Arbeitsbereiche und Forschungsschwerpunkte

  • Biographie- und Professionsforschung
  • Biographische Leistungskonstruktion
  • Jugend, Schule, Medien und Identität
  • qualitativ-rekonstruktive Forschungsmethoden, insbesondere Narrationsanalyse und Objektive Hermeneutik

Werdegang

  • Seit 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft, Universität Hildesheim (Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla)
  • 2014-2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Erziehungswissenschaften, Technische Universität Chemnitz (Prof. Dr. Robert Kreitz)
  • 2012-2014: Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Autoportraitanalyse. Zur narrativen Entfaltung des Selbst im Internettagebuch“ an der Universität Duisburg Essen, Außenstelle Leipzig (Projektleitung: Dr. Jörg Hagedorn)
  • 2012: Studentische Hilfskraft im Projekt „Bewegte Schule“ an der Universität Leipzig (Projektleitung: Prof. Dr. Christina Müller)
  • 2008-2014: Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Sport, Deutsch und Bildungswissenschaften an der Universität Leipzig (Titel der Masterarbeit: „Jugend, Schule, Medien und Identität. Über die narrative (Re-) Inszenierung schulischer Strukturproblematiken im Online-Jugendtagebuch.“ Betreuer: Prof. Dr. Barbara Drinck, Dr. Jörg Hagedorn)
  • 1987 in Karl-Marx-Stadt geboren

Publikationen

Beiträge in Sammelbänden

  • (2020) Beier, Frank; Piva, Franziska: Biographieforschendes Lernen mit Lehramtsstudierenden. Ein sinnvolles Element der Lehramtsausbildung? In: Klomfaß, Sabine; Epp, André (Hrsg.): Auf neuen Wegen zum Lehrer*innenberuf. Bildungsbiographien nicht-traditioneller Lehramtsstudierender und biographisches Lernen in der Lehrer*innenbildung. Weinheim/Basel: Beltz Juventa (im Erscheinen)
  • (2017) Maxelon, Lisa; Piva, Franziska; Jörke, Desirée; Nagel, Farina: Argumentation als Teil sozialer Praxis: Zur Rehabilitierung einer unterschätzten Textsorte. In: Maier, Maja; Keßler, Catharina; Deppe, Ulrike; Leuthold-Wergin, Anca; Sandring, Sabine ( Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung. Methodische und methodologische Herausforderungen in der Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS, S.169-189
  • (2015) Kreitz, Robert; Piva, Franziska: Konzeption zur Profilierung sächsischer Schulen als Klimaschulen. Klimaschule Sachsen - Gemeinsam Klima leben und verstehen. Chemnitz: Technische Universität Chemnitz.
  • (2014) Hagedorn, Jörg; Piva, Franziska: Jugend spricht. Schule als Material performativer Selbsterprobung und reflexiver Selbstvergewisserung im Online-Tagebuch. In: Hagedorn, Jörg (Hrsg.): Jugend, Schule und Identität. Selbstwerdung und Identitätskonstruktion im Kontext Schule. Wiesbaden: Springer VS, S. 667 - 683.

Rezensionen

  • (2019) Piva, Franziska: Begert, Thomas: Klassenzusammenhalt und schulisches Problemverhalten. Eine netzwerkanalytische Untersuchung auf der Sekundarstufe 1. Springer VS: Wiesbaden 2019. [Rezension] In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 39. Jg., H. 4, S.426-428
  • (2019) Piva, Franziska; Maxelon, Lisa: Leistung und Schule. [Sammelrezension] In: PÄDAGOGIK 71 (1), S. 50-52
  • (2017) Piva, Franziska: Niermann, Anne: Professionswissen von Lehrerinnen und Lehrern des Mathematik- und Sachunterrichts. "...man muss schon von der Sache wissen." Klinkhardt Verlag: Bad Heilbrunn 2016. [Rezension] In: Erziehungswissenschaftliche Revue.

