Effektiv durch die Nacht - LNdaH 2017

Friday, 03. March 2017  / Il y a: 232 Tage

Die Universitätsbibliothek Hildesheim (UB) öffnet für eine ganz besondere Gelegenheit einmal im Jahr ihre Pforten bis 02:00 Uhr morgens. In der Nacht vom 02. auf den 03. März fand in der UB die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ statt.

Organisiert wurde die "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" gemeinsam mit dem Lese-und Schreibzentrum (LSZ) der Universität Hildesheim.

Für die UB Hildesheim war es die zweite lange Nacht und wieder konnten wir über einhundert Studierende zu unseren Besuchern zählen. Mit Konzentration und Motivation arbeiteten die Studentinnen und Studenten an ihren (aufgeschobenen) Schreibprojekten. Jede/r für sich, aber dennoch nicht allein!

Die Eröffnung der langen Nacht erfolgte mit herzlichen Grußworten von Frau Prof. Dr. Irene Pieper (Institut für Deutsche Sprache und Literatur und Leiterin LSZ) und Frau Jana Zegenhagen (Mitarbeiterin LSZ) die mittels einer kreativen Präsentation verschiedene Schreibtypen vorstellte.

Unterstützung beim Schreiben gab es bei Bedarf durch die Tutorinnen und Tutoren des LSZ, die mit Angeboten zur Schreibberatung vor Ort waren. Die UB konnte mit Tipps zur Literaturrecherche, Literaturverwaltungsprogrammen, der Fernleihe und den Anschaffungsvorschlägen "Bücher für Studierende" und natürlich auch der bis 02:00 Uhr geöffneten Leihstelle  weiterhelfen. 

Weitere Programmpunkte wie Nachtwanderung und Sportprogramm sowie reichlich Koffein und ein reichhaltiges vegetarisches Büfett brachten die Schreibenden munter durch die Nacht.

Über die Pressestelle der Universität wurde ein Vorbericht zur langen Nacht veröffentlicht. Diesen finden Sie bei Interesse hier.