Sie interessieren sich für ein Studium an der Universität Hildesheim und möchten sich zum Wintersemster 2021/2022 bewerben?

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen für internationale Studieninteressierte und Anpassungen für das Bewerbungsverfahren zum Wintersemester 2021/2022 aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus SARS-CoV-2. Wir hoffen diese Informationen und Anpassungen helfen Ihnen bei der Bewerbung für einen Studienplatz. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Diese FAQ-Liste wird laufend aktualisiert und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle nicht auf jede Frage eine Antwort liefern können und sich einiges noch in der Klärung befindet. Bitte beachten Sie auch folgende Informaionen:

Haben Sie weitere Fragen? Dann nutzen Sie unsere Online-Sprechstunde.

 

Corona-Update

Wo erhalte ich Informationen zur Corona-Impfung?

Ab dem 7. Juni 2021 können alle Personen ab 16 Jahren, ungeachtet ihres Gesundheitszustands oder ihres Berufs, einen Impftermin bekommen. Allerdings werden wegen der weiterhin begrenzten Impfstoffverfügbarkeit natürlich nicht gleich alle Impfwilligen im Juni geimpft werden können. Die Aufhebung der Priorisierung betrifft insbesondere Coronavirus-Schutzimpfungen bei Vertragsärztinnen und -ärzten, sowie bei Betriebsärztinnen und -ärzten und in privatärztlichen Praxen. Weitere Informationen zu der Aufhebung der Impfpriorisierung finden Sie hier

Basisinformationen zum Impfen und Testen können Sie hier in mehreren Sprachen abrufen:  ArabischDeutschEnglischFarsiPolnischRussischTürkisch. In der Informationsbroschüre wird auch beschrieben, wie Sie sich für die Impfung anmelden können. 

Unter "Impfen gegen Corona" finden Sie ein mehrsprachiges Informationsangebot, welches viele Fragen zum Impfen beantwortet. Themen sind unter anderem: Sollte man sich impfen lassen? Wie wirken Impfstoffe? Was sind Risiken?

Auf der Webseite der Bundesregierung finden Sie außerdem Videos, die weitere Fragen zum Impfwissen klären. In zehn Videos beantworten Medizinierinnen und Mediziner Fragen zum Impfen untertitelt in Englisch, Türkisch und Arabisch.

Auch auf der Webseite vom Niedersächsischen Flüchtlingsrat werden Sie auf vielen Sprachen über das Thema Impfen informiert (Albanisch, Persisch (Farsi), Bosnisch, Serbisch, Kroatisch, Twi, Französisch, Englisch, Arabisch, Russisch, Spanisch).  

 

Wo erhalte ich aktuelle Informationen zur Einreise?

Grundsätzlich ist das deutsche Innenministerium für die Einreisebestimmungen nach Deutschland zuständig. Hier finden Reisende aktuelle Informationen, auch in englischer Sprache.


Informationen zur Einreise finden Sie auch auf den Seiten des Landkreis Hildesheim https://www.landkreishildesheim.de/B%C3%BCrgerservice/Corona/Reiser%C3%BCckkehrer-und-Einreisende/.

Weiter sollten sich Reisende auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes über aktuelle Einreisebestimmungen informieren.

Wie verhalte ich mich nach der Einreise in Deutschland/Hildesheim?

Bei Einreise nach Deutschland mit Voraufenthalt in einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet innerhalb der letzten 10 Tage, müssen Einreisende

Weitere Informationen finden Reisende auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums und auf der Webseite des Bundeslands Niedersachsen

Infohotline Landesgesundheitsamt:

  • 0511 4505555 (Montag bis Donnerstag 8 bis 12 Uhr; freitags 8 bis 12 Uhr)

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Gesundheitsamts des Landkreis Hildesheim.

Die Einhaltung der Quarantänebestimmungen wird von den lokalen Behörden überwacht. Verstöße können mit einer Geldstrafe geahndet werden.

ALLE INFORMATIONEN, DIE WIR HIER ANGEBEN SIND OHNE GEWÄHR: ES GELTEN DIE OFFIZIELLEN SEITEN DER BEHÖRDEN.

Was bedeutet 14 Tage Quarantäne

Jeder, der aus einem anderen Land nach Niedersachsen (Hildesheim) gereist ist, muss 14 Tage in Quarantäne bleiben.

