Trotz Krieg: Wissenschaftler an einem Tisch

mercredi, 11. mars 2015 um 16:02 Uhr

Über Diversität oder die Unterschiedlichkeit der Kulturen und Eigenschaften von Menschen sprachen 17 Forscher, die das dreijährige Projekt namens Tempus betreiben. Dabei saßen auch Wissenschaftler an einem Tisch, deren Regierungen derzeit offen oder verdeckt gegeneinander Krieg führen. Initiatorin des gemeinsamen Forschungsprojektes zur Förderung von Bildung ist die Hildesheimer UNI Professorin Olga Graumann. "Wir erleben hier eine hochspannende Atmosphäre, als wir bei der EU die Projektmittel beantragten, war vom Krieg noch keine Rede", sagte sie. Doch nationale Differenzen beherrschten nicht die die Arbeitstagung in Hildesheim, an der auch Gäste aus Italien, Finnland und Weißrussland teilnahmen.