Kulturelle Identitätsbildung

Kulturelle Identitätsbildung im Zusammenhang mit Musik und (Schatten-)Theater innerhalb von Vermittlungsprozessen des Schulunterrichts

Das Forschungsprojekt "Kulturelle Identitätsbildung im Zusammenhang mit Musik und (Schatten-)Theater innerhalb von Vermittlungsprozessen des Schulunterrichts" beforscht die Prozesse und Ergebnisse eines musikalischen Austauschprojekts zweier Grundschulen in Hildesheim und An-Jin, Taiwan.

Im Rahmen des Programms "Wissensspeicher Musik in der musealen Praxis" fand 2019 ein Musiktheaterprojekt mit Schüler*innen der Grundschulen Moritzberg in Hildesheim und An-Jin in Taiwan statt. Im August konnten Schüler*innen und Lehrkräfte der taiwanesischen Profilschule für traditionelles Schattentheater und Pak-Kóan-Musik als Gäste nach Hildesheim reisen und mit den Kindern, Musikvermittler*innen des CWM und Lehrkräften aus Hildesheim Schattentheater einstudieren und aufführen. Weiterführende Kooperationen mit den taiwanesischen Partner*innen sind in der Planung. Eine taiwanesische Doktorandin des CWM arbeitet die Prozesse und Ergebnisse des Projekts wissenschaftlich im Rahmen ihrer Promotion auf. Eingebettet in wissenschaftliche Fragestellungen, die sich an beide Schulen richten ließen, flossen das Material und die gewonnenen Erkenntnisse aus Feldforschungen in An-Jin in den Vermittlungsprozess an der Grundschule Moritzberg ein und erweiterten den Forschungsprozess um neue Perspektiven.