Sanne Ziethen

Dr. phil. Sanne Ziethen

Foto

Fields of work:

  • Projekt Connecting Experts & Services (ConnEx) [Projektmitarbeiterin]
  • Projekt Digital C@MPUS-le@rning [Projektmitarbeiterin]
  • Institut für Geschichte [Lehrbeauftragte]

Programme und Aktivitäten

Hochschullehre im Kontext von Nachhaltigkeit.
Jahresprogramm der Stiftung Innovation in der Hochschullehre.

(Digitale) Lehre

Weiterqualifizierung zur eTrainerin, eLearning-Beraterin und eTutorin
(Fernuniversität Hagen) (Juli 2020)

HDFcert - die Community Plattform des Hochschulforum Digitalisierung.

Hier geht es zum Profil von
Dr. Sanne Ziethen.

 

Seminare und Veranstaltungen

HI*story  - der Geschichtspodcast der Universität Hildesheim ist im Sommer 2020 am Institut für Geschichte unter der Leitung von Dr. Sanne Ziethen entstanden. Jedes Semester mit neuen Themen, neuen Folgen und neuen Stimmen.
Zum Blog mit allen Folgen geht es hier: HI*story.

 

 

 

 

 

 

Das barcamp „Recherche im 21. Jahrhundert“ ist 2021 in einer Seminarveranstaltung geplant und wurde als online-Veranstalung durchgeführt.
Ziel des offenen Konferenzformats war es, gemeinsam über Chancen und Herausforderungen nachzudenken, wie Informationen selbstständig und effizient mit neuen wie „klassischen“ Methoden zu suchen, zu finden, zu bewerten und effektiv zu nutzen sind und wie im 21. Jahrhundert miteinander interagiert, Materialien erstellt und offen miteinander geteilt werden können.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Lehr- und Lernforschung
  • OER
  • Hochschuldidaktik
  • Wirtschafts- und Währungsgeschichte
  • Währung und Identität
  • Feindbild- und Stereotypenforschung
  • Deutsch-französische Beziehungen
  • Komparatistik

Akademischer Werdegang

  • seit November 2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Digital C@MPUS-le@rning
    • Transfer
    • Kommunikation
    • Vernetzung
    • OER
  • 2015-2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte
  • 2012-2015: Projektkoordinatorin bei der IdeenExpo, zuständig für Aussteller der Wirtschaft
  • 2012: Abschluss der Promotion und Disputation mit „summa cum laude“
  • 2005-2007: Stipendiatin des europäischen Doktorandenprogramms D.E.S.E. (Doctorat d’Études supérieures européennes)
  • 2005: Beginn der Promotion unter der Betreuung von Prof. Dr. Silvio Vietta (Universität Hildesheim), Prof. Dr. R. Stauf (TU Braunschweig) und Prof. Dr. M. Gehler (Universität Hildesheim).
  • 2004: Studienabschluss mit Diplom an der Universität Hildesheim
  • 2000/2001: 2 Semester Auslandsstudium an der Università degli studi di Pavia (Italien)
  • 1997: Beginn des Studiums der Kulturwissenschaften und Ästhetischen Praxis an der Stiftung Universität Hildesheim

Publikationen (Auswahl)

  • Ziethen, Sanne, Währung - Krise - Emotion: Wie kann man eine Erinnerungsgeschichte von Wirtschaftskrisen schreiben?, in: Dubslaff, Valérie / Nicklas, Jasmin / Williams, Maude (Hrsg.), Émotions, politiques et médias aux XXéme et XXIème siècles. Perspectives franco-allemandes pour uni histoire européenne des émotions / Emotionen, Politik und Medien im 20. und 21. Jahrhundert. Ein deutsch-französischer Blick auf einer europäusche Emotionsgeschichte. Lang, 2022, S. 163-188.

  • Ziethen, Sanne / Peter, Nina (Hrsg.), Währung – Krise – Emotion. Kollektive Wahrnehmungsweisen von Wirtschaftskrisen. Bielefeld 2021. (Transcript Ausgabe als OpenAcess)

  • Ziethen, Sanne, »... im Gegensatz erst fühlt es sich nothwendig«. Deutsch-französische Feindbilder (1807–1930). Heidelberg 2014.