Domain-Data-Protokolle für die empirische Bildungsforschung (“DDP-Bildung”): Unterstützung bei der Erstellung von FAIR Data.

„Das BMBF-Projekt „DDP-Bildung“ zielt darauf ab, diese Herausforderung durch die Entwicklung eines standardisierten Werkzeugs zur Erstellung von Datenmanagementplänen (DMP) zu meistern. Ein Verbund 12 deutscher Forschungseinrichtungen entwickelt seit 2019 sog. Domain-Data-Protokolle (DDP). Diese orientieren sich an der Idee der Science Europe (2018), öffentliche und referenzierbare Muster-Standardprotokolle für das disziplinspezifische Forschungsdatenmanagement zu gestalten. Ziel der DDP ist, Forschungsdaten der empirischen Bildungsforschung nach den FAIR-Prinzipien zu generieren, die Dritten so offen wie möglich im Sinne von Open Science zur Verfügung stehen.“

Quelle: https://dbt2021.abstractserver.com/program/#/details/sessions/75

Weitere Informationen erhalten Sie beim 109. Bibliothekartag: https://dbt2021.abstractserver.com/program/#/details/presentations/89

HI-X-DigiHub und Forschungsdatenmanagement. Digital!

DHI-X-DigiHub wird vom Land Niedersachsen gefördert. Konsortialführer ist das Unternehmen COMPRA, weitere Kooperationspartner neben der Stiftung Universität Hildesheim sind der Verband Unternehmer Hildesheim e.V., die X4B – Serviceagentur für die Wirtschaft GmbH, NiedersachsenMetall e. V. und die Digital City GmbH.

Veranstaltungen aus Hildesheim zum Digitaltag am 18. Juni 2021:

Low-Code-Symposium (10 bis 13 Uhr)

Digital Shift! Forschen in der digitalen Welt und der „Data Escape Room“ (10 bis 16 Uhr)

Bei dieser Aktion gibt es einen Impulsvortrag zum Forschungsdatenmanagement und zu Open Science um 10:00 Uhr. Forschungsdatenmanagement bezeichnet den Prozess, der alle Methoden und Verfahren umfasst, die zur Sicherung der langfristigen Nutzbarkeit von Forschungsdaten angewendet werden: Generierung, Bearbeitung, Anreicherung, Archivierung, Veröffentlichung. Das Wissen um die Methoden und Verfahren des Forschungsdatenmanagements soll bei dieser Aktion spielerisch gefördert werden.

Onlinecampus Pflege: Kompetenter Umgang mit digitalen Technologien in Pflege und Versorgung (15 bis 16 Uhr)

Future Shopping Experience (15 bis 16 Uhr)

Weitere Informationen finden Sie unter: https://hildesheim-digital.de/

Big Data. Gesundheit, Psychologie. Leseempfehlung zum Forschungsdatenmanagement!

Forschungsethik und Big Data sind im FDM seit einiger Zeit ein wichtiges Thema. Der Deutsche Ethikrat hatte 2018 empfohlen, das kooperative Forschungsdatenmanagement hinsichtlich Datenstandards und Datenqualität weiterzuentwickeln (S.43, Big Data und Gesundheit; Lit. -empfehlung s.u.).

„Mit der Entwicklung zu Big Data geht eine Transformation aller Phasen der Datenverarbeitung einher, die von zunehmender Automatisierung, Vernetzung und Durchdringung geprägt ist. Volumen und Tempo der voll automatisierten Datenerfassung sind in wenigen Jahren exponentiell gestiegen, und die rasche Verbreitung und Vernetzung von Geräten, die in allen Sphären der menschlichen Lebenswelt zur Datenerhebung genutzt werden können, eröffnet ständig neue Datenquellen.“

Deutscher Ethikrat (2018): Big Data und Gesundheit – Datensouveränität als informationelle Freiheitsgestaltung . Stellungnahme . Berlin, Deutscher Ethikrat. https://www.ethikrat.org/fileadmin/Publikationen/Stellungnahmen/deutsch/stellungnahme-big-data-und-gesundheit.pdf, S. 11

Ethische Grundsätze von Bibliothek & Information Deutschland (BID) – Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände e. V. und Forschungsdatenmanagement (Open Science).

Im Rahmen des 3. Leipziger Kongresses für Information und Bibliothek im März 2007 hatte die BID (Bibliothek und Information Deutschland, der Dachverband der Institutionen- und Personalverbände des Bibliothekswesens und zentraler Einrichtungen der Kulturförderung in Deutschland), von ihr erarbeitete ethische Grundsätze der Bibliotheks- und Informationsberufe veröffentlicht.

Im Oktober 2017 war eine Neufassung der Grundsätze erschienen: https://media02.culturebase.org/data/docs-bideutschland/Ethische%20Grundsaetze.pdf

Darin wird auch der Begriff der „Openness“ / Offenheit aufgegriffen:

„Wir handeln nach dem Grundsatz der Offenheit (Openness), wie er sich u.a. in Open Access, Open Source, Open Educational Resources und Open License konkretisiert, um einen bestmöglichen Zugang zu Informationen zu ermöglichen und die Prinzipien der Partizipation und Kollaboration zu verwirklichen.“

Hinweis! „Der Legal Help Desk bei NFDI4Culture“ beim Symposium Urheberrecht am 10.06.2021.

Informationen zum Symposium Urheberrecht der NFDI4Culture finden Sie hier:

https://nfdi4culture.de/symposium-urheberrecht-10062021.html

15:00 Uhr: Der Legal Help Desk bei NFDI4Culture

Grischka Petri, Oliver Vettermann und Franziska Boehm (alle FIZ Karlsruhe/NFDI4Culture) stellen die rechtlichen Hilfsangebote von NFDI4Culture vor. Der Legal Help Desk dient als Anlaufstelle für Rechtsfragen von Forschenden und Institutionen im Umgang mit materiellen und immateriellen Kulturgütern. Er bietet Hilfe zu Fragen des Urheber-, Persönlichkeits- und Eigentumsrechts an – und das nicht nur in Form juristischer Texte, sondern auch von Visualisierungen.

Mit Menschen mit Demenz forschen – ethische Reflexionen einer qualitativen Forschungspraxis zur Mobilität im öffentlichen Raum. Research With People With Dementia – Ethical Reflections on Qualitative Research Praxis on Mobility in Public Space.

Mit Menschen mit Demenz forschen – ethische Reflexionen einer qualitativen Forschungspraxis zur Mobilität im öffentlichen Raum

Research With People With Dementia – Ethical Reflections on Qualitative Research Praxis on Mobility in Public Space

[Zeitschriftenartikel] https://doi.org/10.17169/fqs-19.3.3152

Hinweis! – Thüringer FDM-Tage. 21.-25. Juni 2021.

Auch dieses Jahr veranstaltet das Thüringer Kompetenznetzwerk Forschungsdatenmanagement die Thüringer FDM-Tage.

Die dritte Ausgabe der Veranstaltung steht unter dem Motto „Datendokumentation – a love note to the future!“
und findet vom 21.-25. Juni 2021 statt.

Alle Events werden digital durchgeführt und sind damit allen Interessierten (auch außerhalb Thüringens) zugänglich.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://forschungsdaten-thueringen.de/veranstaltung/FDM-Tage-2021.html