Simone Depner

N/A

Contact:

Telephone: +49 5121 883 30144
email contact form
Room: LN 209 - Neubau Bühler-Campus
Consultation time: Do, 9-10 Uhr als telefonische Sprechstunde (Anmeldung vorab per E-Mail)
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fr/fb3/institute/idsl/mitglieder/depner/ Homepage

Fields of work:

Berufliche Tätigkeiten

02/2014 – heuteStiftung Universität Hildesheim: wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für deutsche Sprache und Literatur
12/2013 – heuteMitwirkung im Arbeitskreis Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
09/2013 – 07/2017Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft „Leseschule in Niedersachsen“ des Niedersächsischen Kultusministeriums
07/2012 – 07/2017Mitarbeit in der Kommission Abschlussarbeiten an der IGS – Schuljahrgang 10; hier: Fach Deutsch
05/2012 – 07/2017IGS Lehrte: Fachbereichsleitung Deutsch
08/2011 – 07/2017IGS Lehrte: Lehrerin für die Fächer Deutsch, Englisch und evangelische Religion
08/2005 – 07/2011Schule am Ried, Lehrte: Lehrerin für die Fächer Deutsch, Englisch und evangelische Religion
05/2005 – 07/2005Hauptschule Burgwedel: Lehrerin für die Fächer Deutsch, Englisch und evangelische Religion

Arbeitsschwerpunkte

  • Adoleszenzliteratur
  • Betreuung der Praxisphase im GHR 300 
  • Leseförderung
  • Literarisches Lernen
  • schulische Literaturvermittlungsprozesse

Aktuelles Forschungsprojekt

Die Bedeutung der Gesprächsdramaturgie für literarische Lernprozesse im Deutschunterricht (Arbeitstitel des Dissertationsvorhabens) 

Mitgliedschaften

Projekte

TAMoLi Niedersachsen – Texte, Aktivitäten und Motivationen im Literaturunterricht in der Sekundarstufe I: Interdisziplinäres Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Irene Pieper/Stiftung Universität Hildesheim, Prof. Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann/PH FH Nordwestschweiz, Prof. Dr. Katrin Böhme/Universität Potsdam, Prof. Dr. Renate Soellner/Universität Hildesheim; gefördert im Programm PRO*Niedersachsen aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab ab 8/2016; www.literaturunterricht-tamoli.de und www.literaturunterricht.ch  

Leseclub an der IGS Lehrte in Kooperation mit der STIFTUNG LESEN. Laufzeit I: 4 Jahre (2014 – 2018) www.leseclubs.de

Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft www.ajum.de 

Vorträge und Präsentationen

06/2019Poster presentation:
Dramaturgy of dialogue in the literature classroom and for literary learning
ARLE 2019 ArLERT Research School
Nova University Lisbon
11/2018„Könnte einer von ihnen sie verstehen, selbst wenn er sich bemühen würde?“ (Reiner Kunze).
Herausforderungen einer komparativen Analyse von Literaturunterricht in verschiedenen Schulklassen der Sekundarstufe I
3. Hildesheimer CeLeB Tagung zur Bildungsforschung: Qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht.
Stiftung Universität Hildesheim
09/2018Lehrer(innen)seitige Textauswahl und schüler(innen)seitige Leseinteressen:
Ergebnisse aus der binationalen Studie TAMoLi
Symposion Deutschdidaktik – Universität Hamburg
06/2018Poster presentation:
Dramaturgy of dialogue in the literature classroom and literary learning
ARLE SIG ROLE Research Seminar: Interaction in the Literature Classroom
Stiftung Universität Hildesheim
11/2017Zum Beispiel Tschick. Textauswahl im Lese- und Literaturunterricht auf der Sekundarstufe I:
Präferenzen von Schülerinnen und Schülern und die Orientierungen der Lehrkräfte
Interdisziplinäres Symposium der Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Sprache als Herausforderung – Literatur als Ziel:
Sprachsensible Zugänge zu Kinder- und Jugendliteratur

