Professorin Dr. phil. Nathalie Mälzer

Foto Nathalie Mälzer

Contact:

Telephone: +49 5121 883-30934
email contact form
Room: L 042
Consultation time: Mi., 12:00 - 13:00 Uhr mit Anmeldung per Mail
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fr/fb3/institute/institut-fuer-uebersetzungswiss-fachkommunikation/mitglieder-des-instituts/maelzer/ Homepage

Fields of work:

  • Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation [Juniorprofessoren_innen]
  • Ständige Kommission für das Qualitätsmanagement für Lehre und Studium im FB 3 [Studiengangsbeauftragte - Master MuM]
  • Zulassungsausschuss Masterstudiengang Medientext und Medienübersetzung [Vertreter_innen Gruppe Professoren_innen (P)]
  • Prüfungsausschuss Masterstudiengang Medientext und Medienübersetzung [Vertreter_innen Gruppe Professoren_innen (P)]
  • Förderkommission (4:1:1:1) [Vertreter_innen Gruppe Professoren_innen (P) - FB 3]
  • Fachbereichsrat Fachbereich 3 (7:2:2:2) [Stellvertreter_innen Gruppe Professoren_innen (Stellv. P)]
  • Promotionsausschuss FB 3 (Dr. phil.) [Stellvertreter_innen Gruppe Professoren_innen (Stellv. P)]

Biographisches

  • 1970 in Berlin geb., Deutsch-Französin, verheiratet, ein Kind.
  • von 1989 bis 1994 Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und der Theater- und Filmwissenschaften an der FU Berlin und der Sorbonne Nouvelle Paris III, 2009 Promotion an der Universität Duisburg-Essen
  • seit 2000 Literaturübersetzerin (Stefan-George-Preis 2000 und zahlreiche Stipendien, u. a. das Übersetzerstipendium des Landes Niedersachsen 2011), Dolmetscherin und Moderatorin literarischer Veranstaltungen
  • 2008/09 Koordinatorin des Masterstudiengangs Angewandte Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin (50%, Mutterschaftsvertretung)
  • von 2009 bis 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation der Universität Hildesheim
  • seit Dezember 2012 Heyne-Juniorprofessur für Transmediale Übersetzung am Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation der Universität Hildesheim
  • 2013 (März bis September) in Elternzeit
  • 2014 Preis für hervorragende Leistungen in der Forschung der Universität Hildesheim
  • 2016 positive Zwischenevaluation der Juniorprofessur
  • 2017 Nominierung für den Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen für das Projekt "Inklusives Theater"

Forschungsintereressen

  • Literaturübersetzen und Kulturtransfer
  • Dialog und Mündlichkeit
  • Medienübergreifende Erzähltheorie
  • Übersetzung audiovisueller Medientexte
  • Barrierefreie Kommunikation: Audiodeskription (mehrere Projekte für den NDR und für das RPM Museum) und Audioeinführung für Sehgeschädigte (für den NDR und den BR), (Live-)Untertitelung (Projekt für die ARD) und Übertitelung für Hörgeschädigte (Theater, Film, Fernsehen)
  • Comicübersetzen

Aktuelle Forschungsprojekte:

  • Inklusion im Theater, aktuelle Kooperation für die Spielzeit 2017/18 mit dem Schauspielhaus Hannover, Junges Schauspiel (Leitung: Barbara Kantel) und der Regisseurin Wera Mahne. Weitere und frühere Partner: Theaterhaus Hildesheim, Regisseurin Lina Hölscher, Theatergruppen Club Kirschrot und BwieZack. Nominiert für den Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen 2017
  • TV-Gehörlosenübertitelung für Kinder in Kooperation mit dem NDR, dem KiKA/MDR, dem LBZHs Osnabrück und Braunschweig, der Elbschule Hamburg, der Ernst-Adolf-Eschke-Schule Berlin der Grundschule Achtum in Hildesheim und der Renataschule in Hildesheim  

Betreute Promotionsvorhaben:

  • Zahra Reyhani: Deterritorialization and Acculturation through Translation Practices as a result of Globalization [Arbeitstitel]. in Kooperation mot PD. Dr. Katja Föllmer, Georg-August-Universität Göttingen 
  • Alexandra Hecker: Qualitätssicherung bei der interlingualen Filmuntertitelung im deutschsprachigen Raum. Ein theoretischer Ansatz zur Möglichkeit einer operationalisierbaren Qualitätsmessung unter Berücksichtigung der aktuellen Situation in der Untertitelungsbranche [Arbeitstitel]
  • Hanna Bock: Translatorische und theaterpraktische Aspekte bei der Produktion inklusiver Theaterprojekte [Arbeitstitel], in Kooperation mit Prof. Dr. Annemarie Matzke, FB2    
  • Noura Gzara: Die Entwicklung eines Modells für die Audiodeskription dokumentarischer Filme [Arbeitstitel], in Kooperation mit Prof. Dr. Susanne Jekat, ZHAW, Schweiz

