Forschungsprojekte

Laufende Forschungsprojekte

Orte, Menschen, Reflexionen – DDR-digital 

Kooperationsprojekt zwischen der Professur für die Didaktiken der Gesellschaftswissenschaften der RWTH Aachen und der Professur für Politikdidaktik und Politische Bildung der SUH
Gefördert von der Bundesstiftung Aufarbeitung im Rahmen des Bundesprogramms "Jugend erinnert" (Förderlinie SED-Unrecht)
Leitung: Prof. Dr. Christian Kuchler/Prof. Dr. Marc Partetzke
Beteiligte: Christine Engartner (geb. Barp)
Laufzeit: 01.07.2021 - 31.12.2023
Fördervolumen: 200.000€

Kurzbeschreibung

Im Projekt werden gesellschaftswissenschaftliche Lehr-Lern-Labore in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen – und somit außerhalb der ehemaligen DDR – eingerichtet. In diesen Laboren werden angehende Politiklehrkräfte, Schüler*innen und Jugendliche der DDR forschend-entdeckend begegnen. Dafür entwickeln und gestalten Didaktiker*innen und Studierende gemeinsam digitale Formate, die sodann von Schüler*innengruppen erprobt werden. Für die Konzeption der Labore ist ein aus der Gedenkstättenrhetorik abgeleiteter Dreischritt leitend: Neben dem Ausgangspunkt der Erforschung an einem Ort (a) soll die Beschäftigung mit diesem Ort durch Zeitzeugenerfahrungen intensiviert werden (b), was schließlich zur Reflexion eigener Werte und Handlungen führen soll (c). Aufgrund der geographischen Ferne zur ehemaligen DDR wird all' dies digital umgesetzt. Hierzu sollen mit VR-Technik historische Orte möglichst unverändert aufgenommen sowie biografisch-narrative Interviews geführt werden. Beide untersuchen Lernende dann mit Hilfe von Expert*innen (erst Forscher*innen, später die ausgebildeten Studierenden und Lehrkräfte) und hierfür zur Verfügung gestellter Software.

Lehrkräftefortbildung zur Informationskompetenz (Le_IK)

Weitere Informationen finden Sie hier.