Hans-Böckler-Stiftung: „Wendezeiten: Einfluss und Strategie von Gewerkschaften in der ostdeutschen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft“

Dienstag, 07. Juli 2020 um 12:37 Uhr

Die Hans-Böckler-Stiftung hat den Ideenwettbewerb „Wendezeiten: Einfluss und Strategie von Gewerkschaften in der ostdeutschen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft“ ausgeschrieben. Für den Zeitraum Mitte der 1980er bis Ende der 1990er Jahre sollen folgende Themenfelder und Fragestellungen adressiert werden:

  1. Wirtschaftlicher Strukturwandel –Umbau industrieller Kerne und der öffentlichen Infrastruktur
  2. Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsplatzverlust
  3. Mitbestimmung im Betrieb und Gewerkschaftsstrukturen

Der Ideenwettbewerb richtet sich an Historikerinnen und Historiker sowie historisch arbeitende Sozial-, Arbeits-und Kulturwissenschaflter/-innen. Mikropolitisch angelegte Fallbeispiele zu einzelnen Betrieben sind möglich, sofern sie übergeordnete Fragestellungen verfolgen. Interdisziplinäre Forschungsansätze und eine intersektionale Perspektive sind erwünscht

Projektskizzen sind einzureichen bis 28. September 2020.

Weitere Informationen: https://www.boeckler.de/de/forschungsfoerderung-beantragen-2742.htm