Forschungsprojekte zur COVID-19-Pandemie an der Universität Hildesheim

Online-Podiumsgespräch

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Hildesheim haben die COVID-19-Pandemie und ihre Folgen im Lichte verschiedener Disziplinen beleuchtet. Entstanden ist - begünstigt durch universitätsinterne Forschungsförderung - eine Reihe von Forschungsprojekten. Am 20. Januar 2021 um 18 Uhr bringen wir sie am virtuellen Tisch zusammen und mit Interessierten, vor allem aus dem Kreis der Freundinnen und Freunde der Universität, ins Gespräch. Die Begrüßung erfolgt durch den Vizepräsidenten für Stiftungsentwicklung, Transfer und Kooperationen, Prof. Dr. Martin Schreiner, der gemeinsam mit Markus F. Langer, Leiter Friend- & Fundraising, auch durch die Veranstaltung führen wird.

Folgende Projekte möchten wir Ihnen bei diesem Podiumsgespräch vorstellen:

Fachbereich 1, Institut für Sozial- und Organisationspädagogik: Stu.diCo – Studieren digital in Zeiten von Corona (vertreten durch Dr. Severine Thomas)

Fachbereich 1, Institut für Sozial- und Organisationspädagogik in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung der Universität Frankfurt in Kooperation mit der Universität Bielefeld: JuCo 1+2 – Wie erleben Jugendliche die Corona-Krise? (vertreten durch Dr. Severine Thomas)

Fachbereich 1, Institut für Sozial- und Organisationspädagogik in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung der Universität Frankfurt in Kooperation mit der Universität Bielefeld: KiCo – Familienalltag in Zeiten der Coronavirus-Pandemie (vertreten durch Dr. Severine Thomas)

Fachbereich 1, Institut für Sozial- und Organisationspädagogik: Pflege und Versorgung in Zeiten von COVID 19 (vertreten durch Prof. Dr. Anne Meißner)

Fachbereich 1, Institut für Sozialwissenschaften: Generation Corona? Biographische Zukunftsperspektiven und Distant Socializing in der ersten vollen Social-Web-Generation (vertreten durch Dr. Sascha Oswald)

Fachbereich 1, Institut für Sozialwissenschaften in Zusammenarbeit mit dem GESIS - Leibniz Institut für Sozialwissenschaften: SAFE-19 – Solidarität in der COVID-19-Krise (vertreten durch Prof. Dr. Marianne Kneuer)

Fachbereich 3, Institut für Informationswissenschaften und Sprachtechnologie: Informationsverhalten während der Corona-Krise: Mediennutzung, Zufriedenheit mit Information, Umgang mit Fake News (vertreten durch Prof. Dr. Thomas Mandl)

Fachbereich 3, Institut für Übersetzungswissenschaften und Fachkommunikation: Barrierefreie Kommunikation und Corona (vertreten durch Prof. Dr. Christiane Maaß)

Im Anschluss an die Präsentationen haben Sie die Gelegenheit, mit den Referentinnen und Referenten ins Gespräch zu kommen.

Das Podiumsgespräch findet online mittels Zoom statt. Die Referentinnen und Referenten sowie Moderatoren sind mit Bild zugeschaltet. Das Publikum nimmt ohne Bild teil. Eine Freischaltung für Wortbeiträge mit Bild erfolgt durch die Moderation während der Diskussion. Außerdem können Beiträge/Fragen über die Chatfunktion beigesteuert werden.

 

Über diesen Link kann die Veranstaltung erreicht werden:
https://zoom.us/j/91947665945?pwd=YWNiU1FTUHdHaUpoeS9FVFhRd0Y3UT09
Meeting-ID: 919 4766 5945, Kenncode: 861512

 

Kontakt:
Herr Markus F. Langer
Leiter Friend- & Fundraising
Tel.: 05121-883-90130
markus.langer (at)uni-hildesheim.de