Veröffentlichung

Konsumkultur. Eine Standortbestimmung

Vor Kurzem erschien im Berliner Kulturverlag Kadmos der Sammelband Konsumkultur. Eine Standortbestimmung, herausgegeben von Dirk Hohnsträter und Stefan Krankenhagen. Das Buch geht zurück auf die Auftakttagung der Forschungsstelle Konsumkultur. Es erscheint mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.

Der Band enthält Beiträge renommierter Wissenschaftler/innen wie Siegrid Baringhorst, Heinz Drügh, Moritz Ege, Kai-Uwe Hellmann, Jörn Lamla, Christoph Ribbat, Manuel Schramm, Wolfgang Ullrich und Katharina Witterhold. Sie zeigen, dass der Konsum nur verstanden werden kann, wenn man ihn als ein kulturelles Phänomen auffasst. Das Buch nimmt die drei Kernbereiche Kulturtheorie des Konsums, Kulturgeschichte des Konsumierens und Konsumästhetik in den Blick und verbindet eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme mit der Frage nach künftigen Perspektiven der Konsumkulturforschung.