Leiblichkeit

Kolloquium im Sommersemester 2015: "Leiblichkeit"

Neuer Ort: Donnerstags, 18 Uhr c.t., Domäne Marienburg, Hohes Haus, Raum 202

Das Thema Leiblichkeit hat seit einiger Zeit Konjunktur in der Philosophie ebenso wie in den Kulturwissenschaften. Da der menschliche Leib bei all unseren Tätigkeiten und Handlungen dabei ist, kann man ihn auch als eine Grunddimension unseres Welterkennens verstehen. In der deutschen Sprache wird unterschieden zwischen Leib und Körper, was in den Terminologien verschiedener Wissenschaften für Verwirrung sorgt. Zudem wird das englische Wort Embodiment zunehmend in der deutschen Sprache verwendet, um Verkörperungsprozesse zu beschreiben.

Wie gewohnt, werden die Vorträge des Philosophischen Kolloquiums die genannten Fragen und Schwierigkeiten in inter- und transdisziplinären Perspektiven thematisieren und diskutieren.