Erste Studienphase

In der ersten Projektphase gilt es folgende Forschungsfragen zu beantworten:

  • Welche Informationsbedarfe und Informationsverhaltensmuster weisen Bürger*innen in ländlichen Räumen auf?
  • Wie erfolgt die lokale daseinsbezogene Informationsbereitstellung lokaler Anbieter?

Zur Beantwortung der ersten Fragen wurden das daseinsbezogene Informationsverhalten und die dafür grundlegende Informationskompetenz der Nutzer*innen anhand einer empirischen Befragung erfasst. Die zweite Forschungsfrage wurde einerseits durch eine Webanalyse zur Bestandsaufnahme lokaler Informationsdienstet und andererseits durch die Einschätzungen kommunaler Akteure durch Experteninterviews adressiert. Diese Methodenkombination erlaubt eine holistische Betrachtung der involvierten Ebenen hinsichtlich der lokalen Informationsversorgung in Landkreis Hildesheim.

Die Ergebnisse werden in einem Workshop Ende November präsentiert. Wir befinden und aktuell in der Planungsphase.

Die Abbildung zeigt einen Überblick über die drei methodischen Ansätze der Studie 1. 

Ergebnisse der ersten Studienphase