Veröffentlichung

Wirtschaft als Erzählung am Beispiel Apple

Welche Rolle spielen Erzählungen in der Wirtschaft? In einer neuen Veröffentlichung widmet sich Dirk Hohnsträter dieser Frage am Beispiel der Firma Apple. Der Text ist in dem von Irmtraud Behr und anderen herausgegebenen Band Wirtschaft erzählen. Narrative Formatierungen von Ökonomie (Tübingen: Narr 2017, 108 Euro) erschienen, dessen Veröffentlichung auf eine internationale Tagung zurückgeht, die vor einigen Jahren an der Université Sorbonne Nouvelle (Paris 3) stattgefunden hat.

Der Artikel hebt drei Narrative hervor: die heroische Geschichte des Gründers, den Wandel vom unternehmerischen David zum Konzern-Goliath und die Rhetorik weltverändernder und kreativer Differenz. Letztere lediglich als Marketingstrategie zu verstehen, greift Hohnsträter zufolge zu kurz: Es kommt vielmehr darauf an, mit Hilfe eines erweiterten Formbegriffs danach zu fragen, welche Unterscheidungen die Produkte des Unternehmens ermöglichen und welche sie ausschließen.