Ankündigung (German only): FORSCHUNGSDATEN@RMU 2020 – 13. Oktober 2020.

Hiermit möchte ich Sie in Kooperation mit meiner Kollegin aus dem Forschungsdatenmanagement Dr. Anne Vieten aus dem Kompetenzzentrum Forschungsdaten der Johannes Gutenberg Universität Mainz auf den

Forschungsdatentag der Rhein-Main Universitäten

 

aufmerksam machen.

Besonders die rechtlichen Themen sind für uns an der SUH interessant sowie der RDMO-Beitrag und die Workshops.

FORSCHUNGSDATEN@RMU 2020 – 13. Oktober 2020
Digitaler Forschungsdatentag der Rhein-Main-Universitäten
Vorträge und Workshops
Programm
Vorträge:
10:00 Uhr: Begrüßung durch Herrn Professor Dr.-Ing. Herbert De Gersem, Vizepräsident der TU Darmstadt für Wissenschaftliche Infrastruktur und Digitalisierung
10:15 Uhr – KEY NOTE – „Urheberrecht und Daten im Wissenschaftskontext“ Dr. Anne-Kathrin Müller (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
10:45 Uhr: „Umgang mit Forschungsdaten gemäß den Leitlinien zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis der DFG“ Dr. Nina Dworschak (Goethe-Universität Frankfurt) und Dr. Anne Vieten (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
11:15 Uhr: „Elektronische Laborbücher im Kontext von Forschungsdatenmanagement und guter wissenschaftlicher Praxis“ Birte Lindstädt (ZBMed – Informationszentrum Lebenswissen- schaften)
11:45 Uhr: „Neues von der NFDI“ Dr. Hendrik Seitz-Moskaliuk (Direktorat Nationale Forschungsdaten- infrastruktur)
12:30 Uhr: Mittagspause
Parallele Workshops:
14:00 – 15:30 Uhr (max. 15 Teilnehmer/-innen pro Workshop – max.15 participants per workshop)
1. „GitLab für Einsteiger – Manage deine Daten durch drag und drop“ – „GitLab for Rookies – manage your data by drag and drop” Dr. Elisabeth Klein (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
2. „GitLab für Fortgeschrittene – Git Bash, CI und mehr“ – „GitLab for advanced users – Git Bash, CI and more“ Bettina Mader, Jürgen Schwibs (beide TU Darmstadt) und Dr. Jörg Steinkamp (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
3. „Forschungsdatenmanagement strukturiert angehen – mit RDMO zum eigenen Datenmanagementplan (DMP)“ – „A structured approach to research data management – use RDMO to create your own data mangement plan (DMP)“ Dr. Nina Dworschak (Goethe-Universität Frankfurt) und Gerald Jagusch (TU Darmstadt)
4. „Datenbereinigung mit OpenRefine für Anfänger“ – „Data wrangling with OpenRefine for beginners“ Andre Pfeifer (TU Darmstadt)

Anmeldung: https://www.forschungsdaten.uni-mainz.de/forschungsdatenrmu-2020-13-oktober-2020/