Workshops

03/2020Akademie für Leseförderung, Niedersachsen:
Literarisches Lernen – Praxisideen für den Unterricht in der Grundschule. Braunschweig.
09/2019Akademie für Leseförderung, Niedersachsen:
Literarisches Lernen – Praxisideen für den Unterricht in der Grundschule. Hannover.
03/2019Akademie für Leseförderung, Niedersachsen:
Literarisches Lernen – Praxisideen für den Unterricht in der Sekundarstufe. Braunschweig.
10/2017Niedersächsisches Kultusministerium:
Schreibfestival #klartext 17: Social Writing – Schreiben fürs Netz.
09/20175. Niedersächsischer Schulbibliothekstag Rinteln:
Literarisches Lernen im Zusammenhang mit Schreibwerkstätten. In Kooperation mit Udo von Alten, Friederich-Bödecker-Kreis e. V.
03/2017Akademie für Leseförderung, Niedersachsen:
Literarisches Lernen – Praxisideen für den Unterricht. Hannover.

Qualifikationen

09/2018„Bücher auf den Thron“. Preisgekrönte Bücher der Kinder- und Jugendliteratur.
Jahrestagung der AG Jugendliteratur und Medien
11/2017Interdisziplinäres Symposium der Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
09/2017GFD-KOFADIS-Fachtagung „Fachdidaktische Forschung zur Lehrerbildung“
09/201621. Symposion Deutschdidaktik: Kulturelle Dimensionen sprachlichen Lernens
09/2016Tagung: Erzählen zwischen Text und Bild
03/2015Netzwerk Deutsch Gesamtschulen
03/2015Graphic Novels im Unterricht lesen
11/2014Implementation von Kerncurricula, Deutsch (DET); Qualifizierungsmaßnahme NLQ
11/2014Jahrestagung der AG Jugendliteratur und Medien
11/2013Fachtagung Deutsch; Qualifizierungsmaßnahme NLQ
04/2012Qualifizierung von Lehrkräften zur Übernahme eines höherwertigen Amtes (QLA)
04/2011Binnendifferenzierung; Fachberatung Unterrichtsqualität
01/2011NLP-Practitioner, Deutscher Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren e. V.
09/2010Lernumgebung erfolgreich gestalten, GEW Niedersachsen
08/2010Praxisworkshop: Autoren in der Schule; Friedrich-Bödecker-Kreis e. V. Niedersachsen
08/2010NLP-Basiskurs, Deutscher Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren e. V.
05/2010Netze spannen und Fahrt aufnehmen – Neue Impulse aus der Deutschdidaktik für Gesamtschulen: „Fachbereiche leiten – Schule entwickeln“
09/2007Lions-Quest: „Erwachsen werden“
Gewalt- und Drogenprävention durch Vermitteln von Lebens- und Sozialkompetenz
05/2006Leser treffen Autoren; Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Publikationen

Praxismaterial

Simone Depner, Marco Magirius, Alexander Beer, Dr. Jochen Heins (2019): Leseempfehlungen Jugendbuch. Hamburg: Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW. 
https://www.ajum.de/html/empfehlungslisten/pdf/2019-01_AJuM-Lese-Empfehlungen_JuBu.pdf 

Niedersachsen auf dem Weg zur Leseschule (2015–2016). (Mitautorin; Hrsg: Akademie für Leseförderung). 1. Zeit fürs Lesen; 2. Raum fürs Lesen; 3. Partner fürs Lesen.

wortstark. Sprach-Lesebuch Deutsch. Differenzierende Ausgabe. Braunschweig: Schroedel 2009–2011 (Mitautorin) www.schroedel.de/wortstark: Schülerbände, Differenzierende Ausgabe, Bd. 6–10; Materialien für Lehrerinnen und Lehrer, Differenzierende Ausgabe, Bd. 6–10.

Texte.Medien – Lektürereihe für die Sekundarstufe I. Braunschweig: Schroedel 2006–2013 (Mitautorin) www.schroedel.de/textemedien
Bücher mit Materialanhang, buchbezogene Lesetagebücher und Informationen für Lehrerinnen und Lehrer zu:

  • „Die große Chance. Das neue Leben des Jonny W.“ von Doris Meißner-Johannknecht (2012)
  • „Disteltage“ von Renate Welsh (2009)
  • „Konkurrenz für 007“ von Doris Meißner-Johannknecht (2009)
  • „Eine Brücke für Judith oder: Verhängnisvolles Schweigen“ von Anke de Vries (2007)
  • „Vogelfrei“ von Doris Meißner-Johannknecht (2006)
     

Aufsätze/ Lexikonartikel

Steffen Siebenhüner, Simone Depner, Dominik Fässler, Nora Kernen, Andrea Bertschi- Kaufmann, Katrin Böhme & Irene Pieper (2019): 
Unterrichtstextauswahl und schülerseitige Leseinteressen in der Sekundarstufe I: Ergebnisse aus der binationalen Studie TAMoLi. In: Didaktik Deutsch Jg. 24, H. 47, S. 44–64. 

