Rückblick: Die AG EPS

Die AG Entrepreneurship (AG EPS) ist eine Gruppe von MitarbeiterInnen der Uni Hildesheim, die sich 2014 das Ziel gesetzt hat, das unternehmerische Potential an der Uni Hildesheim zu fördern. Von 2014 bis 2019 wurden die Mitglieder dieser AG EPS neben ihren eigentlichen Kernaufgaben in Forschung, Lehre und Verwaltung aktiv, um mittelfristig an einer bedarfsgerechten und zielgruppenspezifischen Förderung von unternehmerischem Denken und Handeln zu arbeiten. Neben dem Zusammentragen bestehender Angebote zur Förderung von unternehmerischen Denken und Handeln der Studierenden der Universität Hildesheim und der Durchführung von Bedarfsanalysen war das Wirken der AG EPS auf die Beteiligung an den weltweiten Aktionswochen "Global Entrepreneurship Week" bzw. "Gründerwoche Deutschland" seit November 2015 gerichtet.

Auf Basis dieser Aktivitäten konnte im Januar 2019 erfolgreich das Projekt GrueFiH eingeworben werden, welches wiederum im erfolgreichen EXIST-Drittmittelprojektantrag für den Aufbau und die Etablierung der Kompetenzwerkstatt für Entrepreneurship und Transfer - kurz KET - mündete. Dieses KET-Projekt wird nun im Zeitraum 2020 bis 2024 durch Bundes- und Landesmittel gefördert und dient dem nachhaltigen Aufbau der Gründungsförderung an der Universität Hildesheim.

Weitere Informationen zur KET finden sich auf der Projekthomepage unter www.uni-hildesheim.de/ket.

Im Folgenden und auf den weiteren Unterseiten hier findet sich der Rückblick auf die Tätigkeiten der AG EPS für den Zeitraum 2014 bis 2019. Mitglieder der AG EPS waren:

PartnerInnen der AG EPS

Dank unseren PartnerInnen in und außerhalb der Uni Hildesheim konnten wir seit 2015 einmal jährlich ein breites Programm rund um das Thema unternehmerisches Denken und Handeln anbieten. Neben PartnerInnen innerhalb der Uni Hildesheim boten die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (HI-REG) mbH, das JUNIOR Regionalbüro Niedersachsen der IW JUNION gGmbH, die IHK Geschäftsstelle Hildesheim, die Unternehmerverbände Niedersachsen e.V., der Verein ab.hier.kultur und die Patentverwertungsagentur MBM ScienceBridge GmbH Veranstaltungen für Studierende und MitarbeiterInnen der Universität Hildesheim an und auch Vorbildunternehmerinnen der BMWi-Initiative FRAUEN unternehmen sowie mehrere UnternehmerInnen aus der Region beteiligten sich an den Aktivitäten an der Uni Hildesheim. ZONTA Club of Hildesheim, ein weltweites Netzwerk berufstätiger Frauen, unterstützte die Aktionswoche 2015 durch eine Spende für den UnternehmerInnen-Talk.