Herzlich willkommen auf der Seite der Arbeitsgruppe Pädagogische Psychologie und Diagnostik!

Pädagogische Psychologie beschäftigt sich mit der Frage, wie Menschen in pädagogisch relevanten Situationen denken, handeln und fühlen und welche Wirkungen pädagogische Interaktionen auf alle Beteiligten ausüben. In Lehr-Lern-Situationen spielen dabei die individuellen Voraussetzungen der Lernenden ebenso eine Rolle wie der pädagogische Kontext und die Merkmale der Lehrenden oder Erziehenden.

In aktuellen Forschungsprojekten befassen wir uns daher sowohl mit interindividuellen Unterschieden von Vorschulkindern und Kindern mit Lernschwierigkeiten, als auch mit Merkmalen des Klassenklimas und der Klassenführung. Auch in der Lehre setzen wir Schwerpunkte in der kognitiven und sozial-emotionalen Entwicklung von Kindern, in sozialpsychologischen Aspekten des Unterrichts und in der Diagnostik von Entwicklungs- und Lernstörungen. All diese Interessen laufen zusammen in unserer Forschungs- und Lehrambulanz KiM - Kind im Mittelpunkt

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt der Arbeitsgruppe besteht in der Konzeption und Evaluation von Lehrerfortbildungen. Im Auftrag des Nds. Kultusministeriums und in Kooperation mit der Nds. Schulpsychologie wird die Nds. Beratungslehrerweiterbildung und die landesweite Fortbildung für Klassenlehrkräfte „KIK“ von Mitgliedern der Arbeitsgruppe geleitet und wiss. begleitet.

Menü

Profil

Mitglieder

Forschung

Kooperationen

Publikationen

Angebot für Studierende