Diskussionsreihe: Arbeitsbedingungen an der Hochschule

samedi, 04. novembre 2017 um 16:52 Uhr

Im Wintersemester 2017/18 findet die von Mitgliedern der Abteilung Soziologie initiierte sowie durch Förderung und Kooperation mit dem AStA der Universität Hildesheim und der Loccumer Initiative organisierte Diskussionsreihe mit dem Titel "Arbeitsbedingungen an der Hochschule" statt.

Die Diskussionsreihe möchte studentische Hilfskräfte, wissenschaftliche & künstlerische Mitarbeiter_innen sowie Mitarbeiter_innen in Technik und Verwaltung der Universität Hildesheim mit Wissenschaftler_innen und (über-)regionalen Initiativen zusammenbringen. Der Fokus der Diskussionsreihe liegt auf einer statusgruppenübergreifenden Wahrnehmung der Arbeitswelt ‚Hochschule‘.

Zu Beginn der Veranstaltung werden unsere Gäste in aller Kürze über die Arbeitsbedingungen an den Hochschulen auf Basis von Forschungsergebnissen oder auf Grundlage von Erfahrungen lokaler Initiativen informieren. Anschließend bleibt viel Raum und Zeit zum Diskutieren, Vernetzen und Mobilisieren!

Wir freuen uns auf Eure/Ihre Teilnahme und hoffen mit dieser Diskussionsreihe neben der Situationsbeschreibung und der Ursachenanalyse auch Lösungsvorschläge gemeinsam zu entwickeln. Ein gemeinsamer Stammtisch im Anschluss an die Veranstaltung ist vorgesehen. Nachstehende Termine sind jeweils von 18.00-19.30 Uhr im Forum N 009 (Neubau).

Termine

08.11.2017 | Arbeitsbedingungen von studentischen Hilfskräften

Stefanie Brauer (Hilfskraft-Initiative TVStud-Berlin ‚Tarifvertrag für studentische Beschäftigte‘)

Björn Kallensee (IG Metall, Nienburg-Stadthagen)

AStA Universität Hildesheim (Hildesheim)

 

06.12.2017 | Arbeitsbedingungen von wissenschaftlichen & künstlerischen Mitarbeiter_innen

Alternative Gewerkschaft unter_bau (Goethe-Universität, Frankfurt am Main)

PD Stefanie Graefe (Soziologin, Universität Jena)

Per Holderberg (Soziologe, Universität Hildesheim)

 

17.01.2018 | Arbeitsbedingungen von Mitarbeiter_innen in Technik und Verwaltung

Initiative ‚Hochschulsekretärinnen verdienen mehr!‘ (Göttingen)

Frank Ahrens (ver.di, Region Süd-Ost-Niedersachsen)

Beate Sperling-Grund (Vorsitzende des Personalrats der Universität Hildesheim)


Vorderseite des Flyers zur Diskussionsreihe