Forum Bildungsforschung

Das Forum Bildungsforschung des CeLeB steht für den fachübergreifenden Austausch und das gemeinsame Arbeiten an Themen, die Bildungsprozesse begleiten oder bestimmen. Diese Themen berühren die Forschung in allen Fächern und Disziplinen der Bildungsforschung, sie werden aber in unterschiedlicher Tiefe und mit verschiedenen methodologischen Ansätzen bearbeitet wie auch von verschiedenen theoretischen Sichtweisen motiviert.

Im Studienjahr 2017/18 und 2018/19 steht die Erarbeitung des Themas „Videopraxis in Bildungsprozessen“ in den verschiedenen Fächern und Disziplinen im Vordergrund.


Veranstaltungen im Studienjahr 2018/19

Folgende Sitzungen finden im WiSe 2018/19 statt:

Was lernen wir aus Unterrichtsvideos? Konzepte und empirische Befunde einer videobasierten Aus- und Fortbildung von Lehrkräften

Ein Vortrag von Professor Dr. Marc Kleinknecht (Leuphana Universität Lüneburg)

In den letzten Jahren hat sich die empirische Bildungsforschung verstärkt damit beschäftigt, Kompetenzen von Lehrpersonen zu identifizieren und sie zu messen. Noch weitgehend unerforscht ist dagegen, wie Lehrkräfte Kompetenzen erlernen und wie sie sich in der Aus- und Fortbildung systematisch fördern lassen.

Im Vortrag präsentiert Herr Prof. Kleinknecht zunächst zentrale Konzeptionen einer videobasierten Förderung didaktischer Kompetenzen von Lehrkräften, um anschließend unsere Befunde zur Wirksamkeit eines online- und videobasierten Feedback im Schulpraktikum darzustellen. Der Vortrag schließt mit einem Ausblick auf Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die wir derzeit an der Leuphana Universität Lüneburg planen. Raum für Fragen und Diskussion ist vorgesehen.

Termin: 09. November 2018 um 13:15 Uhr
Veranstaltungsort: Gebäude Forum, Raum N 431

 

Lernen mit Videosimulationen in der Lehrerbildung

Ein Vortrag von Professor Dr. Christof Wecker (SUH, Institut für Erziehungswissenschaft)

Simulationsbasiertes Lernen ist eine Erfolg versprechende Möglichkeit zur Förderung professioneller Kompetenzen. Eine Simulation bildet einen Realitätsausschnitt ab, ermöglicht Eingriffe durch die Nutzer und zeigt einen Verlauf, der von den Nutzereingriffen abhängt.

In dieser Veranstaltung wird eine Plattform für videobasierte Simulationen zur Förderung von Kompetenzen der Diagnose von Fähigkeiten im wissenschaftlichen Denken im Physik- und Biologieunterricht präsentiert, die im Projekt "Förderung von Kompetenzen der Diagnose des wissenschaftlichen Denkens und Argumentierens" im Rahmen der DFG-Forschungsgruppe 2385 "Förderung von Diagnosekompetenzen in simulationsbasierten Lernumgebungen in der Hochschule" (COSIMA) entwickelt und eingesetzt wird. Auf dieser Plattform können Lehramtsstudierende Schülerinnen und Schüler beim Experimentieren beobachten und durch die Auswahl von geeigneten Fragen weitere diagnostisch relevante Informationen zu deren Fähigkeiten im wissenschaftlichen Denken sammeln. Im Vortrag wird auf Arbeiten zur Validierung des simulierten Diagnosesettings eingegangen.

Termin: 29. Januar 2019 um 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Gebäude Forum, Raum N 436

 

 

Veranstaltungen im Studienjahr 2017/18

 

Folgende Sitzungen fanden im SoSe 2018 statt:

 

Zum Einsatz von Videovignetten in der Lehramtsausbildung zum Thema sprachsensibler Unterricht

Ein Workshop mit Sabrina Zourelidis (Projekt „Inklusive Lehrer_innenbildung“ (iLeb))

In der Arbeitsstelle 'Sprache im Fach', die dem Projekt iLeb zugeordnet ist, werden Videovignetten zu sprachbewusstem Handeln im Unterricht erstellt und hochschuldidaktische Handreichungen entwickelt. In dem Workshop werden erste Ergebnisse präsentiert und das Konzept auf Einsatzmöglichkeiten in den Fächern diskutiert.

Termin: 20. Juni 2018 um 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Gebäude Forum, Raum N 436

 

Zum Einsatz von Videovignetten bei der Messung von Deutsch-als-Zweitsprache-Kompetenz bei Lehrkräften aller Unterrichtsfächer

Ein Workshop mit Sarah-Larissa Hecker und Dr. Katharina Nimz (Universität Bielefeld, Projekt DaZKom-Video)

Das DaZKom-Video-Projekt der Universität Bielefeld beschäftigt sich mit der performanznahen Messung von Deutsch-als-Zweitsprache-Kompetenz bei Lehrkräften. Im Rahmen des Workshops erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, das ca. 30-minütige Video-Instrument auszuprobieren. Hierfür werden Tablets und Headsets zur Verfügung gestellt.

Termin: 02. Mai 2018 um 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Gebäude Forum, Raum N 009

 

Flyer des Forum Bildungsforum im SoSe 2018

 

Folgende Sitzungen fanden im WiSe 2017/18 statt:

Zur Arbeit mit Videos in der politischen Bildung

Ein Workshop mit Professor Dr. David Salomon (Institut für Sozialwissenschaften)

In einem Projektband des Faches Politikwissenschaft wurden in den vergangenen Semestern unterschiedliche Wege der Arbeit mit Videos in und bezogen auf politische Bildung erprobt. Neben der Arbeit mit klassischer Unterrichtsvideographie ging es dabei auch um politische Filmanalysen und praktische Filmarbeit mit Schülerinnen und Schülern. Der Workshop stellt das Programm und ausgewählte Ergebnisse des Seminars vor.

Termin: 24. Januar 2018 um 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Gebäude Forum, Raum N 009

 

Zur kasuistischen Arbeit mit Unterrichtsvideographien

Ein Workshop mit Julia Steinwand, Gianna Wilm, Lisa Bode und Jonas Ringler
(Projekt „Inklusive Lehrer_innenbildung“ (iLeb))

Im Projekt „Inklusive Lehrer_innenbildung“ (iLeb) werden derzeit hochschuldidaktische Konzepte zur kasuistischen Arbeit mit Unterrichtsvideographien in Lehrveranstaltungen entwickelt, die im Rahmen des Workshops vorgestellt und gemeinsam erprobt werden.

Termin: 13. Dezember 2017 um 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Gebäude Forum, Raum N 009


Flyer des Forum Bildungsforschung im WiSe 2017/18