Veröffentlichung

Transformationen des Konsums

Wohin entwickelt sich die Konsumgesellschaft? Wie ändern sich die Einstellungen und Verhaltensweisen der Verbraucherinnen und Verbraucher? Zeichnet sich ein Wandel vom industriellen Massenkonsum zum individualisierten Digitalkonsum ab? Diesen Fragen widmet sich der Auftaktband der neuen Buchreihe „Verbraucherforschung“. Herausgegeben von Bernward Baule, Dirk Hohnsträter, Stefan Krankenhagen und Jörn Lamla, dokumentiert er die dritte Jahrestagung des Bundesnetzwerks Verbraucherforschung.

Tiefgreifende Transformationen in der Geschichte des Konsums, wie sie die Industrielle Revolution und die Digitalisierung darstellen, können nur durch disziplinübergreifende Forschungsanstrengungen verstanden werden. Neben den klassischen Fächern der Verbraucherwissenschaften wie Wirtschafts-, Rechts-, Politik- und Sozialwissenschaften kommen daher in diesem Band auch historiografische und kulturwissenschaftliche Perspektiven zum Tragen. Die Veröffentlichung hat zum Ziel, den Austausch aktueller Ergebnisse der verbraucherbezogenen Forschung in Wissenschaft und Politik zu fördern und den Wissenstransfer zu stärken.

Bernward Baule, Dirk Hohnsträter, Stefan Krankenhagen und Jörn Lamla (Hg.): Transformationen des Konsums. Vom industriellen Massenkonsum zum individualisierten Digitalkonsum, Baden-Baden: Nomos 2019. 121 Seiten. 29 Euro. Das Buch ist auch in der eLibrary des Nomos Verlags zugänglich.