Schulmuseum

Herzlich willkommen auf den Webseiten der Stiftung Schulmuseum in der Stiftung Universität Hildesheim!

Nach der Unwetterkatastrophe im Juli 2017 musste das Schulmuseum seine Türen auf der Domäne Marienburg schließen, aber es wurde mit einer neuen Dauerausstellung im Zentrum der Stadt wiedereröffnet: Seit dem 15. November 2018 finden Sie uns in neuen Räumlichkeiten der Volkshochschule Hildesheim.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Förderinnen und Förderern, die uns in den vergangenen Jahren unterstützten und den schnellen Neustart des Schulmuseums in der Volkshochschule ermöglicht haben.


Bitte beachten Sie, dass sich diese Website erst noch im Aufbau befindet, nicht alle Inhalte sind für Sie schon zu erreichen. Wir arbeiten kontinuierlich weiter daran, so dass Ihr nächster Besuch noch mehr Informationen bietet. Schauen Sie vorbei!





Aktuelles und Termine

Erfahren Sie mehr über unser aktuelles Programm:

Von historischen Unterrichtsstunden für Jung und Alt, Zeit- und Märchenreisen in die Vergangenheit und dem Ankommen im Heute und Jetzt. "Alte" Schuluniformen und moderne Bücher - hier vergeht die Zeit wie im Flug! Besuchen Sie auch MatHilde in unserer neue mathematische Mitmachausstellung.



Eine mathematische Mitmachausstellung
02.09.2019 bis 28.02.2020

Für die Zeit vom 02. September 2019 bis zum 28. Februar 2020 zieht MatHilde ins Schulmuseum der Universität Hildesheim, um dort spannende Experimente durchzuführen, fremde Rechenverfahren auszuprobieren und einen Einblick in frühere Unterrichtsmethoden zu geben.

MatHilde empfängt in ihrem neuen Zuhause sehr gern Besuch, um Kinder ebenso wie Erwachsene die Mathematik entdecken zu lassen.

Herbstschließzeit im Schulmuseum

Liebe Besucher_innen,
das Museum schließt in den Ferien in der Zeit vom 3. bis 20. Oktober 2019!

Ansonsten sind wir wie gewohnt für Sie da und freuen uns Sie bei uns begrüßen zu können!



Förderpreis Museumspädagogik: Schulmuseum ausgezeichnet / Sonderausstellung „100 Jahre Frauenstudium in Deutschland 1919 bis 2019“

Die VGH-Stiftung verleiht ihren Förderpreis Museumspädagogik für beispielhafte museumspädagogische Projekte, die neue Wege in der Vermittlung gehen. Vier Museen erhalten den mit jeweils 3.500 Euro dotierten Preis, darunter das Schulmuseum der Stiftung Universität Hildesheim. Mit dem Preisgeld kann das Team um PD Dr. Mario Müller im nächsten Jahr eine Ausstellung über 100 Jahre Frauenstudium in Deutschland realisieren. Der Preis wird in Anwesenheit des Stiftungsdirektors der VGH-Stiftung Dr. Johannes Janssen sowie des Regionaldirektors der Stiftung Frank Weinreich verliehen. Der Festakt ist für Frühjahr 2020 geplant.

In der Sonderausstellung „100 Jahre Frauenstudium in Deutschland 1919 bis 2019“ der Stiftung Schulmuseum wird die relativ junge Geschichte des Frauenstudiums dargestellt. Das unter dem Dach des Centrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung angesiedelte Schulmuseum wird die Ausstellung gemeinsam mit Studierenden der Universität umsetzen. Exemplarisch werden Frauenbiografien aus den vergangenen 100 Jahren – aus der Frühzeit des Frauenstudiums, aus der Zeit des Nationalsozialismus und den vier Jahrzehnten des geteilten Deutschlands bis zur Gegenwart – zum Beispiel in Film- und Interviewsequenzen dargestellt. Für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II aus der Stadt und dem Landkreis Hildesheim sowie aus der Landeshauptstadt Hannover wird das Thema der Sonderausstellung auf verschiedenen Ebenen behandelt: Sie können das Selbstverständnis von weiblichen und männlichen Rollenbildern in Bezug auf (ungleiche) Bildungschancen überprüfen.

In der Ausstellung werden Streetfotografien, Modelle, viele Gesichter, Stimmen und Geschichten zu sehen und zu hören sein, die erzählt werden wollen von den Anfängen im Korsett einer einengenden Bildungspolitik bis hin zum heutigen Campusleben. Das Preisgeld ermöglicht auch die Anschaffung einer Hörstation, die ihren Platz im virtuellen Klassenzimmer finden soll. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Museum Bad Salzdetfurth realisiert und im April 2020 eröffnet.

Übrigens: Bereits 2013 war das Schulmuseum mit dem Projekt „1001 Schulgeschichten – Schulvergangenheiten aus verschiedenen Ländern“ erfolgreich bei der VGH und wurde ausgezeichnet.

(Mitteilung der Pressestelle der Stiftung Universität Hildesheim, Pressesprecherin Isa Lange im September 2019)

Kontakt

Besuchsadresse
Stiftung Schulmuseum der Universität Hildesheim
Im Erdgeschoss der Volkshochschule Hildesheim
Pfaffenstieg 4 – 5, 31134 Hildesheim

Besuchsservice
Stiftung Universität Hildesheim
Institut für Erziehungswissenschaft,
Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft

Annedoris Bruns
Fon: 05121 883-10150
Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung
Kathrin Vornkahl
Fon: 05121 883-92600
E-Mail: schulmuseum(at)uni-hildesheim.de

Postanschrift
Stiftung Schulmuseum der Universität Hildesheim
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

Anfahrt

Das Schulmuseum befindet sich im Zentrum der Stadt Hildesheim im Erdgeschoss der Volkshochschule, Pfaffenstieg 4 – 5.

Die Bushaltestelle "Museum" liegt direkt vor dem Eingang und wird tagsüber von den Stadtbuslinien 1, 5 (beide aus Richtung Hauptbahnhof) und 6 angefahren.

Die Parksituation in dem Quartier ist sehr angespannt, so dass wir bei einem Besuch mit dem Auto den gebührenpflichtigen Parkplatz "Museum" gegenüber, neben dem Roemer- und Pelizaeus-Museum, empfehlen (Adresse "Am Steine").

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Öffnungszeiten

Samstag, 11:00 bis 16:00 Uhr, letzter Einlass 15:00 Uhr
Gerne können Sie weitere Termine mit uns abstimmen.

Eintrittspreise

Erwachsene: 2,- Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren: 1,- Euro
Familien: 4,- Euro

Gruppenführungen

Schulklassen: 20,- Euro
Alle anderen Führungen werden pro Person abgerechnet,
Termine nach Absprache.

Schließzeiten

Zu folgenden Zeiten bleibt das Schulmuseum geschlossen:
Ostern - 18.04. bis 22.04.2019
Himmelfahrt - 30.05. bis 02.06.2019
Pfingsten - 08.06. bis 10.06.2019
Uni-Mittsommernacht - 22.06.2019
Sommerferien - 04.07. bis 14.08.2019
Herbstferien - 03.10. bis 20.10.2019
Weihnachten und Neujahr - Schließzeit vom 20.12.2019 bis zum 06.01.2020