Von der Bedarfsanalyse zur Kompetenzentwicklung für den digitalen Wandel: Daseinsbezogene Informationskompetenz in ländlichen Räumen (DILRA)

Was gibt es aktuell zu berichten?

1. Planung eines Workshops zur Ergebnispräsentation Ende November (29.11 und 30.11)

Wir möchten mit Ihnen die interessantesten Ergebnisse diskutieren und uns mit den Verwantwortlichen auf Gemeindeebene über die Digitalisierung der Verwaltung austauschen. Freuen Sie sich auf spannende Gastbeiträge. Alles Weitere gibt es bald hier auf unserer Webseite.

Falls Sie uns bei unserer zukünftigen Forschung (Studie 2: Einzelinterviews, Forkusgruppen) ab Januar 2022 unterstützen möchten, kontaktieren Sie uns gerne.

Wir bedanken uns ganz herzlichen für die zahlreiche Teilnahme an unserer Befragung !

 

2. KURZWEIL- Präsentation des Zentrum für digitalen Wandel (ZDW)

- Wann?: verschoben auf den 7.12. (statt 2.11.) - ab 18:15

- Wo?: Online: https://kurzelinks.de/kurzweil

- Was?: Projektvorstellung und aktueller Stand

- Wieso sollte ich teilnehmen?: Der Vortrag ist kosenfrei und offen für alle. Wir freuen uns auf einen Austausch über verschiedene Perspektiven der lokalen Informationsversorgung.

- Weitere Infos hier: Startseite | DAS ZENTRUM FÜR DIGITALEN WANDEL

 

 


Ansprechpartner

Universität Hildesheim

Prof. D. Joachim Griesbaum
Projektleitung
Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie

Laurine Messner
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie

Anika Stooß 
Sudentische Hilfskraft
Institut für Literarisches Schreiben & Literaturwissenschaft

Externer Auftragnehmer

Volkshochschule Hildesheim

Thomas Mastel 
albers(at)vhs-hildesheim.de

Svitlana Albers-Makedonska
mastel(at)vhs-hildesheim.de

Förderhinweis

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen der Fördermaßnahme Ländliche Räume in Zeiten der Digitalisierung im Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert.