Forschungsdatenmanagement für Promovierende (Fachbereich 1). RDMO.

Dienstag, 20. April 2021 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Workshop für Promovierende zum Research Data Management Organiser (RDMO).

Forschungsdaten zu sammeln und zu verarbeiten, stellt viele Projekte der an der Stiftung Universität Hildesheim vor besondere Herausforderungen. Aufgrund der hohen Relevanz für die gute wissenschaftliche Praxis und der Tatsache, dass sich Promovierende zu unterschiedlichsten Zeitpunkten ihrer Promotion mit dieser Problematik auseinandersetzen müssen, bietet die Beauftragte für Forschungsdatenmanagement (UB-Service), in Kooperation mit dem Graduiertenzentrum einen Online-Workshop für Promovierende zum Research Data Management Organiser (RDMO) für den FB 1 an.

One size does not fit all!

Es gibt immer ganz unterschiedliche Anforderungen für die einzelnen Fächer und somit unterschiedliche RDMO-Fragenkataloge, die neben den Inhalten zur Forschungsförderung disziplinspezifisch sind.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Graduiertenzentrums unter Kursangebote: https://www.uni-hildesheim.de/graduiertenzentrum/angebot/kursangebote/ und unter RDMO-Tool der SUH: https://dmp.uni-hildesheim.de/

Im März war die Version 1.5 von RDMO erschienen, die wieder eine Reihe von Neuerungen enthält. Diesesmal stand besonders die praktische Nutzbarkeit für die Forschenden im Vordergrund. Das Interview wird jetzt immer auf der Seite fortgesetzt, die zuletzt aufgerufen wurde. Am User-Interface wurden einige Details verändert, so dass die Nutzerführung deutlich intuitiver wird. In den Fragenkatalogen können File-Uploads konfiguriert werden, um zusätzliches Material wie Grafiken oder Dokumente hochzuladen. Projekte können nun als Unterprojekte von bestehenden Projekten erstellt werden, wobei sich die Zugriffsrechte vererben. Ansichten von Oberprojekten können auf Unterprojekte zugreifen, um Informationen aus mehreren Projekten zusammenzutragen. Das Hinzufügen von neuen Usern zu Projekten funktioniert jetzt über Email-Benachrichtigungen und es können auch Nutzende, die noch nicht in der RDMO Instanz registriert sind, über diesen Weg eingeladen werden. Auch “unter der Haube” habe wir an RDMO gearbeitet: Durch Optimierung der Datenbankzugriffe sollte RDMO jetzt deutlich schneller und flüssiger sein. Die (eher technische) Übersicht über die einzelnen Features gibt es auf der Release-Seite auf GitHub.

Weitere Informationen: https://rdmorganiser.github.io/aktuelles/

Neben der UAG Redaktionsprozesse für Attribute, Optionen und Ansichten haben sich 3 weitere UAGs zu RDMO gebildet: Textanleitung für DMPs, Werbung für RDMO und Engagement in einer RDA – UAG für DMP.  Die Content-Gruppe, der die UB Hildesheim angehört, trifft sich jeden 2. Donnerstag im Monat von 11-12h.