Katrin Böhme, Andrea Bertschi-Kaufmann, Irene Pieper, Dominik Fässler, Simone Depner, Nora Kernen und Steffen Siebenhüner (2018): Leseverstehen und literarische Bildung – Welche Schwerpunkte setzen Lehrpersonen in ihrem Deutschunterricht und welche Texte wählen sie aus? In: Leseforum 3/2018, S. 1–23.

Depner, Simone (2016): Finn-Ole Heinrich. In: Franz, Kurt; Lange, Günter u. Payrhuber, Franz-Josef: „Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon.“ 58. Ergänzungslief. Mai 2016, Meitingen: Corian Verlag.

Depner, Simone (2007): Lesen mit Texte.Medien in der Hauptschule. In: Volkacher Bote, Zeitschrift der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Heft Nr. 87/ 2007, S. 18–24. 

Depner, Simone (2004): Alexa Hennig von Lange. In: Franz, Kurt; Lange, Günter u. Payrhuber, Franz-Josef: „Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon.“ 20. Ergänzungslief. Februar 2004, Meitingen: Corian Verlag.

Rezensionen

Fachliteratur

Meyer, Anne-Rose (Hrsg.) (2019) : Internet- Literatur – Twitteratur – Erzählen und Lesen im Medienzeitalter. Perspektiven für Forschung und Unterricht. Berlin: Peter Lang. Auf: http://www.kinderundjugendmedien.de/index.php/fachbuecher/3928-meyer-anne-rose-hrsg-internet-literatur-twitteratur-erzaehlen-und-lesen-im-medienzeitalter-perspektiven-fuer-forschung-und-unterricht 

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW

2020

  • Englebert, Jean-Luc (2020): Ich will ein Schokocroissant. Sofort! Wien: Picus.
  • Moeyaert, Bart (2020): Bianca. München: Hanser. 
  • Quitterer, Stepha (2020): Weltverbessern für Anfänger. Hildesheim: Gerstenberg.

2019

  • Danowski, Sonja (2019): Das Theater von nebenan. Zürich: Bohem Press.
  • Herden, Antje (2019): Keine halben Sachen. Weinheim, Basel: Beltz & Gelberg. 
  • Kuiper, Maartje (2019): Ich bin Vincent und ich habe keine Angst. Hildesheim: Gerstenberg.
  • Kummer, Dirk (2019): Alles nur aus Zuckersand. Hamburg: Carlsen.
  • Pressler, Mirjam (2019): Dunkles Gold. Weinheim, Basel: Beltz & Gelberg. 
  • Rabinowich, Juya (2019): Hinter Glas. München: Hanser.
  • Zipse, Katrin (2019): Glücksdrachenzeit. Bamberg: Magellan. 

2018

  • Ascher-Pinkhoff, Clara (2018): Sternkinder. Hamburg: Dressler. 
  • Bach, Tamara (2018): Mausmeer. Hamburg: Carlsen. 
  • Boie, Kirsten (2018): Ein Sommer in Sommerby. Hamburg: Goya Lit bei Jumbo, Hamburg.
  • Hamill, Christine (2018): Die beste Medizin. München: Tulipan. 
  • Huppertz, Nikola (2018): Als wir einmal Waisenkinder waren. München: Tulipan. 
  • König, Johann (2018): Es ging ein Fisch zu Fuß zur Post. Frankfurt am Main: Fischer Verlag.
  • Lunde, Maja (2018): Battle. Stuttgart: Urachhaus.
  • Pauli, Lorenz (2018): Oje, ein Buch. Zürich: Oral Füssli. 
  • Richter, Jutta (2018): Ich bin hier bloß das Kind. München: dtv Verlagsgesellschaft. Reihe Hanser. 
  • Sachar, Louis (2018): Schlamm oder Die Katastrophe von Heath Cliff. Weinheim, Basel: Gulliver. 
  • Schmitz, Jovi (2018): Olivia. Manchmal kommt das Glück von ganz allein. München: dtv. 
  • Timm, Uwe (2018): Die Zugmaus. München: dtv Verlagsgesellschaft.
  • van Hout, Mies (2018): Guck-Guck! RUND. Baar (CH): arcari. 
  • Wagner, Antje (2018): Hyde. Weinheim, Basel: Beltz & Gelberg.
  • Weber, Susanne (2018): Tierisch was los bei Paul und Papa. München: Mixtvision. 

