Publikationen

An dieser Stelle finden Sie eine Bibliografie ausgewählter wissenschaftlicher Veröffentlichungen von Mitarbeitern der Forschungsstelle zu Themen der Konsumkultur.

Konsumkultur. Eine StandortbestimmungKürzlich erschien im Berliner Kulturverlag Kadmos der Sammelband Konsumkultur. Eine Standortbestimmung, herausgegeben von Dirk Hohnsträter und Stefan Krankenhagen.
Der Band enthält Beiträge von Siegrid Baringhorst, Heinz Drügh, Moritz Ege, Kai-Uwe Hellmann, Dirk Hohnsträter, Stefan Krankenhagen, Jörn Lamla, Christoph Ribbat, Manuel Schramm, Wolfgang Ullrich und Katharina Witterhold.

Bücher

  • Dirk Hohnsträter und Stefan Krankenhagen (Hg.): Konsumkultur. Eine Standortbestimmung, Berlin: Kadmos 2019.
  • Dirk Hohnsträter (Hg.): Konsum und Kreativität, Bielefeld: Transcript 2016. (= Reihe Konsumästhetik Bd. 1).

Aufsätze

  • Stefan Krankenhagen: All these things. Überlegungen zu Populären Dingen, in: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 115 (2019), H. 1, S. 27-46.
  • Dirk Hohnsträter: Geld, Geltung, Gegenwert. Skizze zu einer Theorie der Konsumkultur, in: Moritz Baßler und Heinz Drügh (Hg.): Konsumästhetik. Umgang mit käuflichen Gegenständen, Bielefeld 2019, S. 63-86.
  • Dirk Hohnsträter: Rezension zu Shohana Zuboff: Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus. Frankfurt/Main und New York: Campus 2018, in: Soziopolis vom 19. Februar 2019.
  • Dirk Hohnsträter: Lemmata Konsum, Kritik und Produkt, in: Timon Beyes und Jörg Metelmann (Hg.): Der Kreativitätskomplex. Ein Vademecum der Gegenwartsgesellschaft, Bielefeld 2018, S. 143-148, 162-166 & 225-229.
    Englische Übersetzung: Lemmata Consumption, Critique und Product, in: Timon Beyes und Jörg Metelmann (Hg.): The Creativity Complex. A Companion to Contemporary Culture. Bielefeld 2018, S. 82-86, 104-108 & 207-211.
  • Stefan Krankenhagen: Prosumers, Participants und Do-It-Yourselfers. Figuren und Figurationen einer deprofessionellen Kultur, in: Stefan Krankenhagen und Jens Roselt (Hg.): De-/Professionalisierung in den Künsten und Medien. Formen, Figuren und Verfahren einer Kultur des Selbermachens, Berlin 2018, S. 28-43.
  • Dirk Hohnsträter: Konsum als Beruf, in: Stefan Krankenhagen und Jens Roselt (Hg.): De-/Professionalisierung in den Künsten und Medien. Formen, Figuren und Verfahren einer Kultur des Selbermachens, Berlin 2018, S. 141-155.
  • Dirk Hohnsträter: Ökonomie der Achtsamkeit, in: Pop. Kultur und Kritik, H. 12 (Frühling 2018), S. 18-28.
  • Dirk Hohnsträter: Rezension zu Andreas Reckwitz: Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne. Berlin: Suhrkamp 2017, in: Soziopolis vom 23. Januar 2018.
  • Dirk Hohnsträter: Rezension zu Luc Boltanski und Arnaud Esquerre: Bereicherung. Eine Kritik der Ware. Berlin: Suhrkamp 2018, in: Soziopolis vom 9. Juli 2018.
  • Dirk Hohnsträter: Apple: Kult und/oder Code, in: Irmtraud Behr, Anja Kern, Albert Plewnia und Jürgen Ritte (Hg.): Wirtschaft erzählen. Narrative Formatierungen von Ökonomie, Tübingen 2017, S. 125-133.
  • Stefan Krankenhagen: Priceless. Die hohe Kultur und das Geld, in: Pop-Zeitschrift online, 10. April 2017.
  • Dirk Hohnsträter: Wissen-was, wissen-wo, wissen-wie. Kulturwissenschaftliche Überlegungen zur Verbraucherkompetenz, in: Christian Bala, Christian Kleinschmidt, Kevin Rick und Wolfgang Schuldzinski (Hg.): Verbraucher in Geschichte und Gegenwart. Beiträge zur Verbraucherforschung Band 7. Düsseldorf 2017, S. 55-70.
  • Dirk Hohnsträter: Das Handwerk der Hipster, in: Pop. Kultur und Kritik, H. 9 (Herbst 2016), S. 124-145.
  • Stefan Krankenhagen: Der Museumsshop oder: Vom kreativen Wert der Dinge, in: Dirk Hohnsträter (Hg.): Konsum und Kreativität, Bielefeld 2016, S. 131-148.
  • Stefan Krankenhagen: Die Dinge der Popkultur, in: Andrea von Hülsen-Esch (Hg.): Materialität und Produktion. Standortbestimmungen, Düsseldorf 2016, S. 147-160.
  • Dirk Hohnsträter, Rezension zu Uwe Lindemann: Das Warenhaus. Schauplatz der Moderne. Köln Weinmar Wien: Böhlau 2015, in: MEDIENwissenschaft Rezensionen / Reviews 2016, S. 431-433.
  • Dirk Hohnsträter: Vollends. Ästhetische Praxis und das richtige Leben, in: Michael Kauppert und Heidrun Eberl (Hg.): Ästhetische Praxis. Selbstentgrenzung der Künste oder Entkunstung der Kunst? Wiesbaden 2016, S. 235-262.
  • Dirk Hohnsträter: Das Paradies der Herren. Über Berluti, in: Pop-Zeitschrift online, 19. Juli 2015.
  • Stefan Krankenhagen: Der Auftritt der Dinge. Zu epistemischen und relationalen Objektbegriffen im Museum, in: Annemarie Matzke, Ulf Otto und Jens Roselt (Hg.): Auftritte. Strategien des In-Erscheinung-Tretens in Künsten und Medien, Bielefeld 2015, S. 89-101.
  • Dirk Hohnsträter: Konsum und Kreativität im Paradies der Damen, in: Godela Weiss-Sussex und Ulrike Zitzlsperger (Hg.): Kommerz und Imagination. Das Warenhaus und die Moderne in Film und Literatur. Frankfurt am Main u.a. 2015, S. 55-63.
  • Dirk Hohnsträter: Oberfläche, Verfahren, Reflexion. Über Design und Demokratie, in: kritische berichte 43 (2015), H. 4, S. 72-77.
  • Dirk Hohnsträter: Die Attraktivität des Handwerklichen für die Konsumkritik und die Paradoxien seiner Absorption, in: Gerda Breuer und Christopher Oestereich (Hg.): seriell – individuell. Handwerkliches im Design. Weimar 2014, S. 239-247.
  • Dirk Hohnsträter: Einschluss des Ausgeschlossenen. Überlegungen zum Luxus am Beispiel des Modehauses Prada, in: kritische berichte 41 (2013), H. 4, S. 45-51.