Projektleitung: TUI Stiftung und Deutschlandstiftung Integration

Gefördert durch: Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V.

Projektlaufzeit: seit Dezember 2015

Projektbeschreibung: 

„Ich spreche deutsch“ ist ein gemeinsam initiiertes Flüchtlingsprojekt der TUI Stiftung und der Deutschlandstiftung Integration. Da Sprache der Schlüssel für Teilhabe und erfolgreiche Integration ist,  werden im Rahmen des Projekts Unternehmensmitarbeiterinnen und -mitarbeiter zu ehrenamtlichen Sprachtrainern geschult und geben anschließend in Gruppen zehn Wochen lang Deutschunterricht für Geflüchtete.

Zweites Standbein des Projekts ist die Zusammenarbeit mit dem Cornelsen Verlag, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kostenlos das Lehrbuch „Ich spreche deutsch“ zur Verfügung stellt.

Unter der Schirmherrschaft von Doris Schröder-Köpf, der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe startete das Projekt am Standort Hannover im Dezember 2015. Aufgrund des Erfolgs haben die Organisatoren das Projekt auf andere Städte in Deutschland ausgeweitet. So wird „Ich spreche deutsch“ in Berlin zusätzlich durch den Axel Springer Verlag unterstützt.

Seit Beginn des Projekts wurden über 30.000 Exemplare des Lehrbuchs „Ich spreche deutsch“ an über 1700 Empfänger und Empfängerinnen verschickt, gleichzeitig haben am Standort Hannover mittlerweile rund 90 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen über 300 Geflüchtete unterrichtet.

Per Holderberg hat im Rahmen des Drittmittelprojektes bei der Erstellung des Fragebogens beraten und die Online-Umfrage für den Einsatz im Feld programmiert.  

Kooperationspartner: Cornelsen Verlag, Axel Springer Verlag (in Berlin)

Pressekontakt: Hannah Bönders
Presse TUI Stiftung 
Tel.: +49 (0) 511 566 6026
Email: hannah.boenders[at]tui.com

Mechthild Foet 
Presse Deutschlandstiftung Integration 
Tel.: 030 - 54 70 70 522 
Email: presse[at]deutschlandstiftung.net