Es ist sehr wichtig, dass Sie die richtige Anzahl von Tagen in der Quarantäne verbringen.


Der Tag, an dem Sie in Deutschland angekommen sind, ist Ihr Anreisetag. Das bedeutet, dass Sie die 14 Tage nach dem Anreisetag in Quarantäne bleiben müssen. Beispiel: Sie sind am 1. April in Hildesheim angekommen, dann müssen Sie bis zum 15. April in Quarantäne bleiben.

Sie erhalten nach der 14-tägigen Quarantäne keinen Bescheid vom Gesundheitsamt.
Es ist nicht möglich, die Quarantäne durch einen PCR-Test zu verkürzen!

Benötige ich eine Einreisebestätigung?

 

Mit der graduellen Aufhebung der EU-weit geltenden Reisebeschränkungen für Einreisende aus Drittstaaten Anfang Juli 2020 ist auch internationalen Studierenden und Forschenden wieder eine Einreise zu Studien- bzw. Forschungszwecken nach Deutschland möglich. Bislang war dafür der Nachweis erforderlich, dass das Studium bzw. die Forschungstätigkeit nicht vom Ausland aus möglich sind


Da sich mittlerweile abzeichnet, dass die Hochschulen das Sommersemester 2021 überwiegend in einer Mischung aus Online- und Präsenzveranstaltungen durchführen werden und die Kultusministerkonferenz (KMK) dies gegenüber dem Bundesministerium des Inneren (BMI) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) so bestätigte, wird bei Vorlage einer Hochschulzulassung allgemein von einer Präsenzpflicht ausgegangen.

Die Ausstellung einer zusätzlichen, individuellen Präsenzbescheinigung durch die Hochschulen ist deshalb laut BMI seit dem 11.09.2020 nicht mehr notwendig.

Sollte ich die Corona Warn App nutzen?

Um die Ausbreitung des Virus zu einzudämmen, gilt die rasche Unterbrechung von Infektionsketten als besonders wichtig. Die von der Bundesregierung in Auftrag gegebene und von ihr verbreitete Corona-Warn-App kann einen Beitrag dazu leisten. Sie ermöglicht außerdem, dass Nutzer schnell Corona-Testergebnisse erhalten und nach einer Infektion Kontaktpersonen warnen können.

Diese App kann unter diesem Link heruntergeladen werden: [https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app/unterstuetzt-uns-im-kampf-gegen-corona-1754756]

Die Hochschulleitung und der Krisenstab, in dem auch der Personalrat vertreten ist, befürworten die Nutzung der Corona-Warn-App. Die Nutzung ist freiwillig. Universitätsmitgliedern entstehen weder durch die Nutzung noch durch die Nicht-Nutzung Vor- oder Nachteile.

Muss ich einen Mund-Nasen-Schutz in allen Gebäuden der Universität tragen?

Ab sofort ist in allen Gebäuden der Universität Hildesheim das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes („Maske“) für Studierende, Beschäftigte und Gäste verpflichtend

Diese Verpflichtung gilt in allen Gebäuden der Universität, in den Gängen, auf den Treppen, in den Toiletten, in den Aufenthaltsbereichen (auch an den Arbeitstischen) und in den Veranstaltungsräumen. Für Büro-, Arbeits- und Besprechungsräume sowie für genehmigte Präsenzlehrveranstaltungen und -prüfungen können abweichende Regelungen gelten.

Die Maßnahme dient dem Schutz der Gesundheit und soll helfen, die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern. Bitte verhalten Sie sich verantwortungsvoll.

Krankheitssymptome

Die häufigsten Symptome sind Fieber über 38°C, Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit sowie Kratzen im Hals. Bei einigen Personen kommt es zu einem vorübergehenden Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns.Einige Menschen können eine Lungenentzündung mit Kurzatmigkeit und Luftnot bekommen.

Die meisten COVID-19-Verläufe sind allerdings eher mild, viele davon verlaufen symptomlos. Dies hat zur Folge, dass Menschen, die sich gesund fühlen, andere Menschen infizieren können, ohne es zu wissen. Achten Sie daher stets auf die allgemein geltenden Maßnahmen, die in der AHA-Formel zusammengefasst sind: Abstand halten (Mindestabstand 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten (Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch, Händewaschen), Alltagsmaske tragen (wenn es eng wird oder in vollen, geschlossenen Räumen).