Lehre

SoSe 2017

  • Literaturübersetzen in Theorie und Praxis (Seminar, MA)
  • Intermediale Adaptionen (Seminar, MA) 

WiSe 2016/17

  • Audiodeskription und Gehörlosen-Untertitelung (Projektseminar, MA)
  • Französische Filmklassiker (Seminar auf Französisch, MA)

SoSe 2016

  • Theorie der Audiovisuellen Übersetzung (Seminar MA)
  • Theaterübertitelung für Hörgeschädigte (Projektseminar MA)

WiSe 2015/16

  • Audiodeskription und Audioeinführung (Projektseminar, MA)
  • Französische Filmklassiker (Seminar auf Französisch, MA)
  • Text und Bild – Übersetzerworkshop für professionelle Literaturübersetzer (im Arc, Romainmôtier Schweiz, organisiert durch das Centre de traduction littéraire, Universität Lausanne)

SoSe 2015

  • Theorie der Audiovisuellen Übersetzung (Seminar MA)
  • Interdisziplinäres Kolloquium (Seminar MA)

WiSe 2014/15

  • Comicübersetzen (Projektseminar MA)
  • Theaterübertitelung für Hörgeschädigte (Projektseminar MA)
  • Audiodeskription im Museum (Projektseminar MA)

SoSe 2014

  • Comicübersetzen (Seminar MA)
  • Probleme der Übersetzung von Mündlichkeit und Dialogen (Seminar MA)

WiSe 2013/14

  • Audioeinführung und Live-Untertitelung (Seminar, MA)
  • Französische Filmklassiker (Seminar auf Französisch, MA)

SoSe 2013: keine Lehre wg. Elternzeit

WiSe 2012/13

  • Audiodeskription und intralinguales Untertiteln (Seminar, MA)
  • Schreibwerkstatt (Übung, MA)
  • Medien und Medienprodukte (Seminar auf Französisch, MA)
  • Französische Grammatik (Übung, BA)

SoSe 2012

  • Probleme der Übersetzung gesprochener Sprache und dialogischen Sprechens (Seminar, MA)
  • Übersetzen Französisch-Deutsch I, (Übung BA)
  • Praxis der Untertitelung (Französisch, Übung, MA)
  • Übersetzen gesprochener Sprache und Dialoge (Übung, MA)

WiSe 2011/12

  • Schreibwerkstatt (Übung, MA)
  • Medien und Medienprodukte (Seminar auf Französisch, MA)
  • Auf der Suche nach dem stilistischen Fingerabdruck (Proseminar, BA)
  • Übersetzen Französisch-Deutsch I (Übung, BA)
  • Französische Grammatik (Übung, BA)

SoSe 2011

  • Stilistik (Proseminar, BA)
  • Übersetzen Französisch-Deutsch I (Übung, BA)

WiSe 2010/11

  • Stoffrecycling: übersetzen, transponieren, adaptieren (Proseminar, BA)
  • Literarische Stoffe im wechselnden Gewand: Gattungs- und Stiltranspositionen, (Seminar an der FU Berlin, MA)
  • Übersetzen Französisch-Deutsch I (Übung, BA)
  • Französische Grammatik (Übung, BA)

SoSe 2010

  • Audiovisuelles Übersetzen (Proseminar, BA)
  • Literaturübersetzen in Theorie und Praxis, (Seminar an der FU Berlin, BA)
  • Übersetzen Französisch-Deutsch I (Übung, BA)
  • Dolmetschen Französisch-Deutsch (Übung, BA)

WiSe 2009/10

  • Dialog und gesprochene Sprache aus übersetzerischer Perspektive, (Proseminar, BA) 
  • Dolmetschen Französisch-Deutsch für Anfänger und Fortgeschrittene (Übung, BA)
  • Französische Grammatik (Übung, BA)
  • Theaterübersetzen – mehrtägiger Fortbildungsworkshop für Literaturübersetzer (am LCB)

