Schultandem

Phillip, Daniel, Simon und Stephan sind Pioniere. Die Zwölftklässler haben erstmals im Rahmen der „Schultandems" eine Unterrichtsstunde in einer Grundschule gehalten. Der NDR hat sie dabei begleitet.

Im Rahmen des Projektes „Männer und Grundschullehramt" der Universität Hildesheim ist in dieser Woche das erste „Schultandem" zwischen dem Gymnasium Himmelsthür und der Grundschule Moritzberg gestartet. Im Seminarfach „Berufsbilder" übernehmen männliche Oberstufenschüler Unterrichtsstunden in der Grundschule und bekommen so Einblicke in das Berufsfeld. Martin Preisigke, Lehramtsabsolvent der Universität Hildesheim, hat den Schülern zur Vorbereitung Einblicke in Unterrichtsmethoden vermittelt.

Am Montag führten Schüler des Gymnasiums Himmelsthür zum ersten Mal eine Englisch-Stunde in einer 4. Klasse durch. Phillip Bergmann, Daniel Gul, Simon Falz und Stephan Breitenreiter haben die Stunde gemeinsam mit der Lehrerin Aline Diederichs und dem Seminarfachlehrer Ulrich Gehrz geplant.  In ihrer ersten Unterrichtsstunde stand die Erweiterung des Wortschatzes über Alltagsgegenstände im Fokus.

Projekt „Männer und Grundschullehramt"

Das Gleichstellungsbüro der Universität Hildesheim versucht mit dem Projekt „Männer und Grundschullehramt“ seit 2010 jungen Männern das Grundschullehramt als berufliche Perspektive nahezubringen (durch Zukunftstage, Kooperationen mit Schulen, Berufsinformationsabende). Außerdem sollen Lehramtsstudierende Gender-Kompetenzen für den Schulalltag erwerben. Derzeit baut die Universität ein Netzwerk „Männer und Grundschullehramt – Gender und Diversität in der Grundschule“ auf, in dessen Rahmen das Schultandem stattfindet.

Von: Pressestelle, Isa Lange