Strategisches Controlling & Hochschulplanung

__________________________________________________________________________________

Der Bereich strategisches Controlling & Hochschulplanung an der Stiftung Universität Hildesheim ist für die Bereitstellung  von entscheidungsrelevanten Informationen zuständig und verantwortlich für die Etablierung geeigneter Kontrollsysteme, die einen Soll-Ist-Vergleich ermöglichen und Entwicklungstrends, sowie Stärken-Schwächen aufzeigen. Die Informationen sollen die Entscheidungsträger bei der strategischen Planung und Steuerung unterstützen. Darüber hinaus werden die Daten zur Rechenschaftslegung gegenüber Dritten (beispielsweise Ministerium für Wissenschaft und Kultur,  Verwaltungsgerichte) herangezogen. Dies umfasst die Bereiche der Leistungsbezogenen Mittelzuweisung, Formel plus, Hochschulkennzahlensystem, Strategische Zielvereinbarung, Studiengangsplanungen. 

Darüber hinaus ist dieser Bereich verantwortlich für die Ermittlung der  jährlichen Aufnahmekapazitäten von grundständigen, konsekutiven Studiengängen und Weiterbildungsstudiengängen. Dies schließt die Erstellung der Studienangebotszielvereinbarungen (StAZV) mit ein und umfasst die Ressourcenplanung neuer Studiengänge mit Blick auf die Landeshochschulplanung einschließlich wesentliche Änderungen von Studien- und Prüfungsordnungen, sowie Zugangs- und Zulassungsordnungen und die Vereinbarung über zusätzliche Hochschulpaktplätze 2020 und GHR300.

__________________________________________________________________________________

Die KERNAUFGABEN der Stabsstelle Strategisches Controlling & Hochschulplanung liegen in der  Sicherstellung der Finanzierung unserer Hochschule und die Studierbarkeit der Studiengänge mit Blick auf die Zielvereinbarungen und Entwicklungsplanungen, sowie die Anreizsysteme der unterschiedlichen Kennzahlensysteme und umfasst die Bereiche:




 

__________________________________________________________________________________

Die Präsidialstabsstelle liefert Informationen darüber,

  • WAS (Ziele)
  • WOMIT (Ressourcen, Maßnahmen)
  • WIE (Output, Kennzahlen, Benchmarks)

erreicht wurde bzw. erreicht werden sollte und ist somit im Prozess von der Strategieentwicklung  zur Planung bis hin zur Erfolgskontrolle involviert. Es macht Vorschläge für das Präsidium um die strategischen Ziele zu erreichen.