SoSe 2009

  • Übersetzen Französisch-Deutsch I (Übung, BA)
  • Übersetzen Französisch-Deutsch III (Übung, MA) 
  • Theorie und Praxis des literarischen Übersetzens (Hauptseminar an der LMU München)
  • Literarische Veranstaltungen (Projektseminar an der FU Berlin, MA)

WiSe 2008/09

  • Gratwanderungen: Literaturübersetzen in Theorie und Praxis (Seminar an der FU Berlin, MA)
  • Berufsfelderkundung für Literaturwissenschaftler (Kolloquium an der FU Berlin, MA)
  • Examenskolloquium (an der FU Berlin, MA)
  • Praxisreflexion (Kolloquium an der FU Berlin, MA)

Vorträge

  • "Optimierungspotentiale bei TV-Gehörlosenuntertiteln für Kindersendungen – ein Zwischenfazit des EFRE-Projekts", mit Maria Wünsche, Forschungskolloquium des FB3, Universität Hildesheim, 12.12.2017
  • "TV-Gehörlosenuntertitel für Kindersendungen – Zwischenergebnisse des EFRE-Forschungsprojekts", mit Maria Wünsche, Untertiteltagung, arte, Strasbourg, 23.11.2017, auf Einladung
  • "Empirische Forschung in der Übersetzungswissenschaft: Das EFRE-Projekt „TV-Gehörlosenuntertitelung für Kindersendungen", mit Maria Wünsche, GAL-Tagung, Universität Basel 8.9.2017. 
  • "Fragen des Literaturübersetzens in Deutschland", mit Frank Heibert, Workshop beim Notre Dame Berlin Seminar, LCB, 19.7.2017, auf Einladung
  • "Literaturübersetzungen aus dem Persischen", gemeinsam mit Zahra Monfared Reyhani, Seminar von PD. Dr. Katja Foellmer, Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Iranistik, 21.6.2017, auf Einladung
  • "Texten fürs Hören und Sehen – Herausforderungen bei der Entstehung eines multimedialen Guides", Projekt "Mittelalter-App" von Prof. Dr. Regina Töpfer TU Braunschweig, Institut für Germanistik, 16.5.2017, auf Einladung
  • "Das inklusive Potential der Theaterübertitelung – Beispielanalysen aus zwei Theaterproduktionen", Impulsreferat und Podiumsdiskussion, InTaKT Festival, 11.11.2016, auf Einladung
  • "Die Ausweitung der Spielzone", Ringvorlesung "Inklusion und Didaktik", Universität Graz, 10.11.2016, auf Einladung
  • "Filme Übersetzen: Freiräume und Fallstricke", Übersetzerhaus Looren, 24.9.2016, auf Einladung
  • "Inklusion im Theater", Kultur. Inklusion. Forschung, Universität Siegen, 14.9.2016, auf Einladung
  • "Surtitling for Heard of Hearing", Workshop beim ECOS Kongress Berlin, 27.8.2016, auf Einladung
  • "Literaturübersetzen in Deutschland", mit Frank Heibert, Workshop beim Notre Dame Berlin Seminar, 13.7.2016, auf Einladung
  • "Barrierefreiheit im Kinderprogramm", Audiovisuelle Medien Barrierefrei, Medienakademie München, 29.-30.6.2016, auf Einladung
  • "Literaturübersetzen mehrsprachig unterrichten", Weiterbildungs-Workshop für Dozent_innen an der Universität Wien, 24.6.2016, auf Einladung
  • "Empirische Studie zur Erarbeitung von Standards für die Gehörlosenuntertitelung von Kindersendungen", mit Maria Wünsche, Forschungskolloquium der FB3 der Universität Hildesheim, 14.6.2016 
  • "Die Kunst der Zwischentitel in Carl Theodor Dreyers La Passion de Jeanne d'Arc (D 1928)", Ringvorlesung von Prof. Dr. Heinz-Peter Preußer, Universität Bielefeld, 27.01.2016
  • "Medientext und Medienübersetzung", Deutsches Seminar, Vorlesung von Prof. Dr. Alexander Kosenina, Leibniz Universität Hannover, 14.01.2016, auf Einladung
  • Laudatio auf den Comicübersetzer Ulrich Pröfrock, Museum Biberach (Riss), 2.10.2015,      http://freundeskreis-literaturuebersetzer.de/wp-content/uploads/2015/03/2015-Laudatio-auf-Ulrich-Pröfrock.pdf, auf Einladung
  • "Zum Übersetzen und Adaptieren von Comics", Leibniz Universität Hannover, Gastvortrag im Forschungskolloquium "Literatur und Illustration" von Prof. Dr. Alexander Kosenina, 25.06.2015, auf Einladung
  • „Comic Translation and Semiotics“, Language & the Media, Berlin, 6.-7.11.2014, auf Einladung
  • „Taxonomien von Bild-Text-Beziehungen im Comic“, Übersetzungen und Adaptionen von Comics, Universität Hildesheim, 31.10.-2.11.2014
