Alexander Wolff

Foto Alexander Wolff

Contact:

Telephone: +49 5121 883-40132
email contact form
Room: A 114 Spl. - Gebäude A (Samelson-Campus)
Consultation time: Do. 08.30 - 09.30 Uhr
Homepage: http://www.uni-hildesheim.de/fb4/institute/imai/mitglieder/wolff Homepage

 

Projekte:

  • Promotion: Quadratische Gleichungen umformen und lösen
  • VaRiM (Verständnis arithmetischer Rechenoperationen im MU)
  • ViMa (Volition im Mathematikunterricht)

Forschungsinteressen:

  • Algebraisches und funktionales Denken in der Grundschule
  • Entwicklung arithmetischen und algebraischen Denkens
  • Begriffsbildung (Ausbildung von Grundvorstellungen und Kalkülisierung)
  • Einstellungen Persönlichkeitsmerkmale im MU

Weitere Aufgabenbereiche:

Beruflicher Werdegang:

Seit Okt. 2014:

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IMAI

Jan. 2014 - Mai 2014:

  • Schulpraktikum in Cordoba, Argentinien

Okt. 2010 - Feb. 2011:

  • Teilnahme am Erasmusprogramm, Université de Toulouse, Frankreich

Okt. 2008 - Sept. 2013:

  • Master of Education, Universität Hildesheim
  • Bachelor of Science, Universität Hildesheim

Lehrveranstaltungen an der Universität Hildesheim:

SoSe 2019:

  • Didaktik der Geometrie (Masterseminar)
  • Didaktik der Stochastik in der Sek. 1 (Bachelorseminar)
  • Medien im Mathematikunterricht (Bachelorseminar)
  • Projektband: Aufgaben im Mathematikunterricht entwickeln, einsetzen und erforschen (Masterseminar)

Seminare und Veranstaltungen aus vorherigen Semestern:

  • Begriffsbildung im Mathematikunterricht (Bachelorseminar)
  • Aufgaben im Mathematikunterricht (Bachelorseminar)
  • Didaktik der Arithmetik (Masterseminar)
  • Didaktik algebraischen und funktionalen Denkens (Master)
  • IUK (Informations- und Kommunikationstechnologie im Unterricht) (Bachelor)
  • Projektband: Begriffsbildung im MU, Lernprozesse von SuS im MU (Master)
  • Praxisphase (Schulbesuche) GHR 300 (Master)
  • Übung zur Linearen Algebra (Bachelor)

Betreuung von Abschlussarbeiten (Masterarbeiten):

  • Aufbau von Grundvorstellungen am Beispiel linearer Gleichungen
  • Das Gleichheitszeichen aus inhaltlicher und formaler Perspektive
  • Vorstellungen von SuS zum Begriff der linearen Funktion
  • Zum Vergleich von Lösungsverfahren am Beispiel von quadratischen Gleichungen
  • Strategien von SuS beim flexiblen Rechnen
  • Zur Algebraisierung des Arithmetikunterrichts am Beispiel der Division
  • Das Gleichheitszeichen aus funktionaler Perspektive
  • Kompetenzen beim Umformen und Lösen linearer Gleichungen

 

 

Publikationen:

Wolff, A./ Nack, M./ Girnat, B. (2019). Structural thinking and its impact on solving linear equations: a quantitative study in secondary Schools. In: Graven, M., Venkat, H., Essien, A. & Vale, P. (Eds). Proceedings of the 43rd Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education (Vol 3). Pretoria, South Africa: PME.

Wolff, A. (2019). Wolff, A. (2019). Forming basic conceptions in dealing with quadratic equations In. Jankvist, U. T., Van den Heuvel-Panhuizen, M., & Veldhuis, M. (Eds.). (2019). Proceedings of the Eleventh Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME11, February 6 – 10, 2019). Utrecht, the Netherlands: Freudenthal Group & Freudenthal Institute, Utrecht University and ERME.

Nack, M./ Wolff, A./ Girnat, B. (2019). Zum Einfluss eines strukturalen Termverständnisses auf das Lösen linearer Gleichungen. IN BZMU 2019.

Wolff, A. (2018). Umformen und Lösen von quadratischen Gleichungen In: Beiträge zum Mathematikunterricht, Jg. 52 , Bd. 4, S. 2013-2016, Münster: WTM-Verlag.

Nack, M./ Wolff, A./ Walter, C. (2018). Was ist das gleich? Zum Verständnis des Gleichheitszeichens in der Grundschule.  In: Beiträge zum Mathematikunterricht, Jg. 52 , Bd. 4, S. 2078, Münster: WTM-Verlag.Wolff, A. (Mai 2015): Aspekte zum kompetenten Arbeiten mit Concept Maps im MU.Wolff, A. (2013): Mathematisches Vorwissen sichtbar machen. Unveröff. Masterarbeit.  

Wolff, A. (2012): Implementation zahlentheoretischer Bestandteile im Kerncurriculum. Unveröff. Bachelorarbeit.

Vorträge:

Wolff, A.: Mathematisches Vorwissen sichtbar machen durch Concept Maps. Vortrag auf der Tagung des Arbeitskreises Vernetzungen im MU., April 2015

Wolff, A.: Aspekte zum kompetenten Arbeiten mit Concept Maps im MU. Vortrag auf der GDM, Februar 2015

Wolff, A.: Merkmale effektiven Concept-Mappings im MU. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums der Universität Hildesheim - Vortragsreihe zur Mathematik und ihrer Didaktik, Hildesheim, November 2015

Themen für Masterarbeiten:

Hier finden Sie Voschläge für mögliche Masterarbeiten, die ich betreue. Weiter Themenvorschläge für Master- oder Bachelorarbeiten finden Sie hier. Bei Fragen können Sie jederzeit mich oder einen Kollegen ansprechen