Technikum in Hildesheim: Mädchen für Naturwissenschaften & Technik begeistern

Friday, 17. May 2013 um 08:45 Uhr

Die Universität und regionale Unternehmen bieten Einblicke in naturwissenschaftliche und technische Berufe. Beim „Niedersachsen-Technikum“ erfahren Schülerinnen in einem vergüteten Praktikum in einem Unternehmen, wie der Berufsalltag einer Ingenieurin oder Informatikerin aussieht. Parallel zur Unternehmenspraxis erhalten die Mädchen Einblick in technische und naturwissenschaftliche Studienfächer. Schülerinnen mit Abitur oder Fachabitur bewerben sich bis möglichst zum 15. Juli 2013.

„Vier Tage im Betrieb, ein Tag in der Uni – wir möchten Schülerinnen, die sich für Naturwissenschaften oder Technik interessieren, bei der Studien- und Berufswahl unterstützen. Das Technikum bietet die einmalige Chance, praktische und theoretische Einblicke zu erhalten“, sagt Prof. Dr. Martin Sauerwein von der Universität Hildesheim.

Mehrere niedersächsische Hochschulen informieren gemeinsam mit Unternehmen aus der Region Abiturientinnen umfassend über Berufe und das Studium im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich. An der Universität Hildesheim startet das „Niedersachsen-Technikum“ Anfang Oktober 2013 und dauert sechs Monate. Jeweils vier Tage in der Woche sind die Teilnehmerinnen im vergüteten Praktikum im Unternehmen sowie an einem Tag an der Universität. An der Universität Hildesheim können sie zum Beispiel an Seminaren und Vorlesungen aus den Bereichen Technik und Informatik teilnehmen und sich diese für ein späteres Studium anrechnen lassen. „Dabei können sich die Abiturientinnen direkt mit Studentinnen unserer Universität über den Studienverlauf und Berufswünsche austauschen“, so Sauerwein.

Aus Hildesheim und der Region beteiligen sich Partnerunternehmen der Universität Hildesheim, die im „Arbeitskreis Informationstechnologie“ zusammengeschlossen sind und stellen Praktikumsplätze zur Verfügung, darunter zum Beispiel die Robert Bosch Car Multimedia GmbH.

Interessierte Schülerinnen wenden sich an Prof. Dr. Martin Sauerwein (Tel. 05121.883-545, E-Mail: sauerwei[at]uni-hildesheim.de). Die Noten oder das Vorwissen aus Leistungskursen sind keine Bedingungen für die Teilnahme. Entscheidend ist das Interesse der jeweiligen Schulabsolventin. Eine Bewerbung sollte möglichst bis zum 15. Juli eingereicht werden, Voraussetzung sind Abitur oder Fachabitur.

Info: An der Universität Hildesheim können IT-Studieninteressierte im Bachelor und Master „Wirtschaftsinformatik" und „Informationsmanagement und Informationstechnologie" studieren. Im Bereich Umweltwissenschaft kann die Studienvariante „Umweltsicherung" gewählt werden. In der Lehrerausbildung können Studieninteressierte unter anderem die Fächer Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik, Physik, Technik und Wirtschaft wählen.