  • „Qualitätsstudie zu Live-Untertitelungen. Am Beispiel des Kanzlerduells“ (gemeinsam mit Katja Münch und Alexander Kurch), GAL-Kongress, „Barrierefreie Sprache in der digitalen Kommunikation für Öffentlichkeit, Institutionen und Unternehmen“, Philipps-Universität Marburg, 16.-19.9.2014
  • „Audioeinführungen als Zusatzangebot zur Audiodeskription“ (gemeinsam mit Maria Wünsche und Philipp Hammer), GAL-Kongress, „Barrierefreie Sprache in der digitalen Kommunikation für Öffentlichkeit, Institutionen und Unternehmen“, Philipps-Universität Marburg, 16.-19.9.2014.
  • "Auf dem Weg zu einem Translationsbegriff für Medienübersetzer am Beispiel des Comics", Antrittsvorlesung, Universität Hildesheim, 28.5.2014.
  • "Ähnlichkeitsmodi in Blanchots Roman 'Le Très-Haut'", Blanchot und das Bild, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, 12.-13.7.2013
  • Teilnahme am Runden Tisch "Berufsbild FilmübersetzerIn", Fremde Stimme, fremder Text. Geschichte und Theorie der Übersetzungspraxis im Film und anderen Medien, Université de Lausanne, 27.4.2013, auf Einladung
  • "Die geliebte Stimme – cinephile Vorbehalte gegen das Verfahren der Synchronisation", Fremde Stimme, fremder Text. Geschichte und Theorie der Übersetzungspraxis im Film und anderen Medien, Université de Lausanne, 25.4.2013, auf Einladung
  • Leitung der Sektion "Dubbing", Language & The Media, 21.-23.11.2012, auf Einladung
  • "Übersetzen für die Medien", Leibniz Universität Hannover, Gastvortrag bei der Vorlesung Angewandte Literaturwissenschaft von Prof. Dr. Alexander Kosenina, 27.06.2012, auf Einladung
  • "Der Einfluss der Modalitäten beim Übersetzen filmischer Dialoge: ein Vergleich von Untertitelung und Synchronisation anhand der deutschen Versionen von ‚La Haine’ und ‚Entre les murs’“, Eröffnungsvortrag der Tagung: Film im Text – Text und Film, Düsseldorf , 03.03.2012, auf Einladung
  • "Shifts in Texts and Paratexts Due to Editorial Decisions: Some Examples from Current French Authors Translated into German", Authorial and Editorial Voices in Translation, Kopenhagen, 02.-03.11.2011
  • "It’s Crime Time: About the Use of Color in Subtitles for Hard of Hearing People", Points of View in Language and Culture, Audiovisual Translation, Krakow, 14.-15.10.2011
  • "Features of Orality in AVT", 4th International Conference, Media for All, Audiovisual Translation: Taking Stock, Imperial College London, 28.06.-01.07.2011
  • Cross-Cultural Pragmatics at a Crossroads II: Linguistic and cultural Representation across Media, University of East Anglia, Norwich, 29.06.-01.07.2011
  • "L’influence des modalités sur la traduction de dialogues dans les films : sous-titrage et doublage", Colloque "Le sous-titrage de film, perspectives extra- et intrafilmiques, Université Sorbonne III, Paris, 3.-4.06.2011
  • "Voices in the German Translation of François Bégaudeau's Novel Entre les murs", Intratextual Voices in Translation: Concepts, Discourses and Practices, Paris, Fondation Maison des Sciences de l'homme, 14.-15.03.2011
  • "Mitinszenieren bei der Dramenübersetzung", VII. FAGE-Kongress, Universitat de València, 16.09.2010
  • "The Functions of Dialogue in Feature Films", ESSE-10, Università di Torino, 26.08.2010
  • "Literaturübersetzen als Beruf?", 2. Internationales Sommerseminar, Kleinich im Hunsrück, Department of Germanic languages & Literatures, Duke University, Durham NC und Fach Germanistik / Literatur und Medienpraxis Universität Duisburg-Essen, 09.06.2010, auf Einladung
  • "Narration or Description : What Should Audiodescription Look Like?", Università degli Studi di Trieste, 18.06.2010
  • "Bild-Text-Beziehungen beim Filmübersetzen", Forschungskolloquium FB 3, Universität Hildesheim, 27.04.2010
  • "Eyes wide shut - Von der Notwendigkeit, beim Filmübersetzen die Augen offen zu halten", Norddeutsches Linguistisches Kolloquium, Universität Hamburg, 05.03.2010
  • "Literaturübersetzer - Wer bin ich und wenn ja wieviel?", Romanistisches Institut, Humboldt Universität, 09.07.2009, auf Einladung

