Inklusion im Mathematikunterricht der Grundschule

Montag, 02. Juni 2014 um 16:15 Uhr

Vortragsreihe zur Mathematik und ihrer Didaktik

Vortragsreihe zur Mathematik und ihrer Didaktik

Info: Das Institut für Mathematik und Angewandte Informatik und die Arbeitsgruppe Mathematik Lehren und Lernen lädt zur Vortragsreihe zum Thema: Mathematik und ihrer Didaktik - "Differenzierung und Inklusion".

Ziel des Vortrags ist es exemplarisch zu zeigen, wie Mathematikunterricht gestaltet werden kann, damit individuelle Lernprozesse gefördert und angemessen unterstützt werden, und welche Rolle dem Schulbuch im "gemeinsamen Unterricht am gemeinsamen Gegenstand" zukommt. Nach grundsätzlichen Überlegungen zu Chancen und Grenzen der Inklusion soll ausgehend von einem Videobeispiel eines lernbehinderten Zweitklässlers gezeigt werden, wie man den individuellen Lernstand im Detail feststellen und entsprechend die individuelle Förderung im Unterricht planen, umsetzen und evaluieren kann. Dazu werden bezogen auf das Vier-Phasen-Modell zum Aufbau von Grundvorstellungen konkrete Aufgabenbeispiele und didaktische Materialien vorgestellt.

Weitere Informationen zur Vorlesungsreihe finden Sie hier.

Thema: Inklusion im Mathematikunterricht der Grundschule – Gemeinsam lernen am gemeinsamen Gegenstand

Referentin: Prof. Dr. Andrea Peter-Koop (Universität Bielefeld)

Wann? 2. Juni 2014, 16:15 Uhr

Wo? A 102, Samelsonplatz

Achtung: Der Vortrag von Andrea Peter-Koop wurde vom 12. Mai 2014 auf den 2. Juni 2014 verschoben. Am Thema Interessiere sind herzlich eingeladen.