Raum für Familien!

jeudi, 23. juin 2011 um 13:45 Uhr

Am Donnerstag, 23. Juni 2011, wurde der erste Familienraum der Stiftungsuniversität offiziell eingeweiht. Damit setzt die Universität ein weiteres Zeichen als „familiengerechte Hochschule“. An der Konzeption und Einrichtung des Familienraums hat neben dem Gleichstellungsbüro auch der Allgemeine Studierenden-Ausschuss (AStA) von Beginn an engagiert mitgewirkt.

Zur Eröffnung sprachen Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, Universitätspräsident, und Dr. Silvia Lange, Gleichstellungsbeauftragte, ein Grußwort. Rainer Kühl, AStA-Beauftragter für Sozialpolitik und Mitinitiator des Familienraums, skizzierte die Entstehung des Familienraums. Eine Einführung in die Nutzung des Familienraums gab Nina Gülcher, Mitarbeiterin im Projekt „audit familiengerechte hochschule“. Danach stellten Studierende die neuen ausleihbaren „Spielekoffer“ vor, die im Rahmen eines Seminars von Prof. Dr. Cloos entstanden. Abschließend präsentierte Iris Hofmann, Institut für Erziehungswissenschaft, Forschungsergebnisse zum Thema „Studieren mit Kind“.

„Die Einrichtung des ersten Familienraums ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg, familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen an der Universität Hildesheim zu schaffen und gleichzeitig ein persönliches Anliegen", so der Hauptberufliche Vizepräsident der Universität und vierfache Familienvater, Dr. Christoph Strutz.

„Gemeinsam mit studierenden Eltern haben wir überlegt, wie der Raum idealerweise ausgestattet sein sollte. Außerdem haben Studierende  im Rahmen eines erziehungswissenschaftlichen Seminars Konzepte für Spielmaterialien erarbeitet und ausleihbare Spielekoffer zusammengestellt. Ich hoffe, dass der Familienraum ein lebendiger Ort wird und Studierenden wie Beschäftigten mit Kind(ern) die Vereinbarkeit von Studium bzw. Arbeit und Familie erleichtert“, betont Nina Gülcher vom Gleichstellungsbüro.

„Dass der Familienraum nun eröffnet wird, ist ein gutes Zeichen auf einem langen Weg, dem Anspruch als familiengerechte Hochschule und Studierendenuniversität gerecht zu werden“, sagt Rainer Kühl, AStA-Beauftragter für Sozialpolitik. „Durch den Familienraum und die Zusammenarbeit zwischen der Studierendenschaft und der Universität, ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung getan worden, weitere müssen folgen. Bei ca. 400 eingeschriebenen Studierenden mit Kind(ern) mit steigender Tendenz, ist der Familienraum eigentlich ein Muss für eine familiengerechte Profiluniversität“, betont der AStA-Beauftragte.

Auch das Dezernat 4, Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten, hat bei der Entstehung des Familienraums mitgewirkt, sowohl bei der Raumfindung als auch bei der Inneneinrichtung.

Der Familienraum steht zukünftig allen Beschäftigten und Studierenden mit ihren Kindern zur Verfügung und kann zum Spielen, Malen, Ruhen, Schlafen, Stillen, Essen und Arbeiten genutzt werden. Gemeinsam mit Studierenden hat das Gleichstellungsbüro den Raum mit Spielmöglichkeiten ausgestattet. Auch ein Schreibtisch, Sofa, Wasserkocher, Fläschchenwärmer und Wickeltisch sind vorhanden. Falls Studierende oder Beschäftigte ihr Kind z.B. wegen eines Betreuungsengpasses mit an die Universität bringen müssen, können sie im Familienraum lernen und arbeiten, während das Kind spielt oder schläft.

Info: „audit familiengerechte hochschule“

Die Auditierung zur familiengerechten Hochschule ist ein Prozess, der an der Stiftungsuniversität im Frühsommer 2008 offiziell gestartet wurde. In der Zertifizierungsurkunde vom 24.11.2008 heißt es: „Im Rahmen der Auditierung wurden der Bestand der Angebote zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie begutachtet und weiterführende Ziele familiengerechter Studienbedingungen sowie einer familienbewussten Personalpolitik definiert. Die daraus resultierenden Maßnahmen werden innerhalb der nächsten drei Jahre umgesetzt.“ (weitere Information).

Aktuelle Informationen zum Familienraum, der im I-Gebäude am Hauptcampus (Raum I 001) verortet ist, finden Sie hier


Nina Gülcher (li) und Dr. Silvia Lange, Gleichstellungsbüro, freuen sich über den frisch eröffneten Familienraum der Stiftungsuniversität.