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

(auch unter dem Namen Mälzer-Semlinger)

Monographien

Sammelbände

  • Mälzer, Nathalie (Hg.) (2015): Comics: Übersetzungen und Adaptionen. Berlin: Frank & Timme.
  • Mälzer, Nathalie (Hg.) (2016): Barrierefreie Kommunikation – Perspektiven aus Theorie und Praxis. Berlin: Frank & Timme.

Aufsätze

  • Mälzer. Nathalie (2017): "Inklusion im Theater". In: Gerland, Juliane (Hg.): Kultur.Inklusion.Forschung. Weinheim: Beltz Juventa, 182-200.
  • Mälzer, Nathalie (2017): "Adaptations intermédiales de bandes dessinées francophones : Astérix et Cléopâtre (1965), Le Chat du rabbin (2002), Quai d’Orsay (2010) et La Frontière invisible (2012) ". In: Pustka, Elissa/Sebastian Postlep/Jochen Hafner (Hgg.) (2017): Changement et stabilité: la langue française dans les médias audio-visuels du XIXe au XXIe siècle. Hildesheimer Beiträge zur Medienforschung. Berlin u.a.: LIT-Verlag. (im Erscheinen)
  • Mälzer, Nathalie (2017): „Die Kunst der Zwischentitel in Carl Theodor Dreyers La Passion de Jeanne d'Arc (D 1928)“. In: Preußer, Heinz-Peter: Späte Stummfilme. Klassiker des Kinos 1924-1930. Marburg: Schüren, 118-134.
  • Mälzer, Nathalie (2016): „Audiodeskription im Museum“. In: Barrierefreie Kommunikation. Berlin: Frank & Timme, 211-231.
  • Kurch, Alexander; Nathalie Mälzer; Katja Münch (2015): "Qualitätsstudie zu Live-Untertitelungen – am Beispiel des 'TV-Duells'". In: trans-kom, 8/1, 144-163.
  • Hammer, Philipp; Nathalie Mälzer; Maria Wünsche (2015): "Audioeinführungen als Zusatzangebot zu Audiodeskriptionen?". In: trans-kom, 8/1, 164-178.
  • Mälzer, Nathalie (2015): "Taxonomien von Bild-Text-Beziehungen im Comic". In: Mälzer, Nathalie (Hg.) (2015): Comics: Übersetzungen und Adaptionen. Berlin: Frank & Timme, 11-21.
  • Mälzer, Nathalie (2015): "Vom Comicübersetzen und -adaptieren als Umcodierungsprozess komplexer Zeichengebilde". In: Mälzer, Nathalie (Hg.) (2015): Comics: Übersetzungen und Adaptionen. Berlin: Frank & Timme, 47-63.
  • Mälzer, Nathalie (2015): "It's Crime Time. About the Use of Colour in SDH". In: Jankowska, Anna / Szarkowska, Agnieszka (Hgg.): New Points of View on Audiovisual Translation and Accessibility. Oxford: Peter Lang, 267-278 (peer reviewed)
  • Mälzer, Nathalie (2015): "Translating Speech in Media Texts". In: Díaz Cintas, Jorge / Neves, Josélia / Sanchez, Diana (Hgg.): Audiovisual Translation – Taking Stock, Newcastle: Cambridge Scholars Publishing, 176-189 (peer reviewed)
  • Mälzer, Nathalie (2014): „Ähnlichkeitsmodi in Maurice Blanchots Le Très-Haut“. In: Filser, Barbara / Marek, Kristin (Hgg): Blanchot und das Bild. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag. (im Erscheinen)
  • Mälzer, Nathalie (2014): „Die geliebte Stimme – cinephile Vorbehalte gegen das Verfahren der Synchronisation“. In: Weber-Henking, Irene / Boillat, Alain (Hgg.): Dubbing. Die Übersetzung im Kino/la traduction audiovisuelle. Marburg: Schüren, 223-240. 
  • Mälzer, Nathalie (2014) "Shifts in texts and paratexts brought about by agents of the publishing industry". In: Jansen, Hanne / Wegener, Anna (Hgg.): Authorial and Editorial Voices in Translation, Montréal: Éditions québécoises de L'œuvre. (Vita Traductiva) (peer reviewed)
  • Mälzer, Nathalie (2013). "Der Einfluss der Übersetzungsmodalitäten auf den filmischen Dialog". In: trans-kom, 6/2, 260-284 (peer reviewed)
  • Mälzer, Nathalie (2013): "Cécile Wajsbrots Hörspiel Beaune-La-Rolande auf Deutsch – eine Übersetzungskritik". In: Lebende Sprachen. 58/2, 263-280 (peer reviewed)