Vorträge

  • (2021): Piva-Scholz, Franziska: "Biografische Leistungskonstruktionen von Lehrer*innen und die Aufgabe schulischer Leistungsbewertung“. Vortrag im Zuge der NeLe Summer School Empirical Research for High Quality Teaching and Teacher Education an der TU Dresden.
  • (2021): Piva-Scholz, Franziska; Beier, Frank: „Biografieforschendes Lernen mit Lehramtsstudierenden - Ein empirischer und konzeptioneller Ordnungsversuch“. Vortrag im Rahmen der 6. Hildesheimer CeLeb-Tagung zur Bildungsforschung „Professionalisierung in der Studieneingangsphase der Lehrer*innenbildung Modelle – Potenziale – Paradoxien an der Universität Hildesheim.
  • (2021): Piva-Scholz, Franziska: „Medien-Biografie-Bildung. Medienbildungsprozesse von Kindern und Jugendlichen“. Round-Table-Präsentation im Zuge der NeLe Summer School Empirical Research for High Quality Teaching and Teacher Education an der TU Dresden.
  • (2021): Piva-Scholz, Franziska: Biografie-Leistung-Schule. Biografische Leistungskonstruktionen von Lehrer*innen und die Aufgabe schulischer Leistungsbewertung“. Vortrag im Zuge der online Jahrestagung „Was leisten wir (uns) in der Schule. Leistung in Bildung und Bildungsmedien“ am Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung Braunschweig.
  • (2020): Piva, Franziska: "Biographische Leistungskonstruktionen zwischen Scheitern und Gelingen". Vortrag im Zuge der Veranstaltungsreihe "dean´s lecture" der Universität Hildesheim
  • (2017): Piva, Franziska: “„das konnte ich leider bis zum heutigen Tag nie kopieren“
  • Zum Einfluss biografischer Erfahrungen auf die professionellen Orientierungs- und Deutungsmuster von LehrerInnen im Rahmen der schulischen Leistungsbewertung“. Präsentation im Rahmen des 3. Forschungs- und Netzwerktreffen der Wissenschaftler*innen in Qualifizierungsphasen der Sektion Schulpädagogik der DGfE an der Universität Leipzig.
  • (2015) Piva, Franziska: "Zum Wert der Bildung an deutschen Schulen und Hochschulen" im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Lernen im Studium" an der Technischen Universität Chemnitz.
  • (2014) Hagedorn, Jörg; Piva, Franziska: "Jugend spricht. Autonarratives Schreiben Jugendlicher zwischen performativer Selbsterprobung und reflexiver Selbstvergewisserung“ im Rahmen des Kongresses „Bildnerisches Gestalten und kreatives Schreiben in der Entwicklung des Menschen“ in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Technischen Hochschule Nürnberg und dem Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg.
  • (2013) Hagedorn, Jörg; Piva, Franziska: „Selbstkonstruktion und Identitätsbildung als narrative Performance. Jugendliche Selbst-Inszenierung im Onlinetagebuch“ im Rahmen der 4. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung: "Räume kultureller Bildung. Nationale und internationale Forschungsperspektiven“ an der Universität Koblenz-Landau.

Forschungsprojekte

  • (seit 11/2020): Medien-Biografie-Bildung. Medienbildungsprozesse von Kindern und Jugendlichen
  • (2015) Klimaschule Sachsen - Erarbeitung einer Konzeption für die Profilierung sächsischer Schulen zu Klimaschulen. (Auftraggeber: Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft)
  • (2012-2014) Autoportraitanalyse. Zur narrativen Entfaltung des Selbst im Internettagebuch (finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Antragsteller: Jörg Hagedorn)

Dissertationsprojekt

Biografie - Leistung - Schule. Biographische Leistungskonstruktionen bei Lehrerinnen und Lehrern. (Arbeitstitel)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE) - Sektion Schulpädagogik und Allgemeine Erziehungswissenschaft