Willkommen

Veröffentlichung

Apothekenästhetik

Im Frühjahrsheft der Zeitschrift POP. Kultur und Kritik widmet sich Dirk Hohnsträter der neuerlichen Popularität des Medizinischen im Bereich der Alltagsästhetik. Er schreibt: „Ob Barkultur, Kosmetik oder Design: Materialien, Fertigungsweisen und Formbestände aus heilkundlichen Traditionen halten mehr und mehr Einzug in den Mainstream. Ihre symbolische Verdichtung finden sie in der neuerlichen Ubiquität des sogenannten Braun- oder Apothekerglases“

Der Beitrag findet sich im 180 Seiten starken Heft Nummer 18, das 16,80 Euro kostet.