  • Mälzer, Nathalie (2013): "Erkundungen der Galaxie Belletto". In: René Belletto: Gesetzlos / Nathalie Mälzer (Übers.). Berlin: Matthes & Seitz Berlin, 429-441.
  • Mälzer, Nathalie (2013): "'Changer le prof principal' – Glissements dans la traduction allemande du roman de François Bégaudeau Entre le murs". In: Taivalkoski-Shilov, Kristiina / Suchet, Myriam (Hgg.): La traduction des voix intra-textuelles/Intratextual Voices in Translation, Montréal: Éditions québécoises de l'œuvre. (Vita Traductiva), 107-125 (peer reviewed)
  • Mälzer, Nathalie (2012): „The functions of dialogue in feature films”. In: Bruti, Silvia / Di Giovanni, Elena (Hgg.): Audiovisual Translation across Europe. An Ever-changing Landscape, Bern: Peter Lang, 113–127 (peer reviewed)
  • Mälzer-Semlinger, Nathalie (2012): „Mitinszenieren bei der Dramenübersetzung”. In: van Lawick, Heike / Jirku, Brigitte E. (Hgg.): Übersetzen als Performanz. Translation und Translationswissenschaft in performativem Licht. Wien [u.a.]: LIT. (Representation - Transformation 8), 73–86 (peer reviewed)
  • Mälzer-Semlinger, Nathalie (2012): „Narration or Description – What Should Audio Description ‘Look’ Like?”. In: Perego, Elisa [et al.] (Hgg.): Emerging Topics in Translating and Interpreting. Trieste: EUT, 29-36 (peer reviewed)
  • Mälzer-Semlinger, Nathalie (2011): „Bild-Text-Beziehungen beim Filmübersetzen”. Lebende Sprachen. 56/2,  214–223 (peer reviewed)
  • Mälzer-Semlinger, Nathalie (2011): „Langage fou und langage littéraire. Zur späten Entdeckung von Blanchots Le Très-Haut. (Nachwort)”. In: Blanchot, Maurice: Der Allerhöchste / Nathalie Mälzer-Semlinger (Übers.). Berlin: Matthes & Seitz Berlin, 383-408.
  • Mälzer-Semlinger, Nathalie (2010): „Bewegliche Ufer. Zum Einfluss von Literatur- und Filmübersetzungen auf die deutsche Gegenwartssprache“. In: Donahue, William C. / Vogt, Jochen (Hg.): andererseits. Yearbook of Transatlantic German Studies, 1. Duisburg: Universitäts-Verlag Rhein-Ruhr, 249-258.

Rezensionen

  • Mälzer, Nathalie (2017): Rezension zu BAUER, Elisabeth Carolin (2016): Frankophone digitale Literatur. Geschichte, Strukturen und Ästhetik einer neuen Mediengattung. Bielefeld: transcript. 
  • Mälzer, Nathalie (2017): Rezension zu ROFFAT, Sébastien (2014): Esthétique et réception du dessin animé français sous l’occupation (1940-1944). L’émergence d’une école française? Paris: L’Harmattan.
  • Mälzer, Nathalie (2016): Rezension zu "Albrecht Buschmann (Hg.) (2015): Gutes Übersetzen. Neue Perspektiven für Theorie und Praxis des Literaturübersetzens. De Gruyter". In: Romanische Studien. (im Erscheinen)
  • Mälzer, Nathalie (2016): Rezension zu "Bernd Benecke (2015): Audiodeskription als partielle Translation. Modell und Methode. Berlin: LIT-Verlag". In: Parallèles 28(1). (http://www.paralleles.unige.ch/tous-les-numeros/numero-28-1/malzer.html)
  • Mälzer, Nathalie (2015): „Rezension zu Layerle, Sébastien und Raphaelle Moine (2014): Voyez comme on chante! Films musicaux et cinéphiles populaires en France. (1945-1958), Paris: PSN.“ In: Hüter. Dietmar, Pfeil, Ulrich (Hgg.): Populärkultur und deutsch-französische Mittler. Culture de masse et médiateurs franco-allemand. Bielefeld: transcript, 298-299.
  • Mälzer, Nathalie (2014): Rezension zu Chevrel, Yves u.a. (Hgg.) (2012): Histoire des traductions en langue francaise du XIXe siècle (1814-1914). Paris: Verdier. In: Gilzmer, Mechthild u.a. (Hgg.): 50 Jahre Elysée-Vertrag (1963-2013). Bielefeld: transcript, 264-266.