2017

  • Bronsky, Alina (2017): Und du kommst auch drin vor. München: dtv Verlagsgesellschaft. 
  • Huppertz, Nikola (2017): Mein Leben mal eben. Münster: Coppenrath.
  • Farrant, Natasha (2017): Die Geschwister Gadsby. Hamburg: Carlsen.     
  • Fessel, Susan (2017): Alles ist echt. Hamburg: Oetinger TB.
  • Green, John (2017): Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken. München, Wien: Hanser. 
  • Jakobs, Günther (2017): Schnabbeldiplapp. Hamburg: Carlsen.
  • Lange, Thomas/ Theil, Claude (2017): Die Händlerin der Worte. Ravensburg: Ravensburger.
  • Lembcke, Marjaleena (2017): Pardon Bonbons. Münster: Bohem Press.
  • Melin, Marten (2017): Viel mehr als ein Kuss. Leipzig: Klett-Kinderbuch. 
  • Murmann, Amelie (2017): Herz über Klick. Hamburg: Carlsen.
  • Neerlin, Mette Eike (2017): Pferd pferd tiger Tiger. Hamburg: Dressler. 
  • Oppermann, Lea-Lina (2017): Was wir dachten, was wir taten. Weinheim: Beltz.
  • Reffert, Thilo (2017): Fünf Gramm Glück. Leipzig: Klett-Kinderbuch. 
  • Rowling, Joanne K. (2017): Was wichtig ist. Hamburg: Carlsen. 
  • Sparschuh, Jens (2017): Der alte Mann und das Meerschweinchen. Hildesheim: Gerstenberg.
  • Till, Jochen (2017): Ich bin für dich da. München: Tulipan. 
  • Zeevaert, Sigrid (2017): Emma ist eben doch ein Glückskind. Stuttgart: Thienemann.                                 

2016

  • ATAK (2016): Martha. Die Geschichte der letzten Wandertaube. Hamburg: Aladin.
  • Baltscheit, Martin (2016): Die Nacht des Elefanten. Münster: Bohem Press.
  • Bræin Hovig, Andrea (2016): Die wilde Mathilde. Hildesheim: Gerstenberg.   
  • Ehrlich, Esther (2016): Nest. Hamburg: Aladin. 
  • Fietzek, Petra (2016): Das Lachen wohnt im Bauch. Leipzig: Klett-Kinderbuch.
  • Gärtner, Christoph (2016): Schleim und Schlimmer. Ravensburg: Ravensburger. 
  • Han, Jenny (2016): To all the boys I´ve loved before. München: Hanser.
  • Heinlein, Sylvia (2016): Die Murksler – Sammy und die Minimonster. München: Tulipan.
  • Hennig von Lange, Alexa (2016): Ach wie gut, dass niemand weiß. München: cbj.
  • Isermeyer, Jörg (2016): Alles andere als normal. Weinheim: Beltz. 
  • Kipling, Rudyard (2016): Das Dschungelbuch. Würzburg: Arena.
  • L`Arronge, Lilli (2016): Du und ich wir beide. Berlin: Jacoby & Stuart.  
  • Mohl, Nils (2016): Zeit für Astronauten. Reinbek: Rowohlt. 
  • Müller, Thomas (2016): Eule, Fuchs und Fledermaus. Hildesheim: Gerstenberg. 
  • Oftring, Bärbel (2016): Im Wald. Hamburg: Carlsen.  
  • Oftring, Bärbel (2016): Mein Vogelfächer. Hamburg: Carlsen.
  • Olsson, Ingrid (2016): Neuschnee. München: Mixtvision. 
  • Partridge, Sally (2016): Zwei Herzen im Goldfischglas. München: cbj. 
  • Rabinowich, Juya (2016): Dazwischen: Ich. München: Hanser
  • Schneider, Stephanie (2016): Wunschpost für Ida. München: Tulipan. 
  • Smith, Andrew (2016): Winger. Hamburg: Königskinder Verlag. 
  • Swerts, Andrew (2016): Mokka und ich. Köln: Lingen.
  • Teckentrup, Britta (2016): Nachts, wenn alles schläft. München: Prestel. 
  • Tracqui, Valérie (2016): Die Robbe. Esslingen: Esslinger.  
  • Turnbull, Victoria (2016): Pandora. Münster: Bohem Press.
  • Wung-Sung, Jesper (2016): Opfer – Lasst uns hier raus! München: Hanser.

