Schüleruni geht in die zweite Runde: Was kann Sprache? Wie kommunizieren wir?

Thursday, 02. May 2013 um 13:38 Uhr

Im Sommersemester geben Lehrende und Studierende einen Einblick in Forschungsthemen des Fachbereichs III, Sprach- und Informationswissenschaften. Die Uni Hildesheim möchte damit vor allem Neunt- bis Zwölftklässler für Wissenschaftsthemen begeistern.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Sprach- und Informationswissenschaften erklären in der Schüler-Universität zum Beispiel die Verschiedenheiten der Sprachen und welche Rolle Akzente und Dialekte bei mehrsprachigen Kindern spielen.

Neben Lehrenden beteiligen sich auch Studierende an der Schüler-Uni. „Wir haben keine Schwierigkeiten, unser Thema für Schülerinnen und Schüler aufzubereiten“, sagen die Studentinnen Christin Scharnhop und Natalia Gätzke. „Wir stellen ein Projekt über Datenschutz im Internet vor, das wir seit 2012 entwickeln. In einem Team haben wir im Studium einen Massive Open Online Course (MOOC) erstellt und durchgeführt.“ Zum Auftakt der Schüler-Universität erklären sie Projektergebnisse.

Warum die beiden Studentinnen für informationswissenschaftliche Themen begeistern wollen?  „In der Informationswissenschaft liegen große Potenziale“ sagt Natalia Gätzke und weist auf die zukünftige Entwicklung des Internets und die damit verbundenen Berufsfelder hin. „Diese Zusammenhänge möchten wir gerne den Schülerinnen und Schülern aufzeigen und die Vorteile des Studiums ‚Internationales Informationsmanagement‘ erklären.“

Die Schüler-Universität beginnt jeweils um 18:00 Uhr und findet in der Aula am Bühler-Campus der Universität Hildesheim statt (Lüneburger Straße/Lübecker Straße; Raum L131). Die Vorlesungsreihe richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12. Auch Eltern können teilnehmen. Die Lehrenden freuen sich auf den Austausch und Diskussionen zum Thema. Kontakt bei Rückfragen: Christiane Zehrer (dekanat3@uni-hildesheim.de, Telefon 05121.883-901).

Programm

07. Mai 2013, „Spuren im Netz – Datenschutz bei Facebook und Co", Studentinnen Christin Scharnhop und Natalia Gätzke; Prof. Dr. Joachim Griesbaum

14. Mai 2013, „Classics in the Classroom”, Prof. Dr. Stefani Brusberg-Kiermeier

28. Mai 2013, „Why Siri can't understand Scottish English: Accents and dialects and strong language”, Dr. Saskia Kersten

04. Juni 2013, „Über die Verschiedenheiten der Sprachen“, Prof. Dr. Annette Sabban

11. Juni 2013, „Interkulturelle Kommunikation: So fern und doch so nah“, Prof. Dr. Beatrix Kreß

25. Juni 2013, „Orientierung Sprachwissenschaft. Was sie kann, was sie will“, Dr. Gabriele Hinney