Literaturübersetzungen

(auch unter dem Namen Mälzer-Semlinger)

Romane / Erzähltexte

  • Adam, Philippe: Chirurgie, in: Tour de France, Wagenbach 2005, 99-107
  • Apperry, Yann: Das zufällige Leben des Homer Idlewilde, Aufbau 2005, Rezensionen
  • -: Blue Notes, Aufbau 2007, Rezensionen
  • Aymé, Marcel: Der wunderbare Friseur, Aufbau 2013 (u.a.), Rezensionen
  • Belletto, René: Gesetzlos, Matthes & Seitz Berlin 2013, Rezensionen
  • Blanchot, Maurice: Der Allerhöchste, Matthes & Seitz Berlin 2011, Rezensionen
  • Djavann, Chahdortt: Die Stumme, Goldmann 2010
  • Dubois, Jean-Paul: Der Fall Sneijder, dtv 2014, Rezensionen
  • Fournel, Paul: Die Liebe zum Fahrrad, Covadonga 2012 (u.a.), Rezension
  • Fournier, Jean-Louis: Wo fahren wir hin, Papa?, dtv premium 2009, Rezensionen
  • Girod, Alix: Heilig auf High Heels, Fischer 2008
  • Guernalec-Levy, Gaëlle: Eine Nacht im Frühling am Meer, Aufbau 2009
  • Honoré, Christophe: Die Sanftheit, Wagenbach 2003, Rezensionen
  • Joncour, Serge: Ultraviolett, Klett & Cotta 2008
  • Kalfon, Stéphanie: Die Schirme des Erik Satie, Verlag Freies Geistesleben (im Erscheinen)
  • Lasco, Jeanne: Voilà, die Liebe!, Fischer 2005
  • Lesbre, Michèle: Purer Zufall, dtv, edition manholt 2005
  • -: Der Sekundenzeiger, dtv premium, edition manholt 2007
  • -: Das rote Canapé, dtv premium, edition manholt 2009, Rezensionen
  • Le Tourneur d’Ison, Claudine: Hira Mandi, Wagenbach 2006
  • Mairal, Martine: Ich, Montaignes letzte Liebe, dtv premium, edition manholt 2006
  • Mille, Raoul: Die provençalische Wäscherin, Aufbau 2001
  • -: Sturm über Nizza, Aufbau 2002
  • -: Die Liebenden von Piemont, Aufbau 2003
  • Minard, Céline: So long, Luise, Matthes & Seitz Berlin 2016, Rezension in FAZ und SZ
  • -: Mit heiler Haut, Matthes & Seitz Berlin, 2014, Rezensionen, Radiorezension
  • -: Reise nach Klein-Garabannien, in: Thomas Böhm (Hg.): New Level. Das ideale Computerspiel, Metrolit, 84-88.
  • -: Das große Spiel, Matthes & Seitz Berlin (im Erscheinen)
  • Pagano, Emmanuelle: Der Tag war blau, Wagenbach 2008, Rezensionen
  • -: Die Haarschublade, Wagenbach 2009, Rezensionen
  • -: Bübische Hände, Wagenbach 2011, Rezensionen
  • -: Auf dem Baum
  • -: Sättigung, in: Reizpartie, Wagenbach 2011, 20-26
  • Pernath, Christian: Ein Morgen wie jeder andere, dtv premium, edition manholt 2009, Rezensionen
  • Trudel, Sylvain: Mit Quecksilber unter der Zunge, Matthes & Seitz Berlin 2005, Rezensionen
  • Viel, Tanguy: Krankheit, in: Tour de France, Wagenbach 2005, 67-79 
  • Wajsbrot, Cécile: Eclipse, Matthes & Seitz 2016, Rezensionen in Die Zeit, SZ, NZZ
  • Wajsbrot, Cécile: "Brave New World". In: Bremer, Alide/Krüger, Michael (Hg.): Glückliche Wirkungen, Propyläen 2017, 58-60.

