Internationalisierung & IT studieren: neuer Master-Studiengang

mercredi, 13. juillet 2011 um 08:00 Uhr

Zum Wintersemester 2011/12 startet an der Stiftung Universität Hildesheim der neue Master-Studiengang „Internationales Informationsmanagement/ Informationswissenschaft (IIM-IW). Er vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten für informationswissenschaftliche und sprachtechnologische Tätigkeiten in einem mehrsprachigen Umfeld. Der Studiengang ist in dieser Kombination von Kompetenzen deutschlandweit einmalig; die Absolventen des Vorgänger-Studiengangs werden von global agierenden Unternehmen stark nachgefragt.

„Die Internationalisierung von Wirtschaft und Alltagsleben erfordert Kommunikation und Informationsfluss über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Informationssysteme im internationalen Einsatz führen zu neuen Herausforderungen, sei es bei der Lokalisierung einer Website, beim Informationsmanagement in mehrsprachigen Umgebungen oder der Kooperation in interkulturellen Arbeitskontexten“, erläutert Professor Dr. Thomas Mandl.

Der neue Master-Studiengang IIM-IW bietet eine breite Auswahl an Modulinhalten in den folgenden Bereichen mit jeweils internationalem, mehrsprachigem oder interkulturellem Fokus: Information und Gesellschaft, Mensch-Maschine-Interaktion, Informationssysteme, Computervermittelte Kommunikation, Sprachtechnologie, Software-Projektmanagement und E-learning. Ergänzt werden die Kerninhalte durch jeweils ein Modul des Wahlpflichtbereichs und des Parallelstudiengangs IIM-SWIKK (Sprachwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation).

An der Universität Hildesheim konnte durch die Einbettung von IIM innerhalb des Fachbereichs Sprach- und Informationswissenschaften ein Profil geschaffen werden, das der Analyse und Verbesserung von modernen Informationsprozessen gerecht wird. Sowohl die Berücksichtigung der Mehrsprachigkeit als auch der Fokus des Informationsmanagement auf den Benutzer erlauben den angehenden Informationsmanagern die Gestaltung optimierter Systeme.

In vier Semestern werden die Studierenden auf eine informationswissenschaftlich fundierte Tätigkeit im internationalen Umfeld vorbereitet. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudienganges öffnet sich für die Absolventen ein breites Tätigkeitsfeld wie z.B.: Informationsvermittlung, User-Experience Consulting, Usability-Engineering, Online Redaktion, Information Engineering, Dialogdesign.

Absolventen sind u.a. in der Lage, Probleme des Informationsmanagements in multilingualen Umgebungen zu analysieren und Wege zu ihrer Lösung aufzuzeigen. Sie können von Interkulturalität und Mehrsprachigkeit gekennzeichnete Situationen analysieren und eigenständig wissenschaftlich fundierte Lösungen für Kommunikationsprobleme entwickeln.

Eine Bewerbung ist zum Winter- und Sommersemester möglich, die Bewerbungsfrist für den Studienbeginn im Wintersemester ist der 31. August.