live the rest of my life in a peaceful way and with great economic potential." Click here to read the interview.

Işıl Büyüktepe aus der Türkei

 Elisa Bongiovann - Interlinguistische und interkulturelle Mediation - Erasmus+

"Ich empfehle wirklich jedem im Ausland zu studieren Es wäre wirklich hilfreich für alle. Am Anfang hatte ich auch Angst, das ist normal. Ich habe meine Familie und meinen Freund vermisst, aber ich kann schwören, dass schöne Momente häufiger sind als traurige Momente. Bitte geht ins Ausland. Es ist eine schöne Möglichkeit neue Sprachen zu lernen, da ihr viele Studierende aus der ganzen Welt treffen könnt. Ihr werdet neue Freunde treffen und nichts bereuen. Ich habe gelernt, an mich zu glauben, weil ich mir nie hätte vorstellen können, dass ich im Ausland und fernab meiner Heimat und meiner Familie so gut sein würde." Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"I really recommend to everyone who wants to study abroad: go. It could be really helpful for everyone. At the beginning I was afraid too, it is normal. I missed my family and my boyfriend, but I can swear that beautiful moments are more than the sad ones. Please go; it is a beautiful way to learn new languages because you will find lots of students from all around the world. You will meet new friends and you will not regret anything. It is the best way to get involved. I learnt to believe in myself because I would have never imagined that I feel so good abroad and far from my home and family." Click here to read the interview.

Elisa Bongiovanni aus Italien

Mert Hasan Uslu - Lehramt- Erasmus+

"Nach meinen Recherchen bieten deutsche Universitäten so viele Möglichkeiten für Studierende und ich wollte gerne diese Möglichkeiten nutzen, um meine Deutsch- und Englischkenntnisse zu verbessern und an den tollen Aktivitäten an der Universität Hildesheim teilzunehmen." Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"According to my research, German universities ensure so many opportunities for students and I have wanted to be a part of these. I wanted to use these opportunities to improve my German and English skills and to take part in great activities at the University of Hildesheim." Click here to read the interview.

Mert Hasan Uslu aus der Türkei

Dmitri Musinov - Internationales Informationsmanagement

"Das Doppelstudium hat für mich viele Vorteile, aber ehrlich gesagt gibt es auch einige Nachteile. Zuerst möchte ich gerne über die Vorteile reden. Es ist auf jeden Fall eine gute Gelegenheit um Auslandserfahrung zu sammeln und die Fremdsprachenkenntnisse, also in meiner Fall Deutsch und Englisch, zu verbessern. Jetzt habe ich auch eine Ahnung über das deutsche Universitätssystem. Dieses Programm gibt mir nicht nur jetzt die Vorteile, sondern auch in Zukunft."  Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"The double degrees has many advantages for me, but there are some disadvantages as well. First, I would like to talk about the benefits. It is definitely a good opportunity to gain experience abroad and to improve foreign language skills, in my case German and English. Now I have an idea about the German university system. This program gives me the benefits not only now, but also in the future. " Click here to read the interview.

Dmitri Musinov aus Russland

 Eva Banerjee - Internationales Informationsmanagement

"Ich habe das Gefühl, dass es relativ einfach ist sich in Hildesheim zu beschäftigen. Man kann an verschiedenen Uni-Aktivitäten, der Erasmus-Gruppe teilnehmen oder einfach nur herumlaufen und die Stadt erkunden. Dank des Erasmus-Netzwerks verbringe ich viel Zeit mit den anderen Erasmus-Studierenden in Hildesheim. Außerdem gehe ich gerne in Hildesheim spazieren, weil es so grün und naturnah ist. Das ist das komplette Gegenteil von dem Großstadtdschungel meiner Heimatstad. Ich habe es auch geschafft einige studentische Veranstaltungen auf dem Campus zu besuchen, bei denen ich mich kulturell austauschen konnte." Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"I feel like it is relatively easy to keep busy in Hildesheim with joining different college activities, the Erasmus student friend group and just walking around and exploring the city. I spend a lot of time with the other Erasmus students in Hildesheim thanks to the Erasmus network, which makes it easy to connect and meet up. I also like walking around in Hildesheim, because it is so “green” and close to nature. This is a complete opposite compared to my hometown which is an urban jungle. Besides that, I have also managed to attend quite a few student events on the campus where I was able to do some cultural exchange. " Click here to read the interview.

Eva Banerjee aus Indien

Theonymfi Dryleraki - Medienübersetzung 

Ich arbeite seit dem ersten Semester als WiN-Tutorin im International Office. Als WiN-Tutorin organisiere ich die kreativen und nützlichen Veranstaltungen wie LSF Veranstaltungen, Uni Quiz, den Oster-Workshop oder das International Dinner. Ich habe im International Dinner ein griechisches Gericht gekocht. Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

I have been working as a WiN tutor at the International Office since the first semester. As a WiN tutor, I organize creative and useful events such as LSF events, university quiz, the Easter workshop or the international dinner. I cooked a Greek dish at the International Dinner. Click here to read the interview.

 

Theonymfi aus Griechenland

Tiago Morato - Internationales Informationsmanagement

´´Ich habe an einem interkulturellen Seminar des International Office teilgenommen. Dabei ging es um das Thema Kulturschock.  Wie der Kulturschock beschrieben und kategorisiert wurde, fand ich sehr interessant. Ich habe alle Stufen des Kulturschocks selbst erlebt, aber das war mir in dem Moment gar nicht bewusst. Es lohnt sich also auch diesen Kurs vor einem Auslandsstudium zu besuchen.´´ Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

´´I  took part in an International Office seminar called culture shock. I found it very interesting how one described and categorized the culture shock. I have experienced all the levels myself, but never thought about them.´´ Click here to read the interview.

 

Tiago aus Brasilien

Jennifer Deborah - Data Analytics 

"Ich liebe Hildesheim. Es ist fast zweieinhalb Jahre her, dass ich hergekommen bin. Ich glaube jedoch nicht, dass ich aus Hildesheim wegziehen möchte. Ich liebe diesen Ort einfach. Im Vergleich zu meiner Heimatstadt ist das Leben in Hildesheim viel ruhiger und ich fühle mich sehr sicher und kann jederzeit, auch nachts, unbesorgt ausgehen. Es ist wirklich schön und angenehm hier zu leben:" Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"I love Hildesheim. I feel very comfortable here. It has been almost two and a half years. I do not think I would like to move out of Hildesheim. I just love this place. Because the place where I am from in India is a city. Compared to such a city, life in Hildesheim is calmer. I feel very safe and I can go out at any time at night. It is really nice and comfortable living here. " Click here to read the interview.

 

Jennifer aus Indien

Issam Alabyoubi - Wirtschaftsinformatik 

"Wegen des Kriegs in Syrien musste ich nach Deutschland fliehen. Ich fand hier einen sicheren Ort zum Leben und ich habe hier viele Verwandte. Das ist mir sehr wichtig. Das Studiensystem in Deutschland finde ich zwar schwierig, aber sehr effektiv. Man lernt im Studium viel und daher kann man nach seinem Abschluss schnell eine Arbeit finden. Das ist nicht in jedem Land der Fall." Klicken Sie hier um das Interview zu lesen. 

"I fled to Germany, because of the war in Syria. It is a safe place to live, and I have many relatives here. That means a lot to me. Although, the academic system in Germany is difficult, it is very effective. You learn a lot during your studies, which enables you to quickly find a job after graduating. This is not the case in every country.:"Click here to read the interview.

 

Issam aus Syrien