Lesetridems und Leselistenportfolio

Lesen

Von allen Deutschstudierenden wird erwartet, dass sie im Rahmen des Selbststudiums eine individuelle Leseliste mit bedeutenden Texten der deutschsprachigen und der Weltliteratur anlegen. Sie sollte bei Abschluss des Bachelors mindestens 60 Titel umfassen.

Hinweise zur Leseliste

Schreiben

Aus der individuellen Leseliste lesen die Studierenden eine Auswahl von zehn Werken intensiv und dokumentieren ihre Lektüre in einem Portfolio. Das Leselistenportfolio umfasst zur mündlichen Prüfung im Basismodul 3 fünf Titel und am Ende Ihres Studiums zehn Titel.

Hinweise zum Leselistenportfolio

Sprechen

  1. Lesen Sie. Beginnen Sie mit dem Führen der Leseliste und des Leselistenportfolios bzw. führen Sie Ihre Arbeit fort.
  2. Bilden Sie Tridems: Suchen Sie sich zwei Kommiliton_innen, mit denen Sie Ihre lesend und schreibend gemachten Lektüreeindrücke besprechen.
  3. Protokollieren Sie zwei dieser Gespräche, bei denen Sie entweder über einen Titel sprechen, den Sie alle gelesen haben, oder sich gegenseitig Ihre Lektüreerfahrungen vorstellen. Die Protokolle geben Antworten auf die Frage, was Sie Neues über sich und über den Text erfahren haben. 
  4. Fertigen Sie als Einzelperson ein individuelles Erinnerungsprotokoll zu einem Besuch des Literarischen Salons an.

Laufzettel  Vorlage Gesprächsprotokoll  Vorlage Erinnerungsprotokoll


Lesetridems Info SoSe 2021

Liebe Studierende des Faches Deutsch,

auch in diesem Semester finden die Lesetridems statt, allerdings aufgrund der hinlänglich bekannten Situation unter veränderten Bedingungen. Wie jedes Semester wird es auch dieses Semester eine Infoveranstaltung geben, und zwar am 30.04.21 um 14 Uhr über BigBlueButton. Den digitalen Raum dazu finden Sie im Learnwebkurs zu den Lesetridems (4965).

Wesentlich ist, dass Sie sich im Learnweb bei den Lesetridems anmelden, dort finden Sie auch alle relevanten Informationen, unsere Kontaktdaten, Literaturvorschläge und Links zu digitalen Lesungsformaten. Dort kann man sich auch zu den Workshops anmelden. Wann und wie diese stattfinden, darüber werden wir alsbald informieren.

Bei den Lesetridems geht es im Grunde darum, gemeinsam zu lesen, über das Gelesene gemeinsam zu sprechen und anschließend über dieses Gespräch gemeinsam ein Protokoll zu verfassen. „Gemeinsam“ scheint erst einmal schwierig, aber die letzten Semester haben uns gezeigt, dass sich doch viele Wege bieten, etwas gemeinsam zu erarbeiten und zu gestalten. Tipps, Anregungen und stets Hilfe finden Sie auf der Learnwebseite des Kurses und ganz besonders sei hier auf die Partner*innenbörse verwiesen,“[…] denn dort finden Sie garantiert echte Profile von Akademikern, die alle das Gleiche suchen wie Sie.“ Wir sind also zuversichtlich, dass mit Hilfe ihrer Kreativität und unserer Unterstützung die Lesetridems auch in diesem Semester für Sie zu einer Bereicherung werden.

Ansonsten viel Spaß beim Lesen, stabiles Internet und bleiben Sie gesund und solidarisch.

Liebe Grüße,

Euer/Ihr Lesetridem-Tridem

Leon Luca Withake, Wiebke von Bernstorff und Kolja Stengert


Informationen zum Ablauf

FALL A:
Wenn Sie Ihr Studium nach dem Wintersemester 2017/2018 aufgenommen haben, reichen Sie das erste Gesprächsprotokoll im zweiten (oder dritten) Fachsemester zur mündlichen Prüfung im Basismodul 3 ein. Eingereicht wird außerdem der Laufzettel, der Aufschluss über die bereits im Leselistenportfolio enthaltenen Titel gibt und der der Dokumentation dient. Dieser Laufzettel wird im Anschluss an die Prüfung von Ihrem Dozenten/Ihrer Dozentin abgezeichnet.

FALL B:
Wenn Sie Ihr Studium im Wintersemester 2017/2018 aufgenommen haben, haben Sie das erste Gesprächsprotokoll möglicherweise im Rahmen des Lektüretutoriums des Lese- und Schreibzentrums im Wintersemester 2018/2019 bereits nachbesprochen. Als Nachweis dient Ihnen der Laufzettel, der in diesem Fall zur mündlichen Prüfung einzureichen ist.
 

Für die Fälle A und B gilt:
Das jeweils zweite Gesprächsprotokoll und das individuell anzufertigende Erinnerungsprotokoll werden im Rahmen eines Seminars im Vertiefungsmodul nachbesprochen. Auch hier dient der Laufzettel der Dokumentation. Bei Vollständigkeit erfolgt die Verbuchung im POS.


FALL C:
Wenn Sie Ihr Studium vor dem Wintersemester 2017/2018 aufgenommen haben, reichen Sie den ersten Teil Ihres Leselistenportfolios (Umfang: 5 Titel) zur mündlichen Prüfung im Basismodul 3 ein. Der zweite Teil des Leselistenportfolios (weitere 5 Titel) ist im Vertiefungsmodul einzureichen.

 

In jedem Semester werden durch Tutor_innen begleitende Workshops für die Lesetridems angeboten. Die Termine werden im Learnwebkurs 4965 bekannt gegeben.

 

Was ist ein Gesprächsprotokoll? Sie halten in einem Protokoll fest, was sie als Tridem im Gespräch Neues über Literatur und/oder über einzelne literarische Werke miteinander und voneinander gelernt haben. Als Gesprächsanlässe dienen Ihnen die literarischen Titel, mit denen Sie sich im Rahmen der Anfertigung Ihres Leselistenportfolios auseinandergesetzt haben. Es wird empfohlen, das Protokoll als Ergebnisprotokoll zu verfassen. Pro Tridem werden insgesamt zwei gemeinsame Protokolle verfasst.

 

Wie soll die Nachbesprechung aussehen? Unser oberstes Ziel ist es, mit Ihnen über Literatur ins Gespräch zu kommen. Das Protokoll bietet den Anlass dazu und könnte auch selbst ins Zentrum rücken. In der Nachbesprechung könnte also eine Frage wie „Was hat das Gespräch über Literatur/das Protokollieren für Sie persönlich ausgelöst?“ angesprochen werden. Darüber hinaus ließe sich sicherlich auch noch einmal an der ein oder anderen Stelle inhaltlich nachfragen und auf die auf dem Laufzettel angegebenen Titel aus dem Leselistenportfolio zurückkommen.