BMBF: Resilienzstärkung und Strukturaufbau in afrikanischen Städten und Ballungsgebieten (AfResi)

Donnerstag, 13. Juni 2019 um 13:41 Uhr

Das BMBF fördert im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung Forschung zu Resilienzstärkung und Strukturaufbau in afrikanischen Städten und Ballungsgebieten (AfResi).

Es werden Forschungsprojekte (als Verbundprojekte) gefördert, die eine hohe Praxisrelevanz aufweisen. Die Richtlinie adressiert transdisziplinäre deutsch-afrikanische Konsortien, wobei insbesondere afrikanische Nord-Süd-Kooperationen als Teil des Verbundes wünschenswert sind. Die Verbundvorhaben sollen von afrikanischen und deutschen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft gemeinsam getragen werden. Eine länderübergreifende inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit wird erwartet.

Themenfelder:

  • Megastädte,
  • Gesundheit,
  • Klima,
  • Nahrungsmittelsicherheit,
  • Transport, Verkehr, Logistik,
  • Ressourcenmanagement,
  • Abfall- und Wassermanagement,
  • Energieversorgung, Erneuerbare Energien,
  • Kommunale Verwaltung,
  • Bildungssysteme,
  • Good Governance,
  • Förderung von Mitgestaltungs- und Teilhaberechten, insbesondere benachteiligter Gruppen.

Das Antragsverfahren ist zweistufig. Projektskizzen sind einzureichen bis zum 31. Juli 2019.

Weitere Informationen: www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-2457.html