2015

  • Boyne, John (2015): So fern wie nah. Frankfurt am Main: Fischer KJB.
  • Dunker, Kristina (2015): Bevor er es wieder tut. München: dtv.
  • van Haeringen, Annemarie (2015): Coco und das kleine Schwarze. Stuttgart: Freies Geistesleben.
  • Jensen, Louis (2015): 33 Cent – um ein Leben zu retten. München: Hanser.
  • Köver, Chris/ Burger, Daniela/ Eismann, Sonja (2015): Hack`s selbst. Digitales Do it yourself für Mädchen. Weinheim: Beltz. 
  • Kuyper, Sjoerd (2015): Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling. Stuttgart: Gabriel. 
  • Naoura: Salah (2015): Star. Weinheim: Beltz.
  • Neuhaus, Julia (2015): Was ist denn hier passiert? München: Tulipan.
  • Pyron, Bobbie (2015): Plötzlich Glückspilz. Stuttgart: Thienemann.
  • Rahlens, Holly-Jane (2015): Blätterrauschen. Wolfenbüttel: Heckner.
  • Reider, Katja: Von albernen Affen und zaubernden Zebras. Das tierisch lustige ABC. Hamburg: Carlsen.
  • Rieckhoff, Sibylle (2015): Brüder Grimm – Die schönsten Märchen. Würzburg: Arena.
  • Gräfin von Schönfeldt, Sybill (2015): Ritzeratze! Voller Tücke... Das große Wilhelm-Busch-Buch. München: Tulipan.
  • Sauerhöfer, Ulrike (2015): ...dann leben sie noch heute. Esslingen: Esslinger.
  • Strohschnieder, Jens (2015): Der Reggaehase Booo und der gute Ton. Dresden und Leipzig: Voland & Quist. 
  • Sweeney, Diana (2015): Am tiefen Grund. Hamburg: Carlsen.
  • Tallec, Olivier (2015): Wer war’s? Hildesheim: Gerstenberg.
  • Tjon, Brynjulf Jung (2015): Mein Herz hämmert, dass es weh tut. Hamburg: Dressler.
  • Uschmann, Oliver (2015): Log out! Weinheim: Beltz.
  • Zeh, Juli (2015): Jetzt bestimme ich, ich, ich! Hamburg: Carlsen.

2014

  • Bjärbo, Lisa (2014): Alles, was ich sage, ist wahr. Weinheim: Beltz.
  • Burgess, Melvin (2014): Death. Hamburg: Chicken House.
  • Pichon, Liz: Tom Gates. Alles Bombe (irgendwie) (2014). München: dtv Verlagsgesellschaft.
  • Polisner, Gae (2014): Der Sog der Schwerkraft. München: cbj.
  • Reh, Rusalka/ Ibelings, Anne (2014): Sommer auf Balkonien. Wien: Jungbrunnen.
  • Schützsack, Lara (2014): Und auch so bitterkalt. Frankfurt am Main: Fischer KJB.
  • Tielmann, Christian (2014): LeYo!: Meine Jahreszeiten. Hamburg: Carlsen.
  • Wohlleben, Torsten (2014): Kann ich bitte löschen, was ich gerade gesagt habe? Hamburg: Carlsen.

2013

  • Büttner, Olaf (2013): Als könnt ich fliegen. Ravensburg: Ravensburger.
  • Eismann, Sonja/ Köver, Christina (2013): Glückwunsch, du bist ein Mädchen!: Eine Anleitung zum Klarkommen. Weinheim: Beltz & Gelberg.
  • Teller, Janne (2013): Alles, worum es geht. München: Hanser.
  • Ugalde, Felipe (2013): Der große Traum. Zürich: aracari Verlag ag.