Betroffene sollten ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt per Telefon kontaktieren und das weitere Vorgehen besprechen, bevor sie in die Praxis gehen.

Sie haben noch keine Hausärztin oder Hausarzt? Ärztinnen und Ärzte finden Sie über die Arztauskunft Niedersachsen.

Außerhalb der Sprechzeiten Ihres Hausarztes können Sie die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes wählen: 116117.

Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird entscheiden, ob Sie auf das neuartige Coronavirus getestet werden sollten und ob Sie aufgrund Ihrer Symptome im Krankenhaus oder ambulant betreut werden sollten.

Wenn das neuartige Coronavirus bei Ihnen nachgewiesen wurde, Sie aber keine oder nur leichte Krankheitszeichen haben (wie etwa 80 Prozent der Infizierten), können Sie die Infektion zuhause auskurieren. Reduzieren Sie den Kontakt zu anderen Menschen auf das nötige Mindestmaß. Wenn Sie mit anderen in einem Haushalt leben, sollten Sie sich nach Möglichkeit absondern, zum Beispiel indem sie in einem separaten Zimmer bleiben. Nehmen Sie, wenn möglich, Ihr Essen getrennt von den anderen Haushaltsmitgliedern zu sich. Halten Sie sich zudem besonders strikt an die allgemeinen Verhaltensempfehlungen während der Coronavirus-Pandemie (AHA-Formel). Wann Sie nach Gesundung die Isolierung wieder verlassen dürfen, entscheidet das Gesundheitsamt. Bei leichtem Verlauf ist das meist nach ca. 14 Tagen der Fall.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Haben Sie weitere Fragen zur Einreise, zur Quarantäne und zur Ausstellung des Visums? Sie sind besorgt und möchten wissen, welche Regelungen in Ihrem Fall gelten?
Wir beraten Sie gerne im International Office. Aufgrund der aktuellen Situation beraten wir Sie zum Schutz vor dem Coronavirus und Ihrer Gesundheit nicht persönlich.
Sie können sich daher per Mail an uns wenden und Ihre Bedenken äußern. Bitte teilen Sie uns bei Bedarf mit, ob Sie ein Telefongespräch oder eine Webkonferenz wünschen und Ihre Fragen besprechen möchten. Wir vereinbaren dann gerne schnellstmöglich einen Termin mit Ihnen. Ihren Ansprechpartner finden Sie unter Team. Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Matrikelnummer an, damit wir Ihr Anliegen schneller und effizienter bearbeiten können

FAQ zur Bewerbung für das WiSe 2021/22

Gibt es geänderte Bewerbungsfristen für das Wintersemester 2021/22?

Weitere Infos folgen.

Hinweise zu den Bewerbungsfristen finden Sie im Reiter "aktuelle Bewerbungsverfahren":

Sie haben die Frist verpasst? Hier erhalten Sie auch Informationen zur Verlängerungen oder Losverfahren.

Wir empfehlen eine frühzeitige Bewerbung, damit Sie genügend Zeit für weitere Schritte wie Einschreibung, Visum & Einreise oder Wohnungssuche haben.

Wann beginnt das Wintersemester 2021/22?

Das Wintersemester 2021/22 startet am 25.10.2021 mit der Einführungswoche. Ab dem 1.11.2021 beginnt der Lehrbetrieb.

Aufgrund des nach wie vor bestehenden gesundheitlichen Risikos durch die Pandemie bereitet sich die Universität Hildesheim für das kommende Wintersemester erneut auf die Durchführung von Online-Lehre vor. 

Die Universität Hildesheim als Präsenzhochschule ist allerdings bestrebt, so bald wie möglich zur Präsenzlehre zurückzukehren. 

Welchen Sprachnachweis brauche ich, um an der Universität Hildesheim studieren zu können?

Für ein Studium an der Stiftung Universität Hildesheim benötigen Sie einen C1-Nachweis . Folgende Nachweise können Sie erbringen:

  • TestDaF 4x4
  • DSH 2
  • DSD Stufe II
  • Telc C1 Hochschule
  • Goethe C2

Diese Regelung gilt für alle Bachelor- und die Mehrheit der Masterstudiengänge.