Essays / Sachtexte

  • Abel, Oliver: In: Simon Wiesenthal: Die Sonnenblume. Über die Möglichkeiten und Grenzen von Vergebung, Erzählung und Antworten. Jungsberger, Nicola (Hg.). Europaverlag 2015, 118-124.
  • Albera, François/Angelini, Claire/Barnier, Martin: „'M' / 'Le Maudit'.  Doppelgänger und Dubbing“ In: Weber-Henking, Irene/Boillat, Alain (Hgg.): Dubbing. Die Übersetzung im Kino/la traduction audiovisuelle. Schüren 2014, 65-114.
  • Blanchot, Maurice: "Der Orest-Mythos". In ders.: Der Allerhöchste, Matthes & Seitz 2011, 373-81
  • Cornu, Jean-François: „Die ersten Jahre der Synchronisation von Filmen ins Französische (1931-1934)“. In: Weber-Henking, Irene/Boillat, Alain (Hgg.): Dubbing. Die Übersetzung im Kino/la traduction audiovisuelle Schüren, 2014, 21-41.
  • Jeanneney, Jean-Noël: Googles Herausforderung an Europa, Wagenbach 2006 (u. a.), Rezensionen
  • Rat der Europäischen Union, European Communities (Hrsg.): Europa, eine Idee nimmt Gestalt an, Nomos 2009.
  • Régis Faucon, Yves Lescroat: Herrenhäuser in der Normandie, Könemann 1997 (u. a.)
  • Schwirkmann, Peter und Kubitz, Peter Paul (Hg.): Staatsmacht und Öffentlichkeit – Wie frei war das Fernsehen 1968? Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen 2008
  • Veil, Simone: Stark wie das Leben, Aufbau 2009, Rezensionen
  • Veil, Simone: In: Simon Wiesenthal: Die Sonnenblume. Über die Möglichkeiten und Grenzen von Vergebung, Erzählung und Antworten. Jungsberger, Nicola (Hg.): Europaverlag, 2015, 359-363.
  • Wajsbrot, Cécile: Für die Literatur, Matthes & Seitz 2013, Rezensionen
  • Wajsbrot, Cécile: Verlassen. Zu den Bildern von Andréas Lang. 2016. 
  • La névrose du vrai. Menzel 1815–1905, Paris, Réunion des Musées Nationaux, 1996 (Mitübersetzerin)

Theater

  • Bégaudeau, François: Das Problem, Suhrkamp 2010
  • Simon, Alan: Excalibur, 2009 (Musical)
  • Xingjiang, Gao: Nächtliche Ballade, 2009

Zeitschriftenbeiträge

  • Jean-Marc Adolphe: „Die mythische Moderne des Ushio Amagatsu“, in: ballet international/tanz aktuell, 8/9, 1994
  • Tahar Ben Jelloun: "Frankreichs moralische Krise", in: Cicero – Magazin für politische Kultur, 9, 42-44
  • Laurence Louppe: „Kooperation der Bildkunst und des zeitgenössischen Tanzes“, in: ballet international/tanz aktuell, 8/9, 1994
  • Revue des deux mondes: Frankreich – Deutschland – das Ende?, oct./nov. 2005
  • Lombez, Christine: „Unlautere Aneignung. Deutsche Gedichte in der französischen Literatur des 19. Jahrhunderts“, in: Sinn und Form, 3, 2008
  • Wajsbrot, Cécile: "Korrespondenz mit Ruth Schweikert". In: die horen, 62/265. Interessante Zeiten, könnte man sagen. Fragile. Europäische Korrespondenzen. S. 194-222, 2017.

Hörspiel

  • Wajsbrot, Cécile: Cousine Lisbeth. Nach Honoré de Balzac. Deutschlandradio Kultur. 2 Teile. Urausstrahlung: 4.5.2017 und 5.6.2017.

Lyrik

Links zu Übersetzerorganisationen

Die folgenden Links führen zu externen Webseiten. (Für deren Inhalt wird keine Verantwortung übernommen.)

Untertitelforum

VdÜ - die Literaturübersetzer

BdÜ - Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V.

ESIST (European Association for Studies in Screen Translation)

EGA (Europäische Gesellschaft der Autoren)