Daher empfehlen wir Ihnen sich umgehend für einen Deutschkurs und eine Prüfungen anzumelden. Melden Sie sich gleich an:

In welcher Form kann ich meine Bewerbungsunterlagen einreichen?

Für die Bewerbung zum Wintersemester 2021/22 müssen Sie keine beglaubigten Kopien einreichen. 

Ihre Bewerbung erstellen Sie ganz einfach online über unser Online-Portal My uni-assist.

Mehr dazu finden Sie im FAQ von uni-assist.

Muss ich meine Bewerbung per Post verschicken?

Nein, der Postversand ist nicht erforderlich.

Ihre Bewerbung erstellen Sie ganz einfach online über unser Online-Portal My uni-assist.

Mehr dazu finden Sie im FAQ von uni-assist.

Finden die Aufnahmetests des Studienkollegs statt?
In welcher Form finden Eignungsprüfungen an der Universität Hildesheim statt?
  • Die Eignungsprüfungen an der Universität Hildesheim finden in geänderter Form statt. Genauere Informationen dazu finden sie hier.
  • Für die Eignungsprüfung Sport müssen Sie eine "Eigenerklärung über die Schwimmtauglichkeit" sowie Ihre "gesundheitliche Eignung" (nachgewiesen durch ein ärztliches Attest) auf Deutsch oder Englisch im uni-assist Portal hochladen.
     
Wie wird der Anpassungslehrgang ablaufen?

Die Bewerbung für den Anpassungslehrgang läuft weiterhin in Papierform als formloser schriftlicher Antrag. ABER: Es wird auf beglaubigte Kopien verzichtet. Der Sprachnachweis muss im Niveau C1 vorliegen, wenn das Fach Deutsch studiert werden soll, sogar auf Niveau C2.

Ich möchte den Bachelor of Science Psychologie studieren. Wann muss ich mich bewerben? Was muss ich beachten?

Der B.Sc. Psychologie nimmt am Dialogorientierten Serviceverfahren DoSV teil. Das heißt Sie müssen Ihre BID und BAN bei der Bewerbung im uni-assist Portal angeben. Hier finden Sie eine Anleitung zum weiteren Vorgehen:

 

Welche Besonderheiten gibt es bei der Bewerbung um einen Master-Studienplatz im Fachbereich IV?

Für die Masterstudiengänge Angewandte Informatik, IMIT, Wirtschaftsinformatik, Data Analytics: aktuelle Informationen zur Bewerbung finden sie auf der Homepage. Bei Fragen zur Bewerbung können Sie sich gern direkt an den Fachbereich wenden.

Kann ich meinen Studienplatz auf das Sommersemester 2022 verschieben?

Nein, eine Verschiebung ist nicht möglich. Sie können den Platz annehmen oder nicht. Weiter können Sie innerhalb der Frist einen angenommen Platz wieder absagen, z.B. wenn Sie aufgrund von Reisebestimmungen nicht einreisen können. Dazu müssen Sie eine Verzichtserklärung einreichen. Für ein späteres Semester müssen Sie sich erneut bewerben.

Einschreibung: Ist eine Befreiung vom Semesterticket möglich?

Nein, leider nicht.

Einschreibung: Ist eine Befreiung von der Krankenversicherung möglich?

Studierende (unter 30 Jahren) müssen sich bei einer gesetzlichen deutschen Krankenversicherung anmelden. Solange sich neuimmatrikulierte Studierende aus Drittstaaten während ihres Studiums nicht in Deutschland befinden, sind Sie von den Zahlungen der Versicherungsbeiträge befreit.

Ab dem Tag der Einreise müssen die Versicherungsbeiträge gezahlt werden.
Die gesetzliche Krankenversicherung für Studierende kostet etwa 110€ pro Monat.

Sie haben eine Zulassung an der Universität Hildesheim erhalten und müssen nun einen Krankenversicherungsnachweis einreichen?

Wenden Sie sich bitte bei Fragen direkt an das Immatrikulationsamt.

 

 

Wo finde ich weitere Informationenen zum Studienstart in der Corona-Zeit?